Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.01.2019, PP München


Pressebericht vom 18.01.2019

Inhalt:

83. Festnahme von drei Fahrzeugdieben - Pasing

84. Falsche Handwerker - Neukeferloh

85. Pkw gerät in Gegenverkehr und kollidiert mit entgegenkommenden Pkw - Garching

86. Pkw-Fahrerin kollidiert im Bereich eines Fußgängerüberwegs mit einer Schülerin – Krailling

87. Schadensträchtiger Einbruch in Wohnung - Oberföhring

88. Täter wird bei Einbruch in Wohnung überrascht - Ramersdorf

89. Terminhinweis:
Gottesdienst für die Bayerische Polizei




83. Festnahme von drei Fahrzeugdieben - Pasing
Am Mittwoch, 16.01.2019, gegen 21.00 Uhr, wurden Polizeikräfte auf einen Mercedes Transporter mit ukrainischer Zulassung im Münchner Westen aufmerksam, dessen Insassen sich auffällig verhielten.

Nach kurzer Beobachtung entschloss man sich, einen der drei Insassen (einen 17-jährigen Ukrainer) beim Verlassen des Fahrzeugs zu kontrollieren. Dieser versuchte jedoch unmittelbar zu flüchten, konnte jedoch kurz darauf durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion 45 (Pasing) festgenommen werden.

Die beiden anderen Personen (zwei Ukrainer, ein 33-Jähriger und ein 69-Jähriger) versuchten mit dem Transporter zu flüchten, jedoch konnte das Fahrzeug in der Verdistraße durch weitere Einsatzkräfte gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden.

Sowohl in dem Fahrzeug als auch bei dem Flüchtenden wurde eine technische Ausrüstung aufgefunden, welche unter anderem bei einem Diebstahl von Fahrzeugen zum Einsatz kommt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben den konkreten Verdacht auf geplante Fahrzeugdiebstähle.

Die Täter wurden wegen eines schweren Bandendiebstahls von Kraftfahrzeugen angezeigt. Der Haftrichter erließ Haftbefehle gegen alle drei Personen.

Das Kommissariat 51 (Bandendelikte) prüft nun weitere Zusammenhänge mit früheren Taten.


84. Falsche Handwerker - Neukeferloh
Am Donnerstag, 17.01.2019, gegen 13.00 Uhr, klingelten zwei unbekannte Männer bei einem stark dementen über 80-jährigen Senioren, welcher sich zu diesem Zeitpunkt alleine in seinem Haus befand.

Die beiden Männer gaben vor, mit Dacharbeiten betraut worden zu sein und verschafften sich dadurch Zutritt in das Haus. Einer der beiden Männer verwickelte den Rentner im Erdgeschoss in ein Gespräch, während sich der zweite Tatverdächtige in das obere Stockwerk begab.

Wenig später kam die Ehefrau des Rentners mit einem befreundeten Ehepaar vom Einkaufen zurück. Als sie das Haus betraten, konnten sie einen der beiden Tatverdächtigen im Erdgeschoss bei einem Gespräch mit dem Ehemann feststellen.

Als die Ehefrau nach oben ging, flüchtete der zweite Tatverdächtige über den Balkon und dem Flachdach der Garage in den Garten und verließ im Anschluss zusammen mit dem anderen Tatverdächtigen das Grundstück.

Der anwesende Bekannte des Ehepaars versuchte noch die beiden Tatverdächtigen zu verfolgen, verlor sie jedoch nach kurzer Zeit aus den Augen.

Es wurde Schmuck im Wert von wenigen hundert Euro entwendet.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
Männlich, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, bayerischer Akzent.

Täter 2:
Männlich, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, schwarze, extrem kurze Haare, Drei-Tage-Bart, bayerischer Akzent.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Gartenstraße, Harthausener Straße und Beethovenring Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.
Bei einem Verdacht auf eine Straftat sofort den Polizeinotruf 110 verständigen.


85. Pkw gerät in Gegenverkehr und kollidiert mit entgegenkommenden Pkw - Garching
Am Donnerstag, 17.01.2019, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 37-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck die Bundesstraße 471 im Gemeindebereich Garching in östlicher Richtung.

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 37-Jährige mit seinem Pkw BMW nach links über den Mittelstreifen und geriet in den Gegenverkehr. Hierdurch stieß er frontal mit einem Pkw Audi einer 27-Jährigen aus dem Landkreis Freising zusammen.

Die 27-Jährige wurde schwer verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Garching aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Nach einer Erstversorgung wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der 37-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Aufgrund einer Vollsperrung der B471 in beiden Fahrrichtungen für ca. 2,5 Stunden, kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.


86. Pkw-Fahrerin kollidiert im Bereich eines Fußgängerüberwegs mit einer Schülerin – Krailling
Am Donnerstag, 17.01.2019, gegen 16.00 Uhr, ging eine 13-jährige Schülerin aus dem südlichen Münchner Landkreis auf dem rechten Gehweg der Pentenrieder Straße in Krailling.

An der Kreuzung zur Lärchenstraße ging sie nach links, um die Pentenrieder Straße zu überqueren. Dort befindet sich ein Fußgängerüberweg.

Zur gleichen Zeit fuhr eine 60-Jährige aus dem südlichen Münchner Landkreis mit ihrem Pkw Skoda die Pentenrieder Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Lärchenstraße wollte sie diese geradeaus überqueren. Die Frau näherte sich dem Fußgängerüberweg und übersah hierbei die von rechts kommende Schülerin.

Die Schülerin wurde von dem Fahrzeug erfasst und sie schlug mit dem Kopf gegen den rechten Bereich der Windschutzscheibe. Im Anschluss wurde sie auf die Fahrbahn geschleudert.

Die Schülerin wurde vor Ort durch den Notarzt eines Rettungshubschraubers versorgt. Im Anschluss wurde sie mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 60-jährige Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.

Der Pkw wurde beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Während der medizinischen Versorgung der Schülerin und der Landung des Rettungshubschraubers kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen.


87. Schadensträchtiger Einbruch in Wohnung - Oberföhring
Am Donnerstag, 17.01.2019, in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 18.45 Uhr, gelangten bisher unbekannte Täter in eine Wohnung in Oberföhring.

Erste Ermittlungen ergaben, dass sich die Täter über eine aufgehebelte Terrassentür Zutritt in die Wohnung verschafften. Die Wohnung wurde durchsucht und im Anschluss Schmuck sowie eine hochwertige Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

Die Täter konnten im Anschluss wieder unerkannt flüchten.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Johanneskirchner Straße und Zur Alten Ziegelei in Oberföhring Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


88. Täter wird bei Einbruch in Wohnung überrascht - Ramersdorf
Am Donnerstag, 17.01.2019, gegen 20.25 Uhr, konnte ein Nachbar, der zufällig auf seinem Balkon in der Uppenbornstraße stand, Geräusche vom Nachbarbalkon vernehmen. Mit seiner Taschenlampe erkannte er eine männliche Person auf dem Balkon, die offensichtlich versuchte in die dortige Wohnung einzubrechen.

Als der Tatverdächtige mitbekam, dass er beobachtet wurde, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatorts verlief negativ.

Die Kriminalbeamten vor Ort konnten Hebelschäden an einem Fenster feststellen. Dem Täter gelangte es nicht in die Wohnung einzudringen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 180 cm groß, normale Statur, bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze und braunem Parka.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Uppenbornstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


89. Terminhinweis:
Am Montag, 21.01.2019, findet um 17.30 Uhr, der alljährliche Gottesdienst für die Angehörigen der Bayerischen Polizei statt. Diese Messe steht traditionell zu Ehren des Schutzpatrons der Polizei, des Heiligen Sebastian.

Die diesjährige Eucharistiefeier im Liebfrauendom zu München, Frauenplatz 12, 80331 München, wird seine Exzellenz, Weihbischof Domprobst Dr. Bernhard Haßlberger, Beauftragter der Freisinger Bischofskonferenz für die Katholische Polizeiseelsorge in Bayern, zelebrieren und predigen.

Der Landesbeauftragte für die Katholische Polizeiseelsorge in Bayern, Monsignore Andreas Simbeck, wird den Gottesdienst gestalten. Die musikalische Umrahmung obliegt dem Frauenchor der Münchner Polizei sowie dem Chor der Polizei München. An der Domorgel spielt Domvikar Monsignore Hans Leitner.

Nach dem Segen des Bischofs wird Staatsminister Joachim Herrmann an die Gottesdiensteilnehmer ein Grußwort richten.

Medienvertreter sind zur Teilnahme an diesem Gottesdienst sowie zu dem im Anschluss stattfindenden Stehempfang im Alten Rathaus, Marienplatz 15, 80331 München, herzlich eingeladen.

Es ist zu beachten, dass im Bereich des Liebfrauendoms keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen