Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.05.2018, PP München


Pressebericht vom 24.05.2018

Inhalt:

736. Brand einer Gartenlaube - Haar

737. Sachbeschädigung durch Schmierereien - Fürstenried

738. Mann zündet Wohnung an - Fürstenried

739. Körperverletzung durch Messerstich – Ludwigsvorstadt

740. Brandstiftung in Kulturzentrum - Isarvorstadt

741. Motorradfahrer prallt gegen entgegenkommenden Pkw und wird schwer verletzt - Lochhausen

742. Motorrad prallt gegen Leitplanke; zwei Personen schwer verletzt - Zamdorf

743. Versuchte Brandstiftung durch Molotow-Cocktails - Obergiesing

744. Einbruch in Firmengebäude - Freimann




736. Brand einer Gartenlaube - Haar
Am Sonntag, 20.05.2018, gegen 02.45 Uhr, brannte in einem Grundstück in der Johann-Sebastian-Bach-Straße eine Gartenlaube. Das Feuer wurde zufällig von zwei Passanten entdeckt und durch die hinzugerufene Feuerwehr Haar gelöscht.

Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Die Ermittlungen ergaben zwischenzeitlich, dass das Gartenhaus unter Verwendung eines Brandbeschleunigers angezündet wurde. Hinweise auf einen Täter liegen bislang nicht vor.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Johann-Sebastian-Bach-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


737. Sachbeschädigung durch Schmierereien - Fürstenried
In der Zeit von Samstag, 19.05.2018, 13.00 Uhr bis Dienstag, 22.05.2018, 06.30 Uhr, wurde innerhalb einer Baustelle in der Schaffhauser Straße mehrere Hakenkreuze durch unbekannte Täter angebracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Schaffhauser Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


738. Mann zündet Wohnung an - Fürstenried
Am Mittwoch, 23.05.2018, gegen 07.00 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Wohnanwesen in der Forstenrieder Allee. Das Feuer wurde von einem Passanten entdeckt, welcher umgehend die Feuerwehr alarmierte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Tür zu einem Appartement offen, welches stark brannte. Während der Löscharbeiten fiel einer Polizeistreife der Polizeiinspektion 29 (Forstenried) ein polizeibekannter 32-jähriger Mann auf, der vor dem Haus stand und die Arbeiten beobachtete.

Auf die Ansprache der Polizisten gab er sofort zu, das Feuer in seiner Wohnung gelegt zu haben. Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Grund für die Brandlegung ist vermutlich eine psychische Erkrankung des 32-Jährigen.

Drei Hausbewohner (34, 55 und 63 Jahre alt) erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden ambulant behandelt.

Der Schaden beläuft sich auf mindestens 50.000 Euro.


739. Körperverletzung durch Messerstich – Ludwigsvorstadt
Am Samstag, 19.05.2018, gegen 17.40 Uhr, hielt sich eine Gruppe Heranwachsender auf der Freischankfläche eines Coffee-Shops auf, obwohl diese bereits Hausverbot hatten.

Als der 23-jährige Store-Manager die Gruppe bat den Platz zu verlassen, entwickelte sich ein Streit, welcher darin gipfelte, dass ein 19-Jähriger den 23-Jährigen mit einem Messer in den Oberschenkel stach. Anschließend konnte die Gruppe flüchten.

Im Rahmen einer Fahndung konnte der 19-Jährige durch Kräfte der Bereitschaftspolizei festgenommen werden. In Begleitung war ein 18-Jähriger, welcher bereits die auffällige Jacke des späteren Beschuldigten angezogen hatte. Das Messer konnte bei der Durchsuchung des 19-Jährigen aufgefunden werden.

Der 19-Jährige gab an, in Notwehr gehandelt zu haben.

Die Einstiche beim 23-Jährigen konnten ambulant behandelt werden.

Der 19-Jährige wurde vorgeführt, jedoch mangels Haftgrund wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen eines Körperverletzungsdelikts sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.


740. Brandstiftung in Kulturzentrum - Isarvorstadt
Am Mittwoch, 23.05.2018, in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 08.00 Uhr, kam es in einem Kulturzentrum im Schlachthofviertel zu einem Brand.

Bislang unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem zugehörigen Schuppen und entzündeten dort brennbare Gegenstände. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde ein im Haus befindliches Wasserrohr zum Platzen gebracht, wodurch der Brand schnell wieder gelöscht wurde und größere Schäden verhindert wurden.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Tumblingerstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


741. Motorradfahrer prallt gegen entgegenkommenden Pkw und wird schwer verletzt - Lochhausen
Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck war am Mittwoch, 23.05.2018, kurz vor 15.30 Uhr, mit seinem Kraftrad der Marke Kymco auf der Eschenrieder Straße stadtauswärts unterwegs.

Kurz vor der Autobahnüberführung kam er am Ende einer Kurve, aufgrund eines Fahrfehlers, auf die Gegenfahrbahn und prallte mit seinem Motorrad gegen die linke vordere Seite eines BMW, der ihm entgegenkam und von einem 63-jährigen Münchner gesteuert wurde.
Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer nach rechts abgelenkt und stieß dort gegen die linke Front eines Porsche, der hinter ihm gefahren war. Im Anschluss stürzte er auf die Fahrbahn.

Der 55-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik. Der BMW-Fahrer und der 54-jährige Porsche-Fahrer blieben unverletzt.

Alle Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und zur Fahrbahnreinigung musste die Eschenrieder Straße zwischen der Birkenrieder Straße und der Kreuzkapellenstraße für etwa drei Stunden vollständig gesperrt werden.


742. Motorrad prallt gegen Leitplanke; zwei Personen schwer verletzt - Zamdorf
Ein 19-jähriger Student aus dem nördlichen Münchner Landkreis war am Mittwoch, 23.05.2018, gegen 19.30 Uhr, mit seinem Motorrad der Marke Kawasaki auf einer geteerten Neubaustraße in Fahrtrichtung Osten (Richtung Grasbrunner Weg) unterwegs.
Als Sozia befand sich eine 18-jährige Schülerin aus München mit auf dem Motorrad.

Während der Student ordnungsgemäße Schutzkleidung trug, war die Schülerin lediglich mit Straßenbekleidung und einem Helm bekleidet.

Aufgrund vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor der 19-Jährige bei einer Bahnüberführung die Kontrolle über seine Kawasaki und prallte links gegen eine Leitplanke.

Sowohl der Fahrer wie auch seine Sozia wurden vom Motorrad geschleudert und zogen sich schwere Verletzungen zu. Beide kamen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser.

Das Kraftrad rutschte weiter und kam nach der Überführung im Schotterstreifen neben einem Bauzaun zum Liegen. Es wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Leitplanke und der Bauzaun blieben unbeschädigt.


743. Versuchte Brandstiftung durch Molotow-Cocktails - Obergiesing
Am Donnerstag, 24.05.2018, gegen 02.45 Uhr, wurde ein 39-jähriger Münchner durch Klirren von zersprungenem Glas aufgeweckt und bemerkte im Innenhof seines Anwesens Feuer. Er verständigte sofort Feuerwehr und Polizei. Diese trafen kurze Zeit später an der Örtlichkeit ein.

Eine unbekannte Person hatte mehrere selbstgebastelte Molotow-Cocktails über die Mauer des Anwesens in den Innenhof geworfen, wo sich mehrere geparkte Fahrzeuge der Stadtwerke München befanden.

Die Feuerwehr konnte die Brandsätze löschen, es kam zu keinen größeren Beschädigungen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Zehentbauernstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


744. Einbruch in Firmengebäude - Freimann
In der Nacht von Dienstag, 22.05.2018, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 23.05.2018, 07.50 Uhr, gelangten unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Mies-van-der-Rohe-Straße und entwendeten diverse Laptops und Bargeld.

Die Täter gelangten auf unbekannte Art und Weise in das Objekt und konnten unerkannt flüchten.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Mies-van-der-Rohe-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen