Polizei Bayern » PP Mittelfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

04.12.2019, PP Mittelfranken


Falschgeld verbreitet – Tatverdächtige festgenommen

ANSBACH. (1716) In den vergangenen Tagen wurde im westlichen Landkreis Ansbach mehrmals in verschiedenen Geschäften mit Falschgeld bezahlt. Drei Tatverdächtige konnten ermittelt werden.


In Schillingsfürst und Schnelldorf wurde von zunächst Unbekannten in Geschäften mit falschen 20 Euro-Scheinen bezahlt, was zu Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats der Ansbacher Kriminalpolizei führte. Schnell wurde bekannt, dass auch im benachbarten Baden-Württemberg gleichgelagerte Fälle angezeigt worden waren.

Intensive Ermittlungen und Zeugenbefragungen führten nun zu drei Tatverdächtigen aus dem westlichen Landkreis. Die drei jungen Männer im Alter von 22, 22 und 23 Jahren hatten auf einer Internetplattform Geldscheine bestellt, die allerdings mit einem Aufdruck „Prop Copy“ versehen waren. Diesen Aufdruck hatte das Trio von einigen Scheinen mechanisch entfernt und so in den Geschäften ausgegeben.

Bei einer Durchsuchung bei den Tatverdächtigen konnten knapp 200 solcher Geldscheine in 10 Euro und 20 Euro Stückelung aufgefunden und sichergestellt werden.

Das Trio wird nun wegen Inverkehrbringens von Falschgeld zur Anzeige gebracht.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen