22.03.2022, Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

OTTOBEUREN. Am 21.03.22, gegen 22.25 Uhr, hörte eine aufmerksame Nachbarin Geräusche vom Nachbargrundstück, ging ans Fenster und sah dort ein größeres Feuer an der Hauswand. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr brannte ein an der Hauswand aufgeschichteter Brennholzstapel bereits meterhoch. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Flammen reichten zuvor aber bis zu einem Dachvorsprung hoch, so dass die Holzverkleidung und Dachbalken bereits verschmort waren. Es stellte sich heraus, dass der 81-jährige Hauseigentümer sein Brennholz zu nah an das außen an der Hauswand verbaute Edelstahlkamin gestapelt hatte. Das heiße Kamin hatte das Brennholz schließlich in Brand gesetzt. Am Kamin, Außenfassade und Dach entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr war mit ca. 30 Kräften, Rettungsdienst mit 6 Personen im Einsatz.

(PI Memmingen)