Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.10.2018, PP München


Pressebericht vom 12.10.2018

Inhalt:

1566. Drei Personen fallen am Oktoberfest durch Hitler-Gruß auf und greifen Sicherheitsdienst an – Ludwigsvorstadt

1567. Pkw-Fahrer kollidiert beim Abbiegen mit Radfahrerin; eine Person schwer verletzt – Obersendling

1568. Motorradfahrer begeht Unfallflucht nach Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Ludwigsfeld

1569. Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Maxvorstadt

1570. Ladendiebin schlägt Verkäuferin mit Schuh – Altstadt

1571. Brand eines geparkten Lkw - Feldmoching

1572. Terminhinweis (Wiederholung):
Tag der Prävention mit der Polizei auf dem „Paseo“ in Pasing




1566. Drei Personen fallen am Oktoberfest durch Hitler-Gruß auf und greifen Sicherheitsdienst an – Ludwigsvorstadt
Am Samstag, 06.10.2018, gegen 15.30 Uhr, hielten sich drei Personen im Biergartenbereich eines Bierzeltes auf dem Oktoberfest auf. Bei diesen handelte es sich um einen 19-jährigen Afghanen und zwei Deutsche (18 und 19 Jahre alt) aus München.

Der 19-jährige Afghane stellte sich auf eine Bierbank und zeigte den Hitlergruß so lange, bis ihn ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aus dem Biergarten verwies. Wie später bekannt wurde, hatte auch der 18-jährige Münchner den Hitlergruß gezeigt.

Zu einem späteren Zeitpunkt beleidigte der 19-jährige Münchner der Dreiergruppe einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Daraufhin wurde er aus dem Biergarten verwiesen. Dabei drehte sich der 19-Jährige jedoch um und schlug dem Sicherheitsmann mit der Faust ins Gesicht.

Beim Versuch den 19-jährigen Münchner zu fesseln, griff nun der zurückgekehrte 19-Jährige Afghane ein, indem er dem Sicherheitsangestellten in den Rücken sprang. Erst durch Unterstützung weiterer Sicherheitskräfte gelang es diesen, die beiden 19-Jährigen unter Kontrolle zu bringen.

Bis zum Eintreffen der gerufenen Polizeikräfte mischte sich jetzt auch der 18-Jährige ein. Er griff einem Security-Mitarbeiter an die Krawatte und beleidigte ihn auf üble Art.

Gegenüber den Polizeibeamten äußerte der 18-jährige Münchner noch weitere Beschimpfungen, schlug um sich und spuckte in Richtung der Polizeibeamten.

Gegen die drei Männer wird nun unter anderem wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


1567. Pkw-Fahrer kollidiert beim Abbiegen mit Radfahrerin; eine Person schwer verletzt – Obersendling
Am Donnerstag, 11.10.2018, fuhr ein 81-jähriger Münchner mit seinem Pkw Opel, gegen 09.50 Uhr, auf der Zielstattstraße in Richtung Aidenbachstraße, um dort nach rechts abzubiegen. Als der Mann bereits abbog, kam ihm eine 59-jährige Radfahrerin aus München entgegen, die nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dort in falscher Fahrtrichtung fuhr.

Beim Abbiegen übersah der 81-Jährige die Radfahrerin. Sein Pkw kollidierte mit dem Fahrrad und die 59-Jährige stürzte. Nach dem Aufprall wurde das Fahrrad noch fast 20 Meter mit dem Pkw mitgeschoben, bevor der 81-Jährige zum Stillstand kam.

Die 59-Jährige Frau wurde schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Aidenbachstraße in südlicher Fahrtrichtung für etwa eine Stunde gesperrt.


1568. Motorradfahrer begeht Unfallflucht nach Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Ludwigsfeld
Am Donnerstag, 11.10.2018, gegen 13.55 Uhr, schlängelte sich ein Motorradfahrer mit seiner Moto Guzzi an langsam fahrenden Fahrzeugen in der Dachauer Straße vorbei in Richtung der Haltlinie einer Ampel. Er wechselte seinen Fahrstreifen, um an einen Mofafahrer vorbeizufahren.

Der Mofafahrer, ein 60-jähriger Münchner, musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem vorbeifahrenden Motorradfahrer zu vermeiden.

Beim Ausweichen übersah er einen Pkw Renault der vor ihm verkehrsbedingt wartete.

Durch den Aufprall auf das Fahrzeug stürzte er auf die Fahrbahn. Durch den Sturz wurde der Mofafahrer leicht verletzt und in einem Klinikum behandelt.

Das Mofa wurde leicht beschädigt.

Der Motorradfahrer fuhr weiter und verließ die Unfallstelle, obwohl er nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen bemerkt hatte, dass der Mofafahrer durch sein Fahrverhalten gestürzt war. Da das Kennzeichen seines Krades abgelesen wurde, konnte er von der Verkehrsunfallfluchtfahndung ermittelt werden.

Bei dem Motorradfahrer handelt es sich um einen 65-jährigen Münchner. Er wurde wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs, eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort und einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

Ebenso wurde der Pkw Renault, den zum Unfallzeitpunkt eine 35-jährige Dachauerin gefahren hatte, leicht beschädigt.

Bis zum Ende der Unfallaufnahme wurde die Dachauer Straße vor der Kreuzung zur Karlsfelder Straße für knapp zwei Stunden gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.


1569. Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Maxvorstadt
Am Donnerstag, 11.10.2018, fuhr ein 56-jähriger Radfahrer aus München auf dem Radweg in der Görresstraße in Richtung Zentnerstraße stadtauswärts. Als er die Kreuzung zur Zentnerstraße erreicht hatte, wollte er diese geradeaus überqueren. Gleichzeitig fuhr direkt hinter ihm ein weiterer Radfahrer.

Als der 56-Jährige den Kreuzungsbereich erreichte, musste er einem Pkw ausweichen, der unmittelbar vor dem einmündenden Radweg parkte. Im gleichen Moment als der 56-Jährige nach links auswich, überholte ihn der hinter ihm fahrende Radfahrer. Dieser überholte so knapp, dass der 56-Jährige dem falsch parkenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen konnte und frontal gegen den hinteren rechten Kotflügel prallte. Durch den Aufprall stürzte er auf die Fahrbahn.

Der unbekannte Radfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den gestürzten 56-Jährigen zu kümmern. Der Mann hatte sich durch den Sturz leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Einen Fahrradhelm hatte er zur Unfallzeit nicht getragen.

Am Fahrrad ebenso wie am geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden.

Beschreibung des flüchtigen Radfahrers:
Männlich, 20-30 Jahre alt (näheres nicht bekannt)

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zum unfallflüchtigen Radfahrer, machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.


1570. Ladendiebin schlägt Verkäuferin mit Schuh – Altstadt
Am Donnerstag, 11.10.2018, arbeitete eine 41-jährige Verkäuferin, gegen 10.00 Uhr, in einem Laden in der Münchner Altstadt.

Eine 47-Jährige Bosnierin kam in das Schuhgeschäft und die Verkäuferin beobachtete die Frau dabei, wie sie ein Paar Stiefel an sich nahm. Als die Frau das Geschäft mit den Schuhen verlassen wollte, wurde die Diebstahlssicherung ausgelöst.

Als die 41-jährige Verkäuferin die Frau aufforderte, stehen zu bleiben und sie festhielt, schlug die Ladendiebin der Verkäuferin mit der Hand auf den Kopf und mit einem der entwendeten Schuhe auf die Schulter. Außerdem wurde die Verkäuferin durch sie beleidigt.

Durch die Schläge wurde die 41-Jährige an ihrer Hand und ihrer Schulter leicht verletzt.

Ein 41-jähriger Mann beobachtete die Situation und kam der Verkäuferin zu Hilfe. Der Zeuge hielt die Ladendiebin bis zum Eintreffen der uniformierten Polizeistreife fest.

Die 47-Jährige wird wegen räuberischen Diebstahl und einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt. Sie wurde vorläufig festgenommen. Da sie in Deutschland über keinen Wohnsitz verfügt, wird sie heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidiums München zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.


1571. Brand eines geparkten Lkw - Feldmoching
Am Donnerstag, 11.10.2018 sah eine Anwohnerin, dass am Rambertweg gegen 23.50 Uhr eine geparkte Sattelzugmaschine der Marke MAN lichterloh brannte.

Die Feuerwehr löschte den Lkw, dessen Führerhaus bereits vollständig ausgebrannt war. Außerdem waren ein in der Nähe abgestellter Lkw und ein Wohnwagen durch die Hitzeentwicklung ebenfalls leicht beschädigt worden. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Der entstandene Brandschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Das Kommissariat 13 ermittelt nun zur Brandursache. Zu dieser liegen derzeit noch keine konkreten Erkenntnisse vor. Die Sattelzugmaschine hatte seit August 2018 keine gültige Zulassung und war offensichtlich bereits seit längerem nicht mehr bewegt worden.

Eine vorsätzliche Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1572. Terminhinweis (Wiederholung): Tag der Prävention mit der Polizei auf dem „Paseo“ in Pasing
Am Samstag, 13.10.2018, von 11.00 bis 17.00 Uhr, präsentiert die Münchner Polizei eine Info-Veranstaltung zu den Themen Prävention und Opferschutz sowie zum Beruf des Polizeibeamten.

Auf dem Paseo und in den Pasing Arcaden bieten Beamte der Polizeiinspektion 45 (Pasing) gemeinsam mit dem Kommissariat 105 (Prävention und Opferschutz) und der Werbestelle, Informationen und Aufklärung zu den Fachthemen Einbruchschutz, Trickdiebstahl, richtig angewandte Zivilcourage (mit kostenlosem Kursangebot), sichere Nutzung von Medien im Internet, Alkoholkonsum, und anderen aktuellen Phänomenen.

Beratung über den Polizeiberuf erhalten Interessenten am Stand der Werbestelle.

Die Vereine „Münchner Blaulicht e.V.“ und „Polizisten Helfen e.V.“ runden mit ihren Infoständen dieses breite Programm ab.

Für unsere kleinsten Besucher gibt es spannende Vorlesungen von Polizeibeamten mit dem Lesefüchse e.V.

Die Veranstaltungspartner Freiwillige Feuerwehr Obermenzing, das Technische Hilfswerk München West/Aubing und das Bayerische Rote Kreuz Pasing geben interessante Einblicke in ihre Tätigkeiten und sind ebenfalls mit Infoständen, Aktionen und Schaufahrzeugen vor Ort.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen