30.11.2023, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

GERETSRIED, LKR. BAD TÖLZ-WOLFRATSHAUSEN. Ein bislang unbekannter, bewaffneter Täter hat am Mittwochabend, 29. November 2023, einen Angestellten eines Getränkemarktes bedroht und einen Bargeldbetrag im niedrigen vierstelligen Bereich erbeutet. Anschließend konnte er unerkannt flüchten. Die weiteren Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Fachkommissariat der Kripo Weilheim. Die Ermittler bitten dabei auch um Zeugenhinweise.

Am Mittwochabend (29. November 2023), kurz vor 20.00 Uhr, hatte ein unbekannter Täter einen Getränkemarkt in der Jeschkenstraße in Geretsried betreten und den Angestellten mit einer Handfeuerwaffe bedroht. Im weiteren Verlauf erbeutete er Bargeld im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich. Anschließend konnte der Täter unerkannt flüchten. Der Angestellte erlitt im Zuge des Überfalls einen Schock sowie leichte Verletzungen.

Nach Verständigung der Polizei wurde eine Großfahndung eingeleitet, an der sich zahlreiche Streifenwagenbesatzungen der Polizeiinspektion Geretsried und umliegender Dienststellen der Landespolizei, der Bundespolizei sowie ein Polizeihubschrauber beteiligten. Die dabei durchgeführten Fahndungsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos.

Noch am selben Abend übernahm der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die ersten Untersuchungen vor Ort.

Der Täter konnte durch Zeugen folgendermaßen beschrieben werden:

  • männlich, ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • normale Statur
  • sprach dialektfreies Deutsch
  • langer dunkelblauer Parka mit Kapuze
  • graue Arbeitshose
  • schwarzer Rucksack mit diagonaler Aufschrift „NIKE“
  • graue Sonnenbrille
  • bewaffnet mit einer Handfeuerwaffe

Unterstützt durch Beamte der Spurensicherung übernimmt nun das Fachkommissariat K2 der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die weitere Sachbearbeitung. Die sachleitende Staatsanwaltschaft München II führt hierbei die Ermittlungen wegen schwerer räuberischer Erpressung. Dabei bitten die Ermittler auch um Hinweise möglicher Zeugen:

  • Wer hat im Zusammenhang mit der Tat am Mittwochabend (29. November 2023) gegen 20:00 Uhr im Nahbereich der Jeschkenstraße in Geretsried Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten?  
  • Wer kann aufgrund der Täterbeschreibung Hinweise zur Identität des Mannes geben?
  • Wer hat in der zurückliegenden Zeit im Bereich des Tatortes in der Jeschkenstraße verdächtige Personen wahrgenommen oder sonstige Auffälligkeiten beobachtet?
  • Wer kann der Kripo sonstige Hinweise in der Sache geben?   

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.  

Polizeipräsidium 
Oberbayern Süd

Alexander Huber
Pressestelle
Kaiserstr. 32
83022 Rosenheim
Tel: 08031 200-1010
E-Mail-Kontakt