20.01.2022, Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

VÖHRINGEN. Eine betrunkene Pkw-Fahrerin verursachte am späten Nachmittag einen Verkehrsunfall, der neben Sachschaden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

Die 25-jährige Frau aus Illerrieden fuhr von dort nach Vöhringen. Auf der Illerbrücke kam sie nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte hier den Lieferwagen eines 37-jährigen Mannes aus Vöhringen und anschließend den Pkw einer 62-jährigen Frau, ebenfalls aus Vöhringen. Die Unfallverursacherin räumte bei der Unfallaufnahme sofort ein, dass sie vor ihrem Fahrtantritt Alkohol konsumiert habe. Nach einem positiven Alkoholtest wurde bei der Frau eine Blutentnahme durchgeführt. Sie erwartet nun eine Strafanzeige. Es wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 28.000,- Euro. Die Strecke musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Auf beiden Seiten der Illerbrücke bildete sich jeweils ein längerer Stau. Daher wurde zur Verkehrsregelung und zudem zur Beseitigung von Betriebsstoffen an der Unfallstelle die Freiwillige Feuerwehr Vöhringen alarmiert.

(PI Illertissen)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu), Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).