Polizei Bayern » Landeskriminalamt » Wir über uns » Aufgaben » Dienststellen mit speziellen Aufgaben

05.10.2018, Landeskriminalamt


Objektfunkversorgung in Bayern

Für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), wie Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst, ist es aus einsatztaktischen Gründen erforderlich, in bestimmten Gebäuden und Bauwerken (Objekte) eine ausreichende Funkversorgung zur Verfügung zu haben.




© Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration


Die meisten Gebäude werden bereits durch das Freifeld des BOS-Digitalfunknetzes versorgt. Es gibt jedoch Bauwerke, deren Beschaffenheit eine zusätzliche Funkversorgung notwendig macht. So zum Beispiel Tunnelsysteme oder Gebäude, in denen abschirmender Stahlbeton oder metallbedampfte Fenster verbaut sind. Um auch hier die Kommunikation zu gewährleisten, müssen diese Gebäude, wie auch bei kommerziellen Mobilfunknetzen, mit einer Objektfunkanlage ausgestattet werden.


Was sind Objektfunkanlagen?


Digitale Objektfunkanlagen sind Gebäudefunkanlagen, welche auf Basis der TETRA-Funkstandarts vorwiegend in Sonderbauten errichtet und betrieben werden. Sie kommen dort zum Einsatz, wo das Digitalfunknetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben im Gebäudeinneren nicht mit ausreichender Signalstärke zur Verfügung steht. Digitale Objektfunkanlagen können in den Betriebsarten TMO (Trunked Mode Operation) mit Verbindung zum Digitalfunknetz und somit auch zu den Leitstellen oder im DMO-Betrieb (Direct Mode Operation), der lediglich im Nahbereich der Objektfunkanlage funktioniert, betrieben werden.


Wie wurde bisher in Gebäuden gefunkt?


Auch im Analogfunk gab es Objektfunkanlagen. In Bayern sind mehr als 300 Objekte vorhanden, die mit einer analogen Gebäudefunkanlage ausgestatten sind. Inzwischen wurde bundesweit der Digitalfunk BOS für alle Einsatzkräfte eingeführt. Aus diesem Grund besteht auch für den Objektfunk die Notwendigkeit, auf diese Technik umzusteigen.


Warum empfehlen wir TMO-Anlagen?


Das Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration, sowie die Bundesanstalt für Digitalfunk der BOS (BDBOS) empfehlen die Verwendung von Objektfunkanlagen in der Betriebsart TMO, da sie den Einsatzkräften eine Reihe wichtiger Vorteile bietet:


  • Voller Leistungsumfang des Digitalfunks
  • Hohe Anzahl an parallelen Funkgesprächen durch ausreichend vorhandene Rufgruppen
  • Einsatzkräfte befinden sich im und außerhalb des Gebäudes im gleichen Netz
  • Polizei und Rettungsdienst können ohne Rufgruppenwechsel das Gebäude betreten
  • Alarmierung von Einsatzkräften auch im Gebäude möglich
  • Die Einsatzkräfte haben auch aus dem Gebäude heraus Verbindung zur Leitstelle
  • Investitionsschutz, da gleiche Entwicklungs- und Zukunftsperspektive wie beim Freinetz

Digitale Objektfunkanlagen können zwar auch in der DMO-Betriebsart errichtet werden, dies hat aber gegenüber dem TMO-Betrieb folgende Nachteile:


  • DMO-Anlagen bieten nicht den vollen Leistungsumfang des Digitalfunks
  • Es stehen nur sehr begrenzt Gesprächsgruppen zur Verfügung
  • DMO-Anlagen ermöglichen den Einsatzkräften keine Verbindung zur Leitstelle

Wer ist für die Objektfunkanlagen verantwortlich?


Für die Planung, Errichtung und den Betrieb einer Objektfunkanlage ist der/die Bauherr/-in bzw. Betreiber/-in verantwortlich. Im Rahmen eines Baugenehmigungsverfahrens oder aufgrund anderer öffentlich-rechtlicher Vorschriften können sie zur Errichtung oder Umrüstung einer Objektfunkanlage verpflichtet werden. Die Ausgestaltung der Objektfunkversorgung und die Art der ggf. notwendigen Anbindung an das BOS-Digitalfunknetz richten sich grundsätzlich nach den Vorgaben der BOS.


Wann kann die Umrüstung erfolgen?


Das Digitalfunknetz in Bayern ist aufgebaut und in Betrieb. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes sind mit digitalen Funkgeräten ausgestattet und nutzen diese im täglichen Einsatz. Die Umrüstung der bestehenden Anlagen auf Digitalfunk sollte zügig erfolgen, damit die Einsatzkräfte auch weiterhin im Gebäude sicher Hilfe leisten können.


Wer ist Ihr Ansprechpartner?


Ihr zentraler Ansprechpartner für die Umrüstung oder den Einbau einer neuen Objektfunkanlage ist die Autorisierte Stelle Bayern (siehe hierzu „Weiterführende Informationen zur Objektfunkversorgung in Bayern“). Sie stellt sicher, dass die Objektfunkanlage störungsfrei in das BOS-Digitalfunknetz integriert werden kann und führt das von der BDBOS vorgeschriebene Anzeigeverfahren durch.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, bei Umrüstung oder Neuerrichtung einer Objektfunkanlage die Autorisierte Stelle Bayern möglichst frühzeitig mit beiliegendem Kontaktformular zu informieren. Diese Kontaktaufnahme kann sowohl vom Bauherrn/-in, wie auch allen anderen an der Planung und Errichtung Beteiligten (z. B. Planungsfirmen, Nachweisberechtigte/Prüfsachverständige für den Brandschutz) vorgenommen werden. Diese Meldung der Maßnahme erfolgt auf freiwilliger Basis und ersetzt nicht das im weiteren Verfahren vorgeschriebene Anzeigeverfahren zur Anmeldung der Objektfunkanlage bei der Autorisierten Stelle Bayern. Durch eine frühzeitige Meldung können Verzögerungen im vorgeschriebenen Anzeigeverfahren vermieden werden.


Weiterführende Informationen zur Objektfunkversorgung in Bayern:


Ausführliche Informationen zum Thema Objektfunkversorgung in Bayern erhalten Sie von der Projektgruppe DigiNet.





Dokumente zur Objektfunkversorgung in Bayern:


Allgemeine, bundesweit geltende Informationen zur Objektfunkversorgung:



Dort finden Sie im Downloadbereich Informationen zum Objektfunk, aber auch Hinweise für Planer und Errichter


  • Leitfaden zur Planung und Realisierung von Objektversorgungen
  • Anzeigeformular für eine Objektfunkanlage
  • Ausfüllhinweise zum Anzeigeformular
  • Handzettel Messungen
  • Verwaltungsvertrag zur Netzanbindung TMO Repeater
  • Systemkennwerte zur Inbetriebnahme von Objektfunkanlagen mit TMO-Repeatern
  • Verpflichtungserklärung
  • Meldung zur Änderung der Anbindung
  • Übergabevermerk bei Errichter/Fachplanerwechsel
  • Objektbesitzerwechsel

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen