Polizei Bayern » PP Mittelfranken » Schützen und Vorbeugen » Beratung » Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen

04.09.2018, PP Mittelfranken


Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach

Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle bietet im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach für alle Bürgerinnen und Bürger Informationen sowie Beratungen zum Schutz vor Verbrechen und zur Vorbeugung von Straftaten an (z.B. Einbruchschutz, Trickbetrug bei Senioren, Drogen). Ergänzt wird dieses Angebot durch Sonderveranstaltungen (z.B. Infostände oder Vorträge) zu diversen Themenbereichen.


Einbruchschutz


Wohnungseinbruchdiebstahl (WED) ist ein schwer aufklärbares Delikt, dem bereits mit vielfältigen polizeilichen Maßnahmen und Bekämpfungsansätzen begegnet wird. Verschiedenste Tätertypen begehen in vielfältigen Konstellationen mit unterschiedlichem Professionalisierungsgrad eine Vielzahl von Straftaten, die einzeln und in ihrer Gesamtheit teilweise erhebliche Konsequenzen zur Folge haben. Neben den materiellen Sach- und Beuteschäden zählen dazu insbesondere die Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl der realen und der potentiellen Opfer.

Im Kommissariat 7 der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach steht Ihnen ein speziell ausgebildeter Kriminalbeamter bei der Planung zur Absicherung Ihrer Immobilie zur Seite. Dieser informiert firmen-/produktneutral und unverbindlich über technisch gute und vernünftige Lösungsmöglichkeiten zur Umsetzung eines bestmöglichsten Einbruchschutzes für den Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Schwabach (Stadt Schwabach, Nürnberger Land und Landkreis Roth). Machen wir es den Einbrechern so schwer wie möglich.

Für Auskünfte und Festlegung der weiteren Vorgehensweise (z.B. Terminabsprachen) erreichen Sie unseren kriminalpolizeilichen Fachberater telefonisch zu folgenden Zeiten:

Montags zwischen 9-15 Uhr
Freitags zwischen 9-13 Uhr

unter Tel.: 09122 / 927 - 371 (Erreichbarkeit allerdings nicht immer gewährleistet!)



Für einen weiteren Bürgerservice steht seit dem 01.08.2016 dem Polizeipräsidium Mittelfranken ein mobiles Informationsfahrzeug in Form eines Mercedes Sprinter zur Verfügung. Hier informieren Kriminalfachberater aus Nürnberg und Schwabach an mehreren Standorten zum Einbruchschutz.


Mobile Informationsstandorte zum Einbruchschutz:



Interaktives Haus



Tipps der Polizei zu Wohnungseinbrüchen



Weitere Informationen




Senioren


Ältere Menschen sind in der Regel deutlich weniger gefährdet, aufgrund ihrer Lebenserfahrung sind sie oft besonders vorsichtig und sicherheitsbewusst. Allerdings gibt es dennoch Situationen, in denen gerade Senioren als Zielgruppe für Kriminelle in Frage kommen und deren äußerst kreativen Einfallsreichtum ausgesetzt sind.

Es gibt Bereiche und Situationen, welche an der Haus- oder Wohnungstür, in der eigenen Wohnung aber auch am Telefon passieren können. Sie locken per Telefon, E-Mail oder Brief mit falschen Gewinnversprechen oder betreiben betrügerische Geschäfte über das Internet. Andere Täter geben sich am Telefon als hilfebedürftige Verwandte in (Geld)Not oder schlimmer noch, als Polizeibeamte aus, welche Wertsachen sicher vor Einbrechern schützen wollen. Egal welche Geschichte auch erzählt wird, all diese Täter haben nur ein Ziel: sie versuchen so an Bargeld oder andere Wertsachen zu gelangen oder sie zu entwenden.
Die Broschüren "Sicher Leben - Ratgeber für Ältere und Junggebliebene" und „Sicher zu Hause“ richten sich an ältere Menschen ebenso wie an deren Angehörige, Freunde, Bekannte oder Nachbarn. Sie finden hier unter anderem Informationen zu Trickdieben, die unter allerlei Vorwänden versuchen in fremde Wohnungen zu gelangen. Sie erhalten auch Verhaltenstipps für Ihre Sicherheit und erfahren, was zu tun ist, wenn Sie tatsächlich Opfer geworden sind.
Je besser Sie über die Vorgehensweisen der Kriminellen Bescheid wissen, desto besser können Sie reagieren und damit viel für Ihre Sicherheit tun.



Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach bietet zudem auch auf Anfrage für interessierte Seniorenvereine oder -gruppen - aber auch für andere soziale Einrichtungen welche sich um das Wohl älterer Menschen kümmern - die Möglichkeit von Informationsveranstaltungen an. Diese informieren ältere Menschen über die aktuellen kriminellen Machenschaften und zeigen Tipps und Verhaltensempfehlungen auf, um nicht auf "Nepper, Schlepper Bauernfänger" hereinzufallen.

Wenn Sie Interesse an einem Vortrag oder allgemein präventive Fragen zu o.g. Themenbereichen haben, können Sie sich telefonisch oder per E-Mail an Ihre Kriminalpolizei Schwabach wenden.

Tel.: 09122 / 927 - 371




Bürgersprechstunde


Für die Themenbereiche "Einbruch" und "Seniorensicherheit" steht Ihnen zudem im Rahmen einer Bürgersprechstunde unser kriminalpolizeilicher Fachberater zur Verfügung. In der nachfolgenden Liste sind der jeweilige Tag, Uhrzeit und die Gemeinde aufgeführt, an welchen er für Ihre Fragen bei der jeweiligen Gemeinde vor Ort sein wird.




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen