Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.08.2019, PP München


Pressebericht vom 12.08.2019

Inhalt:

1181. Einsatz wegen verdächtiger Wahrnehmung in Flüchtlingsunterkunft – Oberhaching

1182. Festnahme von vier Tatverdächtigen nach Einbruch in Geschäft – Oberschleißheim

1183. Brand in einem Treppenhaus mit mehreren Verletzten – Ramersdorf

1184. Brand eines Wohnwagens mit einer vorläufigen Festnahme eines wohnsitzlosen Tatverdächtigen – Untergiesing

1185. Bauarbeiter nach Betriebsunfall verstorben – Planegg
-siehe Pressebericht vom 01.08.2019, Ziffer 1124




1181. Einsatz wegen verdächtiger Wahrnehmung in Flüchtlingsunterkunft – Oberhaching
Am Sonntag, 11.08.2019, meldete sich eine 41-Jährige Oberhachingerin, bei der Polizeiinspektion 31 (Unterhaching), nachdem sie gegen 10:15 Uhr, im Bereich einer Flüchtlingsunterkunft in Oberhaching eine für sie unklare Situation wahrgenommen hatte. Dabei beobachtete sie einen Mann, der sich in einem Kaftan vor einer Fahne kniete und sich dabei von einer zweiten Person mit einem Mobiltelefon abbilden ließ.

Im Rahmen entsprechender polizeilicher Maßnahmen wurde das Umfeld der Unterkunft aufgesucht und durch Ermittlungen eine mögliche Person identifiziert, der dieser Handlung zugeschrieben werden konnte. Der 26-Jährige aus Pakistan wurde in der Unterkunft angetroffen und gab bereitwillig Auskunft zu der beobachteten Situation. Daneben stellte er sein Mobiltelefon zur Einsichtnahme zur Verfügung, auf dem der Mann auf mehreren Fotos, vor einer pakistanischen Fahne sitzend zu sehen war.

Weitere Befragungen und Ermittlungen ergaben keinen Hinweis auf eine strafrechtlich relevante Intention des 26-Jährigen.


1182. Festnahme von vier Tatverdächtigen nach Einbruch in Geschäft – Oberschleißheim
Am Sonntag, 11.08.2019, gegen 02:00 Uhr, konnte ein 51-Jähriger beobachten, wie vier Personen sich der Rückseite eines Geschäftes näherten, mehrere Türen aufbrachen und im Geschäft mit ihren Taschenlampen nach stehlbarem Gut suchten. Der 51-Jährige verständigte unmittelbar die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten die Tatverdächtigen beim Verlassen des Geschäftes festnehmen. Bei einem der Männer konnte entwendetes Diebesgut (Computerzubehör) aufgefunden werden.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um 17- bis 20-Jährige aus dem Landkreis München. Sie wurden nach der Anzeigenbearbeitung (besonders schwerer Fall des Diebstahls) wieder entlassen.


1183. Brand in einem Treppenhaus mit mehreren Verletzten – Ramersdorf
Am Sonntag, 11.08.2019, kam es kurz vor 13:00 Uhr zu einem Brand im Eingangsbereich eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Anzinger Straße in München.

Ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen war in Brand geraten und brannte bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr gänzlich ab.

Durch den Brand kam es zu erheblichen Rußschäden im Treppenhaus, welche bis ins oberste Stockwerk reichten. Der entstandene Schaden wird derzeit auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Die Bewohner wurden durch die Feuerwehr teils über Drehleitern und teils mittels Fluchthauben aus dem Anwesen geborgen. Insgesamt wurden sieben Personen (darunter drei Kinder) mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation behandelt. Fünf Personen davon kamen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser.

Das zuständige Fachkommissariat 13 übernahm vor Ort die Ermittlungen. Derzeit besteht der Verdacht, dass der Kinderwagen entweder vorsätzlich oder aus Unachtsamkeit (z.B. durch eine weggeworfene Zigarettenkippe) entzündet wurde.

Am Rande des Einsatzes wurden mehrere Angehörige der Feuerwehr, welche zu den Löschmaßnahmen eingesetzt waren, von einem Kraftfahrer verbal beleidigt, da dieser nicht aus seiner Ausfahrt ausfahren konnte. Gegen ihn wurde eine Anzeige erstellt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1184. Brand eines Wohnwagens mit einer vorläufigen Festnahme eines wohnsitzlosen Tatverdächtigen – Untergiesing
Am Sonntag, 11.08.2019, gegen 19:20 Uhr, bemerkte ein Passant, dass in der Kleiststraße unter der Bahnunterführung ein abgestellter Wohnwagen Feuer gefangen hatte und sich eine Person fluchtartig vom Tatort entfernte. Aufgrund der abgegebenen Beschreibung konnte ein 37-jähriger wohnsitzloser Pole im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen werden.

Der Wohnwagen brannte bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr vollständig ab. Durch die Hitzeentwicklung wurde das Bahnbauwerk leicht beschädigt und musste durch einen Statiker geprüft werden. Es kam deshalb zu einer vorübergehenden Gleissperrung.

Ein in der Nähe des Wohnwagens geparkter Pkw wurde durch die Hitzeeinwirkung ebenfalls massiv beschädigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Der Tatverdächtige wurde nach der Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.


1185. Bauarbeiter nach Betriebsunfall verstorben – Planegg
-siehe Pressebericht vom 01.08.2019, Ziffer 1124

Wie bereits berichtet, kam es Mittwoch, 31.07.2019, zu zwei Betriebsunfällen auf einer Baustelle an einem Haus in Planegg.

Dort war am Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, ein 57-jähriger Bauarbeiter beim Arbeiten an einer Kelleraußenwand im Bereich einer Treppenhausaussparung ca. drei Meter in die Tiefe gestürzt und auf den Kellerboden geprallt. Hierbei hatte er sich schwere Verletzungen zugezogen.

Der 57-Jährige erlag am Freitag, 09.08.2019, gegen 18:00 Uhr, seinen Verletzungen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen