Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.02.2019, PP München


Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge

HÖHENKIRCHEN-SIEGERTSBRUNN. Im Zuge komplexer Ermittlungen des Kriminalkommissariats 83 für Rauschgiftdelikte, wurden Erkenntnisse gewonnen, dass ein 31-Jähriger aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn umfangreichen Handel mit Betäubungsmitteln betreibt. Nachdem sein Wohnsitz ermittelt werden konnte, wurde ein Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht München erwirkt.


Der Durchsuchungsbeschluss wurde in den Morgenstunden des Dienstag, 12.02.2019, vollzogen. Dabei konnte der 31-Jährige festgenommen werden. Bei der Durchsuchung wurden in der Wohnung über ein Kilogramm Betäubungsmittel (Amphetamin und Marihuana) sowie diverses Verpackungsmaterial sichergestellt.

Der 31-Jährige wurde wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge angezeigt. Er wurde am Mittwoch, 13.02.2019, dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen