05.08.2022, Polizeipräsidium Schwaben Nord

1543 - Wasserrettung und Reanimation erfolgreich

Spickel-Herrenbach - Am Donnerstag (04.08.2022), gegen 13:20 Uhr, konnten aufmerksame Zeugen beobachten, wie eine männliche Person in der Reichenberger Straße in den Herrenbach stürzte und abgetrieben wurde. Die Zeugen meldeten den Unglücksfall umgehend über Notruf, sodass Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei ausrücken konnten. Der Mann trieb über eine Abzweigung in den Hanreibach und lief bei einer Schleuse im Martinipark auf. Dort konnte ein Feuerwehrmann gemeinsam mit einem Anwohner den 61-jährigen Verunglückten aus dem Wasser ziehen. Die Reanimation des Mannes wurde sofort eingeleitet und war erfolgreich. Nach längeren Bemühungen konnten beim 61-Jährigen wieder Vitalzeichen festgestellt werden. Zur weiteren medizinischen Behandlung kam der Mann in die Uniklinik und befindet sich seitdem auf der Intensivstation. Sein Zustand ist derzeit stabil. Grund des Sturzes könnte nach Zeugenangaben eine Alkoholisierung des Mannes gewesen sein.


1544 - Werkzeug aus Lkw entwendet

Firnhaberau - Im Zeitraum 02.08.2022, 17:00 Uhr, bis zum 03.08.2022, 07:30 Uhr, wurden durch einen unbekannten Täter mehrere Werkzeuge im Wert von circa 2.500 Euro aus einem geparkten Lkw entwendet. Der Lkw befand sich zur Tatzeit im Hammerschmiedweg (Höhe Hausnummer 10) und war im dortigen Hof abgestellt. Die nun offene Tür des Fahrzeugs war zuvor versperrt worden. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen des Diebstahls auf und sicherte hierzu Spuren.

Hinweise zur Tat werden von die Polizeiinspektion Augsburg Ost unter 0821/323 2310 entgegengenommen.


1545 - Aggressives Verhalten nach Diskobesuch

Innenstadt - Vor einer Diskothek in der Halderstraße kam es am gestrigen Donnerstagmorgen (04.08.2022), kurz vor 06:00 Uhr, zum Einsatz mehrerer Polizeistreifen. Zunächst ging die Mitteilung über eine Schlägerei zwischen mehreren Personen ein. Bei der Abklärung vor Ort mischte sich eine unbeteiligte Gruppe ein und störte die polizeilichen Maßnahmen. Die Stimmung wurde zunehmend aggressiver und Platzverweise mussten ausgesprochen werden. Ein 23-Jähriger zeigte sich besonders uneinsichtig und kam den Aufforderungen nicht nach. Der Mann war mit über 2 Promille deutlich alkoholisiert und musste mit körperlicher Gewalt auf die gegenüberliegende Seite der Straße gebracht werden.

Der 23-Jährige kündigte weiter an, dem Platzverweis nicht nachkommen zu wollen und wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Bei der notwendigen Fesselung wehrte sich der Mann. Eine Polizeibeamtin wurde durch den Widerstand des Mannes leicht verletzt, konnte ihren Dienst aber fortsetzen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Ein 20-Jähriger, welcher zuvor an den Streitigkeiten vor der Disko beteiligt gewesen war, filmte die Beamten und teilte die Aufnahmen über Instagram. Der Mann hatte sich für die Filmaufnahmen mitten auf die Straße gestellt und somit die Durchfahrt für mehrere Autos blockiert. Nach den Aufnahmen rannte der 20-Jährige davon, konnte aber nach kurzer Verfolgung durch die Polizei gestellt werden. Sein Handy wurde sichergestellt. Derzeit werden mehrere Straftaten geprüft. Unter anderem auch, ob sich der 20-Jährige durch das Veröffentlichen der Videos strafbar gemacht haben könnte.
 



- - -in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg- - -

1546 – 50-Jähriger wegen des Verdachts der Vergewaltigung in Haft

Oettingen - Am 02.08.2022 kurz nach Mitternacht kam es in Oettingen zu einem sexuellen Übergriff auf eine 32-Jährige. Die Frau wurde dabei auf dem Nachhauseweg vom dortigen Kirchweih-Fest von einem Mann unvermittelt in sexuell motivierter Art und Weise angegangen. Offenbar auch weil sich die Frau wehrte und um Hilfe schrie, ließ der Täter schließlich von ihr ab und flüchtete.

Die Polizei ergriff unmittelbar danach die ersten Maßnahmen. Durch weitere Ermittlungen der Kripo Dillingen konnte schließlich ein 50-Jähriger als Tatverdächtiger identifiziert werden. Bereits am 03.08.2022 wurde die Wohnung des Mannes gemäß eines richterlichen Beschlusses nach Beweismitteln durchsucht. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg erließ das Amtsgericht Augsburg Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung gegen den 50-Jährigen. Der Haftbefehl wurde am gestrigen Donnerstag dem Mann eröffnet und in Vollzug gesetzt. Der Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Kripo Dillingen führt indes die Ermittlungen, vor allem hinsichtlich der Umstände und Hintergründe der Tat, weiter fort.


1547 - Wohnmobil fängt Feuer - Fahrzeugführer erleidet Verbrennungen

Gersthofen / A8 / AS Neusäß - Am 04.08.2022, gegen 13:15 Uhr, fuhr ein 65-Jähriger mit seinem Wohnmobil von der Staatsstraße 2036 auf die A 8 Richtung München. An der Anschlussstelle Neusäß fing das Fahrzeug im Bereich des Motorraums plötzlich Feuer. Der 65-Jährige lenkte das Wohnmobil daraufhin auf eine angrenzende Wiese neben der Fahrbahn und stoppte die Fahrt.

Das Feuer griff auf die Grünfläche über und löste einen Böschungsbrand mit starker Rauchentwicklung aus. Sträucher, Bäume und ein Verkehrszeichen wurden in Mitleidenschaft gezogen.  Der Fahrer zog sich durch den Brand schwerere Verbrennungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik gebracht. Im Einsatz waren unter anderem Feuerwehrkräfte aus Neusäß, Gersthofen und Täfertingen.

Die Anschlussstelle Neusäß sowie die A8 in Fahrtrichtung München wurden zu den Lösch- und Bergungsarbeiten für circa drei Stunden komplett gesperrt. Der Brand im Motorraum des Wohnmobils war durch einen technischen Defekt ausgelöst worden.


1548 - Polizei Gersthofen sucht Zeugen nach Unfallflucht 

Gersthofen - Gestern stürzte ein 47-jähriger Radfahrer zwischen der Thyssenstraße und der Dieselstraße. Auf der Fahrbahn befand sich eine Dieselspur, welche ein Unbekannter verursacht hatte. Der 47-Jährige rutschte auf dieser aus und brach sich den Oberarm. Er musste in die Uniklinik eingeliefert werden.

Die Polizei bittet unter 0821/323 1810 um Hinweise zum Verursacher der Dieselspur. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde der Kraftstoff bereits vor 07:35 Uhr verloren.


1549 - Randalierer verletzt Polizeibeamte 

Dillingen - Ein alkoholisierter 35-jähriger Dillinger randalierte am 04.08.2022 gegen 15:50 Uhr in einem Hinterhof im Paradiesweg. Bei Eintreffen der Polizei fing der Mann sofort an um sich zu schlagen und beleidigte die Beamten. Er musste daraufhin gefesselt und auf die Dienststelle gebracht werden. Beim Verbringen in die Gewahrsamzelle schlug er plötzlich mit der Faust einem Beamten mehrfach ins Gesicht und verletzte einen weiteren an den Unterarmen. Trotz des Angriffs war der Polizeibeamte weiter dienstfähig. Auf Grund des Vorfalls blieb der 35-Jährige anschließend über Nacht in Gewahrsam.

Ihn erwarten nun zahlreiche Anzeigen unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.