Polizei Bayern » PP München

Polizeipräsidium München


Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München, Ettstraße 2, 80333 München, 089/2910-0

Ein herzliches "Grüß Gott" beim Polizeipräsidium München. Die Polizei der bayerischen Landeshauptstadt ist die größte Polizeibehörde des Freistaates Bayern. Mit etwa 6600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen wir jeden Tag für Ihre Sicherheit in München.

Auf unserer Seite finden Sie allerhand Wissenswertes über unsere Arbeit. Sie können sich über das aktuelle Verkehrsgeschehen informieren, die statistische Entwicklung der Kriminalität in unserer Stadt verfolgen oder sich ganz allgemein ein Bild von Ihrer Münchner Polizei machen.







Personal


IT-Fachkräfte für die Bayerische Polizei gesucht




Plakat der Werbeaktion

Wir suchen 'IT Professionals' unter anderem zur Softwareentwicklung und für die IT Sicherheit, 'IT-Forensiker' beispielsweise zur Analyse und Beweismittelsicherung bei Computern sowie 'IT-Kriminalisten' insbesondere für die Bekämpfung der Computer- und Internetkriminalität.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Karriereseite "Mit Sicherheit anders" (siehe Link).



Weitere Artikel




  Mutter und Tochter vermisst - Ermittlungsgruppe DUO hat Fahndung aufgenommen

Seit dem 13.07.2019 wird eine 41-jährige Münchnerin und ihre Tochter vermisst. Zwischenzeitlich wurden die Ermittlungen von der Mordkommission (K11) übernommen (Ermittlungsgruppe Duo). Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge die Pressemeldungen zu diesem Fall.




  Gesetzliche Regelungen in Zusammenhang mit Elektrokleinstfahrzeuge

Am 15. Juni 2019 trat die Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr und zur Änderung weiterer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften in Kraft. Eine straßenverkehrsrechliche Einordnung mit Regelungen zur Zulassung, Fahrerlaubnis und Versicherung liegt nun für Fahrzeuge mit Lenkstange vor.




  Informationen für Geschädigte rechter, rassistischer oder antisemitistischer Straftaten

Seitens des Polizeipräsidiums München wurde ein Flyer entwickelt, welcher neben allgemeinen polizeilichen Verhaltenstipps, Adressen und Erreichbarkeiten von verschiedenen Beratungs- und Opferschutzstellen enthält. Der Flyer ist in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Hebräisch) sowohl online abrufbar, als auch auf jeder Münchner Polizeidienststelle erhältlich.




  Sicherheitsreport 2018

Am Freitag, 03.05.2019 wurde der umfangreiche Sicherheitsreport des Polizeipräsidiums München für das Jahr 2018 vorgestellt. Dieser ist somit zum 31. Mal mit seinen umfassenden objektiven Daten im Internet abrufbar. Die Vorstellung des Sicherheitsreports 2018 erfolgte durch den Leiter für Verbrechensbekämpfung, Leitender Kriminaldirektor Stefan Kastner. Dieser stand zudem im Anschluss für Fragen der anwesenden Medienvertreter zur Sicherheitslage in München zur Verfügung. Auch die Kriminalstatistik 2018 zeigt eindrucksvoll, dass das ohnehin schon sichere München noch sicherer geworden ist: München ist somit (zum 43. Mal) wiederholt die sicherste Großstadt Deutschlands! Die Kriminalstatistik 2018 beweist, dass Sicherheit in vielen Bereichen tatsächlich messbar ist. Sie belegt dadurch auch die Wirksamkeit unserer Präventionsarbeit.




  Kriminalitätsentwicklung im Polizeipräsidium München 2018

Der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä hat am Donnerstag, 21.03.2019, die Kriminalitätsentwicklung für das Jahr 2018 vorgestellt.




Verkehr




  Jährliche Verkehrsberichte des Polizeipräsidiums München

Die Unfallbilanz 2018 wurde bereits am 25.02.2019 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Nun liegt seit 16.04.2019 der detaillierte Verkehrsbericht 2018 vor. Er liefert Daten zu Art und Schwere von Unfallfolgen, zu Unfallursachen sowie der Beteiligung betroffener Risikogruppen. Neben der Verkehrsunfallentwicklung werden im Verkehrsbericht des Polizeipräsidiums München Ergebnisse verkehrspolizeilicher Präventionsarbeit aufgezeigt und eine Übersicht über weitere polizeilich relevante Tätigkeitsfelder gegeben.


„Gscheid radln – aufeinander achten!“ 2018

  „Gscheid radln – aufeinander achten!“ 2019 – Kampagne zur Erhöhung der Sicherheit rund um den Fahrradverkehr

Zur Verbesserung der Sicherheit des Radverkehrs führt das Polizeipräsidium München seit Beginn der Fahrradsaison wieder die Kampagne „Gscheid radln - aufeinander achten“ durch.


