Polizei Bayern » PP München » Kriminalität » Statistik

24.10.2019, PP München


Kriminalitätsentwicklung im Polizeipräsidium München 2017

Zum Vergrößern bitte klicken
Kriminalstatistik 2017

Der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä hat am 06.04.2018 die Kriminalitätsentwicklung für das Jahr 2017 vorgestellt.




Trotz der in den letzten 10 Jahren mit 11,8 %, steigenden Bevölkerungszahl konnte in vielen Bereichen der Kriminalität ein deutlicher Rückgang verzeichnet werden.

Die Gesamtzahl der erfassten Straftaten reduzierte sich um 14,7 % auf 109.264 Delikte. Bereinigt um ausländerrechtliche Verstöße ergab sich ein Rückgang um 6,8 % auf 102.884 Delikte.

Im Langzeitvergleich seit 1997 stellt dies einen wellenartigen Rückgang der Gesamtstraftaten dar. Waren es 1997 noch rund 125.000 Straftaten, konnte 2017 nun ein beinahe historischer Tiefstand von knapp 103.000 Straftaten pro Jahr erreicht werden.

Die Häufigkeitszahl (ohne ausländerrechtliche Verstöße) der Gesamtstraftaten pro 100.000 Einwohner konnte 2017 mit 5.658 nochmal um 7,7 % gesenkt werden. Die Häufigkeitszahl liegt damit sogar 20,9 % unter dem Wert von 2008!

Darüber hinaus konnte die Gesamtaufklärungsquote ohne ausländerrechtliche Delikte 2017 im Vergleich zur ohnehin schon hervorragenden Aufklärungsquote im Vorjahr nochmals um 0,5 Prozentpunkte auf einen neuen Höchststand von nun 62,1 % gesteigert werden.

Ein Anstieg auf 1.191 Sexualstraftaten wurde, hauptsächlich durch die umfangreiche Reform des Sexualstrafrechts im November 2016 und den damit verbundenen Änderungen bei der Erfassung bedingt, registriert. Ein großer Teil dieser Straftaten wurde zuvor als Beleidigung auf sexueller Grundlage eingestuft und zählt statistisch nun zu den Sexualdelikten. Auch im Bereich der sexuellen Nötigung bzw. nunmehr des sexuellen Übergriffes haben sich entsprechende Änderungen ergeben.

Besonders erfreulich ist auch der Rückgang von 20,1 % im Bereich der Wohnungseinbruchskriminalität. Die gesamte Einbruchskriminalität sank um 17,3 % auf 4.146 Delikte.
Eine Versuchsquote von 49,2 % kann als Beleg für wirksame Prävention gewertet werden: Dies bedeutet, dass nahezu jeder 2. Wohnungseinbruch erfolglos verlief.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen