05.07.2022, Polizeipräsidium Niederbayern

WIESENFELDEN. Gestern (04.07.2022) im Verlauf des Tages verunglückte ein Landwirt aus Cham bei Mäharbeiten auf einem Feld im Gemeindebereich Wiesenfelden tödlich

Am 04.07.2022 zwischen 08:00 und 20:00 Uhr befand sich der 74-jährige Landwirt auf einem Feld in der Nähe von Zinzenzell, um dort mit seinem Traktor Mäharbeiten durchzuführen. Vermutlich aufgrund einer defekten Bremsanlage musste der Landwirt seine Zugmaschine allerdings abstellen und seine Arbeiten einstellen. Höchstwahrscheinlich versuchte der Verunfallte im Anschluss den Schaden am Traktor selbstständig zu beheben.

Hierzu befand sich der Landwirt sehr nahe am Traktor. Dieser setzte sich in Bewegung, vermutlich da er an einem abschüssigen Gelände abgestellt war. Der Landwirt wurde unter einem Reifen eingeklemmt, wodurch der Mann tödlich verletzt wurde.

Da der Mann nicht zuhause erschien, machten sich seine Angehörigen auf die Suche und konnten den Mann leblos am Traktor liegend auffinden. Trotz sofort hinzugezogenem Notarzt mittels Rettungshubschrauber und zweier Rettungswägen, kam für den 74-Jährigen jede Hilfe zu spät.

Zu den Untersuchungen wurde unter anderem auch die Berufsgenossenschaft hinzugezogen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, PKin Hiller, Tel. 09421/868-1013

Veröffentlicht: 05.07.2022, 15:36 Uhr