Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

26.07.2019, PP München


Pressebericht vom 26.07.2019

Inhalt:

1089. Einbrüche aus Wohnungen durch DNA-Treffer geklärt – Bogenhausen / Nymphenburg / Isarvorstadt

1090. Einbruch in Firmengebäude - Moosach

1091. Motorradfahrer prallt beim Überholen gegen Linksabbieger in den Gegenverkehr und verletzt sich - Mittersendling

1092. Kleinkind wird von Pkw überrollt; zwischenzeitlich verstorben – Pasing
-siehe Pressebericht vom 24.07.2019, Ziff. 1076

1093. Festnahme nach mehrfacher Körperverletzung und sexueller Belästigung – Englischer Garten

1094. Terminhinweis:
14. Jugendpräventionsfahrt des Polizeipräsidiums München und des Münchner Sicherheitsforum e.V. (MSF)




1089. Einbrüche aus Wohnungen durch DNA-Treffer geklärt – Bogenhausen / Nymphenburg / Isarvorstadt
Anfang Oktober 2018 sowie Ende November 2018 kam es jeweils zu Einbrüchen in Wohnungen in den Stadtteilen Bogenhausen, Nymphenburg und Isarvorstadt. Der damals unbekannte Täter öffnete dabei gewaltsam die Zugangstüren der Wohnungen, um in deren Räumlichkeiten zu gelangen. Hieraus wurden überwiegend Schmuck sowie Bargeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Auch hier wurde, wie bei der Münchner Polizei üblich, eine umfangreiche Spurensicherung durch das Kriminalkommissariat 92 durchgeführt. Diese führte in den letzten Wochen zu Treffern einer DNA-Datenbank. Diese konnten nun mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamtes einem 44-jährigen Serben mit derzeit unbekannten Aufenthalt zugeordnet werden.


1090. Einbruch in Firmengebäude - Moosach
Im Zeitraum von Dienstag, 23.07.2019, 20:00 Uhr, bis Mittwoch, 24.07.2019, 07:20 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter über ein Fenster in ein Firmengebäude in der Feldmochinger Straße. Es handelt sich hier um eine Kfz-Prüfstelle.

Im Gebäudeinneren öffneten die unbekannten Täter vier versperrte Türen und entwendeten aus einem Raum einen Tresor. Um den Tresor aus dem Gebäude zu bekommen, bauten die Täter ein Fenster aus.

Der mitgenommene Tresor enthielt mehrere hundert Plaketten und amtliche Siegel. Außerdem entwendeten sie Herrenoberbekleidung. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Ermittlungen wurden durch das Kommissariat 52 übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Feldmochinger Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1091. Motorradfahrer prallt beim Überholen gegen Linksabbieger in den Gegenverkehr und verletzt sich - Mittersendling
Am Donnerstag, 25.07.2019, gegen 17:00 Uhr, fuhr ein 68-Jähriger aus dem Landkreis Herrsching mit seinem Pkw Toyota auf der Brudermühlstraße und wollte an der Kreuzung zur Thalkirchner Straße bei Grün nach links abbiegen.

Er fuhr auf den Linksabbiegerfahrstreifen in die Kreuzung ein, musste dort jedoch warten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 63-Jähriger aus dem Landkreis Starnberg mit seinem Kraftrad Kawasaki auf der Brudermühlstraße und wollte die Kreuzung mit der Thalkirchner Straße geradeaus überqueren.

Der Motorradfahrer befuhr zunächst einen Fahrstreifen der geradeaus führte. Kurz vor der Kreuzung fuhr er auf den Linksabbiegerstreifen, um einem vor ihm fahrenden Bus zu überholen. Als er auf dem Linksabbiegerfahrstreifen in die Kreuzung einfuhr, übersah er den in der Kreuzung stehenden Toyota des 68-Jährigen. Trotz Vollbremsung prallte der Kradfahrer frontal in den stehenden Toyota und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert.
Er wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 68-Jährige blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.


1092. Kleinkind wird von Pkw überrollt; zwischenzeitlich verstorben – Pasing
Wie bereits berichtet, kam es am Dienstag, 23.07.2019, gegen 20:25 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem ein 42-jähriger Münchner mit seinem Pkw seine 1-jährige Tochter überrollte.

Das Mädchen war zuvor mit seiner Mutter aus dem Pkw ausgestiegen, drehte sich plötzlich um und lief neben den anrollenden Pkw. Hier kam die 1-Jährige auf unbekannte Art und Weise zu Sturz und geriet unter den Pkw des 42-Jährigen.

Das Mädchen kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Dort verstarb es am Abend des 25.07.2019.


1093. Festnahme nach mehrfacher Körperverletzung und sexueller Belästigung – Englischer Garten
Am Mittwoch, 24.07.2019, gegen 19:00 Uhr, befand sich ein 29-jähriger Afghane im Englischen Garten in der Nähe des Haus der Kunst. Dort kam es zu einem Tumult, weil der 29-Jährige zuvor einer 16-Jährigen auf den Po geschlagen hatte sowie einer 39-Jährigen und einer 26-Jährigen in das Gesicht. Anschließend hatte er auch eine 21-Jährige in den Schambereich geschlagen und einen 22-Jährigen beleidigt, bespuckt und versucht, mit einer Flasche zu schlagen.

Eine Streife der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt), die sich zu diesem Zeitpunkt im Englischen Garten befand, wurde auf den Tumult aufmerksam und konnte den 29-Jährigen vor Ort festnehmen.

Da er ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde er im Anschluss der Haftanstalt überstellt. Dort erließ der Richter einen Haftbefehl. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung durch das Kommissariat 15 ermittelt.


1094. Terminhinweis: 14. Jugendpräventionsfahrt des Polizeipräsidiums München und des Münchner Sicherheitsforum e.V. (MSF)
Am Montag, 29.07.2019, bis Donnerstag, 01.08.2019, starten 30 Münchner Kinder und Jugendliche zur mittlerweile 14. Jugendpräventionsfahrt nach Oberaudorf. Unter dem Motto „Spurensuche“ wird ihnen ein abwechslungsreiches und buntes Freizeitprogramm geboten.
Angefangen bei polizeilicher Spurensuche über eine Spurensuche durch Oberaudorf bis hin zur Sensibilisierung für Spuren durch Aktivitäten in den Neuen Medien. Sport und Spaß kommen in der bewusst medienfrei gehaltenen Zeit nicht zu kurz.

Jugendbeamtinnen und Jugendbeamte der Münchner Polizei sowie pädagogisch geschulte Betreuerinnen und Betreuer aus den jeweiligen Jugendhilfe- und Flüchtlingseinrichtungen kümmern sich rund um die Uhr um die zum Teil schwer traumatisierten oder sehbehinderten Teilnehmer.

Veranstalter der Präventionsfahrt ist das Münchner Sicherheitsforum e.V. mit finanzieller Unterstützung, u.a. der BMW AG, der Findelkind-Sozialstiftung, der Josef-Schörghuber-Stiftung, der UniCreditBank, dem Busunternehmen Baumann GmbH sowie der Firma Kuffler und Frau Erika Schindecker.

Ziel der Fahrt ist wie in den vergangenen Jahren das Gästehaus Auerbach in Oberaudorf der Food&More GmbH, wo die Gruppe die Annehmlichkeiten des wunderschön gelegenen Hauses genießen kann.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen