Polizei Bayern » Bereitschaftspolizei » Wir über uns » Geschichte

11.06.2018, PP Oberbayern Nord


Herausragende Unglücks- und Kriminalfälle


Organisierte Kriminalität "Akte - Goldfisch"


Im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität führten die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht München II und das Polizeipräsidium Oberbayern in Zusammenarbeit mit Polizei-, Steuer- und Zollbehörden aus Deutschland und dem europäischen Ausland am 26.11.1996 eine europaweite Durchsuchungs- und Festnahmeaktion durch. Diese konzertierte Aktion richtete sich gegen eine international agierende Tätergruppe, die im Verdacht steht, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben. Die ihr zur Last gelegten Straftaten reichen von der Geldwäsche, der Bandenhehlerei, des Betruges, der Urkundenfälschung bis hin zu Steuer- und Zollvergehen.


Flugzeugabsturz in Freilassing


Am 19. Februar 1996 stürzte aus noch ungeklärter Ursache eine zweimotorige Cessna bei Freilassing (Lkr. Berchtesgadener Land) in unmittelbarer Grenznähe zu Österreich beim Landeanflug auf den Flughafen Salzburg ab. Bei dem Unglück fanden alle zehn Flugzeuginsassen den Tod.


Polizistenmord und Mordversuch in Fürstenfeldbruck


Im Anschluss an eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck wegen einer vorausgegangenen Trunkenheitsfahrt zog am 26. März 1989 (Osternacht) der 36jährige Josef Jurik während der Vernehmung plötzlich eine verborgen mitgeführte Schusswaffe und tötete kaltblütig den 27jährigen Polizeiobermeister Erich Reicherzer mit zwei Schüssen. Beim Verlassen des Dienstgebäudes feuerte der Täter ebenfalls auf einen 27jährigen Polizeimeister, der dabei schwer verletzt wurde. Der Täter konnte im Rahmen einer Großfahndung rund 24 Stunden nach der Tat auf einem Abstellgleis im Grenzbahnhof Freilassing widerstandslos festgenommen werden.


Dreifacher Polizistenmord in Dorfen


Im Anschluss an die Sicherstellung seiner behördlich genehmigten Schusswaffen war der unter Verfolgungswahn leidende, 37jährige Slobodan Stefanovic am 4. März 1988 auf der Polizeiinspektion Dorfen (Lkr. Erding) erschienen und hatte ohne Vorwarnung das Feuer auf die anwesenden Beamten eröffnet. Im Kugelhagel starben Polizeihauptkommissar Alfred Maier (46), Polizeikommissar Robert Gebler (27) und Polizeihauptmeister Karl Heinz Loibl (45). Ein vierter Beamter, ein 49jähriger Polizeihauptmeister, wurde schwer verletzt. Der Täter verstarb an den Folgen eines Kopfschusses, den er bei dem Feuergefecht mit der Polizei erlitten hatte.



Mordfall "Ursula Herrmann"


Am 15. September 1981 wurde die damals 10jährige Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee entführt und von den Tätern vergeblich ein Lösegeld in Höhe von 2 Mio. DM gefordert. Am 4. Oktober 1981 fanden Polizeibeamte die Leiche des Kindes in einem Wald in der Nähe des Ammersees. Die Täter hatten das Kind in einer vergrabenen und mit einer Belüftungsvorrichtung ausgestatteten großen Holzkiste eingesperrt. Wegen eines Konstruktionsfehlers an der Belüftungseinrichtung war das Opfer in der Kiste jedoch erstickt.
Im Mai 2008 konnte eine Ermittlungskommission des Bayer. Landeskriminalamtes einen 58 Jährigen in Kappeln/SH festnehmen, der 1981 in Eching am Ammersee wohnhaft war. 2010 wurde Werner M. durch das Landgericht Augsburg zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge verurteilt. Seit 2011 ist das Urteil rechtskräftig.



Zugunglück bei Warngau


Zugunglück bei Warngau
Zugunglück bei Warngau

Am 8. Juni 1975 kollidierten auf der eingleisigen Bahnstrecke zwischen Schaftlach und Warngau (Lkr. Miesbach) zwei Personenzüge frontal mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h. Bei diesem Unglück wurde 40 Personen getötet und 126 Fahrgäste zum Teil schwer verletzt.


Begonien-Mord


Am 5. Juli 1974 wurde eine 49jährige Zahnarztfrau von ihrem von einem Jagdausflug heimkehrenden 50jährigen Ehemann in der Gräfelfinger Villa erhängt aufgefunden. Bei den Ermittlungen stellte sich rasch heraus, daß sich die Frau nicht selbst erhängt hatte, sondern von der 26jährigen Freundin des Zahnarztes mit einem Bademantelgürtel erdrosselt worden war und ein Suizid vorgetäuscht werden sollte. Angestiftet zu der Tat wurde die 26jährige vom Ehemann des Opfers. Zur Tarnung ihres Besuches bei der Frau ihres Geliebten hatte die Täterin einen Begonienstock als Gastgeschenk mitgebracht, der letztendlich zur Aufklärung des Verbrechens führte.



Blutiges Ende des Olympia-Massakers


Nach einem vorangegangenen Überfall palästinensischer Terroristen auf die israelische Olympia- Mannschaft im Münchner Olympia-Dorf kamen am 5. September 1972, bei dem Versuch auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck die Geiseln zu befreien, 11 Sportler, fünf Terroristen und ein Polizeibeamter um Leben.


Flugzeugabsturz bei Langenbruck


Flugzeugabsturz bei Langenbruck
Flugzeugabsturz bei Langenbruck

Am 9. August 1968 stürzte eine viermotorige "Vickers Viscount" der British Eagle International Airlines bei Langenbruck (Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm) auf die Bundesautobahn A 9 (Nürnberg - München) und zerschellte. 44 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder kamen bei dem Absturz ums Leben.



Mordfall "Vera Brühne"


Am 14. April 1960 wurden in einer Villa in Pöcking (Lkr. Starnberg) der 59 Jahre alte Dr. Otto Praun und seine 39jährige Haushälterin Elfriede Kloo erschossen aufgefunden. Die ersten Ermittlungen führten zu der Annahme, daß Dr. Praun seine Haushälterin möglicherweise im Streit erschossen und anschließend Selbstmord verübt hat. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen wurde jedoch bekannt, dass Dr. Praun mit Vera Brühne befreundet war und zu deren Gunsten ein Testament verfasst hatte, wonach diese im Falle seine Ablebens ein ca. 83.000 m² großes Grundstück in Spanien erben sollte. Als Dr. Praun dieses Grundstück zu verkaufen beabsichtigte, wurde er und seine Haushälterin von Vera Brühne und deren Mittäter, dem 46jährigen Johann Fehrbach, erschossen.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen