23.03.2022, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

WASSERBURG, LKR. ROSENHEIM. Von zwei Unbekannten wurde am Dienstagabend, 22. März 2022, ein 63 Jahre alter Mann in Wasserburg überfallen. Das Opfer wurde dabei verletzt und der Geldbeutel entwendet. Die Kriminalpolizei Rosenheim führt unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen und bittet dabei auch um Hinweise von Zeugen.

Wie das Opfer, ein 63-Jähriger aus Wasserburg, am gestrigen Dienstagabend der Polizei nach der Tat mitteilte, war der Mann gegen 20.55 Uhr im Landschaftsweg in Wasserburg von zwei Unbekannten jungen Männern angegriffen und zu Boden geschlagen worden. Die Täter raubten den Geldbeutel des Opfers, in dem sich auch ein Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe befand und flüchteten vom Tatort in Richtung Inn.  Der 63-Jährige erlitt bei dem Angriff mehrere Verletzungen, die aber nicht schwerwiegend sind.

Nach Angaben des Opfers waren beide Täter etwa 18 Jahre alt, hatten eine südländische Erscheinung und waren jeweils mit einem Jogginganzug bekleidet.

Trotzdem die Polizei unmittelbar nach Bekanntwerden eine Tatortbereichsfahndung einleitete, ergaben sich keine Hinweise auf die Täter.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein – Zweigstelle Rosenheim – ermittelt jetzt das Fachkommissariat K2 der Kripo Rosenheim in der Sache. Die Beamten bitten dabei auch um Hinweise möglicher Zeugen an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 oder an jede andere Dienststelle.

Polizeipräsidium 
Oberbayern Süd

Pressestelle
Kaiserstr. 32
83022 Rosenheim
Tel: 08031 200-1010
E-Mail-Kontakt