Neue Folge der Filmreihe „Obacht gebn – sicher ans Ziel

  Neue Folge der Filmreihe „Obacht gebn – sicher ans Ziel"

Die erschreckende Gefahr der Ablenkung durch Smartphones am Steuer zeigt der 4. Film aus der Reihe „Obacht gebn – sicher ans Ziel“. Der Galileo-Reporter Mathias Fiedler stellt sich als „Testperson“ den Experten mit einer Eye-Tracking-Brille zur Verfügung und über die rechtlichen Konsequenzen klärt Sie der Polizei-Pressesprecher Marcus da Gloria Martins auf.





Aktuelle Stellenangebote


Kfz - Elektriker / Kfz - Mechatroniker, Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik (m/w/d)

Das Polizeipräsidium München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams bei der Polizeiinspektion Kraftfahrdienste Kfz - Elektriker / Kfz - Mechatroniker, Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik (m/w/d)





Prävention


KEinbruch - Sicher wohnen in München

  KEinbruch - Sicher wohnen in München

Von Januar bis Ende Oktober 2016 wurden im Bereich des Polizeipräsidiums München (Stadt und Landkreis München) 965 Einbrüche in Wohnungen und Häuser angezeigt. Auch wenn München damit immer noch zu den sichersten Millionenstädten gehört – das ist eine erhebliche Zahl. Und: Es sind 28 mehr Einbrüche als noch 2015. Der seelische Schaden bei den Betroffenen lässt sich nicht ermessen. Für jedes Opfer ist es ein persönliches Drama. Jeder Fall ist ein Fall zu viel.


Präventionskampagne zu den Kriminalitätsformen „falsche Handwerker“ und „falsche Polizeibeamte“

  Präventionskampagne zu den Kriminalitätsformen „falsche Handwerker“ und „falsche Polizeibeamte“

Im laufenden Kalenderjahr sind im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München insgesamt über 200 Fälle zur Anzeige gebracht worden, die dem Kriminalitätsphänomen „falsche Handwerker“ oder „falsche Polizeibeamte“ zuzuordnen sind. Der Gesamtschaden ist auf über eine halbe Millionen Euro zu beziffern. Bei beiden Erscheinungsformen handelt es sich deliktisch um einen „Trickbetrug“. Die Täter bringen dabei oftmals ältere Menschen teilweise um ihr gesamtes Hab und Gut.


Münchner Kommissariat für Verhaltensorientierte- und Technische Prävention und Opferschutz

  Münchner Kommissariat für Verhaltensorientierte- und Technische Prävention und Opferschutz

„Betrüger sind mit allen Wassern gewaschen. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!“ ist die neue Kampagne der HypoVereinsbank und des Polizeipräsidiums München. Näheres erfahren Sie hier.


Schützen Sie sich vor dem Enkeltrick!

  Schützen Sie sich vor dem Enkeltrick!

„Betrüger sind mit allen Wassern gewaschen. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!“ ist die neue Kampagne der HypoVereinsbank und des Polizeipräsidiums München. Näheres finden Sie hier.




Weitere Artikel


Chronik der Münchner Polizei

  Chronik der Münchner Polizei

Ein Zeitdokument der ganz besonderen Art ist im Buchhandel erhältlich. Von Kollegen für Kollegen und Interessierte geschrieben, wird polizeihistorisches Insiderwissen neu und akkurat aufgearbeitet – die Chronik der Münchner Polizei.


Die Münchner Polizei in den Sozialen Netzwerken

  Die Münchner Polizei in den Sozialen Netzwerken

Seit dem 15.09.2014 sind wir als erstes bayerisches Polizeipräsidium mit einem eigenen Account auf Facebook und Twitter vertreten. Lesen Sie hier mehr darüber.


Das Münchner Polizeimuseum

  Das Münchner Polizeimuseum

Seit Juli 2011 ist die Münchner Ausstellungslandschaft um ein Museum reicher. Seit der Eröffnung des Münchner Polizeimuseums können Interessierte mehr über die Arbeit und Geschichte der Münchner Polizei erfahren.


Chor der Polizei München

  Chor der Polizei München

Der Chor der Polizei München blickt auf eine nunmehr über 90jährige Geschichte zurück. Im Jahre 1911 gründeten eine handvoll „Schandis“ die Sängerrunde der königlichen Schutzmannschaft, aus der sich sehr schnell ein stattlicher Chor entwickelte.


Frauenchor der Münchner Polizei

  Frauenchor der Münchner Polizei

Seit Anfang 2013 gibt es auch einen Frauenchor beim Polizeipräsidium München. Über 40 Frauen aus den verschiedensten Bereichen der Münchner Polizei - von der Mordkommission zur Personalverwaltung, vom Polizeipräsidium München über das Innenministerium zum Bayerischen Landeskriminalamt - und deren Bekannte haben sich zusammengefunden, um Woche für Woche mit viel Spaß gemeinsam zu singen.





 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen