Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.03.2019, PP München


Pressebericht vom 18.03.2019

Inhalt:

376. Pkw kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich; eine Person schwer verletzt - Garching

377. Diebstahl durch falschen Handwerker - Kirchheim

378. Versuchter Einbruch – Freimann

379. Zigarettenraub - Milbertshofen




376. Pkw kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich; eine Person schwer verletzt - Garching
Am Sonntag, 17.03.2019, gegen 03.45 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Münchner mit seinem Pkw Daimler die Schleißheimer Straße in Richtung Oberschleißheim. Als Beifahrer war ein ebenfalls 20-jähriger Münchner im Auto. Vor dem Ortsausgang in Garching macht die Fahrbahn eine leichte Kurve, welcher der 20-Jährige jedoch nicht folgte. Er fuhr geradeaus weiter. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen sowie einen Holzzaun auf ca. 25 Meter Länge. Danach geriet er mit seinem Pkw in eine Absenkung, wodurch sich der Pkw zweimal überschlug und schlussendlich auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.

Der 20-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der 20-jährige Beifahrer wurde nur leicht verletzt und kam ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Sowohl der Pkw als auch der Gartenzaun wurden total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 24.000 Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Die Schleißheimer Straße war während der Unfallaufnahme für die Dauer von ca. 1,5 Stunden gesperrt.


377. Diebstahl durch falschen Handwerker - Kirchheim
Am Freitag, 15.03.2019, gegen 10:30 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür einer über 80-Jährigen und gab an, er müsse wegen Arbeiten in der Nachbarschaft ein Rohr abdrehen. Die Rentnerin ließ den Unbekannten in den Keller und beobachtete ihn, wie er dort an verschiedenen Rohren hantierte.

Nach ca. 10 Minuten klingelte es an der Haustür, woraufhin der unbekannte Mann mit den Worten „das ist mein Chef“ die Treppe hinaufging und das Anwesen verließ. Wenig später stellte die Seniorin fest, dass ihr aus der Wohnung ein Schmuckkästchen mit diversen Schmuckstücken entwendet worden war (im Wert von mehreren tausend Euro).

Ein zweiter Täter muss sich zwischenzeitlich Zutritt zu der offen gelassenen Wohnung verschafft haben und dort den Schmuck entwendet haben.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung:
Männlich, 180 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarze, dichte, kurze Haare, Handwerkerkleidung.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Münchner Straße und Westendstraße in Kirchheim Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.
Und denken Sie bitte immer daran: Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit!
Im Zweifelsfall rufen Sie bitte sofort den Polizeinotruf 110 an!


378. Versuchter Einbruch - Freimann
Am Sonntag, 17.03.2019, gegen 16:00 Uhr, beobachtete ein 40-jähriger Münchner, wie sich drei männliche Personen auffällig vor einem Nachbaranwesen aufhielten. Zwei der drei Personen nutzten einen unbeobachteten Moment, um über den Zaun des Anwesens zu steigen, während einer offensichtlich Schmiere stand.

Da der 40-Jährige wenig später Scheibenklirren vernahm, ging er zu dem Anwesen und konnte den Jugendlichen, der Schmiere stand, so lange festhalten, bis die zwischenzeitlich alarmierte Polizei eintraf. Da der Jugendliche während dessen einen Pfiff abgab, konnten die anderen beiden zunächst unerkannt flüchten.

Am Haus konnten mehrere eingeschlagene Fensterscheiben festgestellt werden. Im Rahmen der Vernehmung benannte der 16-Jährige seine zwei 16- und 19-jährigen Mittäter (alle drei mit Wohnsitz in München), die beide wenig später ebenfalls vorläufig festgenommen werden konnten. Aufgrund des Einschreitens des 40-Jährigen, konnte somit ein weiterer Schaden verhindert werden.

Die beiden 16-Jährigen wurden ihren Eltern übergeben. Der 19-Jährige wurde entlassen. Es wurden Anzeigen wegen versuchtem Einbruch erstattet.


379. Zigarettenraub - Milbertshofen
Am Sonntag, 17.03.2019, um 00:45 Uhr, standen mehrere Personen am Nachtschalter einer Tankstelle am Frankfurter Ring an. Da einem aus der Personenschlange die Warterei offensichltich zu lange dauerte, lief er zur verschlossenen Glasschiebetür und trat diese auf.

Der unbekannte Mann lief anschließend zum Tresen und sagte dem Kassierer, dass er beiseite gehen solle. Daraufhin schnappte sich der Unbekannte mehrere Packungen Zigaretten aus dem Regal und verließ die Tankstelle anschließend wieder.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Mann nicht aufgegriffen werden.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Personen, welche sich auch in der Warteschlange befanden, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen