13.01.2022, Polizeipräsidium Schwaben Nord

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Lage entfallen die Termine der Mobilen Wache bis auf weiteres!

Auch der Fernfahrerstammtisch kann bis auf weiteres nicht stattfinden.


0088 – Containeraufbruch: Werkzeuge weg – Zeugen gesucht

Göggingen / Antonsviertel – Offenbar in der Nacht vom 11./12.01.2022 (Di./Mi.) machte sich ein Unbekannter an einem in der Windprechtstraße abgestellten Baucontainer zu schaffen. Nachdem es ihm gelang den Container aufzubrechen, entwendete er daraus mehrere Baumaschinen und Werkzeuge, vorwiegend der Marke Hilti. Der Beutewert ist noch nicht abschließend geklärt, dürfte sich jedoch bei mindestens 5.000 Euro bewegen. Der Sachschaden (aufgebrochenes Schloss) im zweistelligen Eurobereich ist dagegen eher gering.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.




0089 – Brennende Matratze in Unterkunft

Thierhaupten – Aus zunächst unbekannter Ursache geriet gestern (12.01.2022) Mittag kurz nach 12.00 Uhr eine Matratze in einer Containerwohnung der Asylbewerberunterkunft „Am Unteren Stein“ in Brand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs war keiner der sechsköpfigen Familie anwesend. Mitbewohner der Unterkunft hatten das Feuer bemerkt und bis zum Eintreffen der örtlichen Feuerwehren mittels Feuerlöschern weitestgehend gelöscht. Die Feuerwehrkräfte nahmen sich zusätzlich noch der abgehängten Zimmerdecke an, um mögliche Glutnester ausschließen zu können. Durch das Brandgeschehen wurde das gesamte betroffene Zimmer, der Vorraum und Teile der Außenfassade in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden dürfte sich im unteren fünfstelligen Eurobereich bewegen.

Einer der ersthelfenden Unterkunftsbewohner erlitt eigenen Angaben zufolge einen Schock und wurde deshalb zur vorsorglichen Untersuchung ins Wertinger Krankenhaus gefahren.

Der Brandfall wurde der Kripo Augsburg übergeben, die heute den Brandherd nochmals genauer unter die Lupe nahm. Die Brandfahnder konnten hierbei eine Fremdeinwirkung von außen schnell ausschließen. Anhand der Brandspuren und der Hitzezehrung konnten sie den Brandherd ausfindig machen und dabei im Ausschlussverfahren auch die am ehesten wahrscheinlichste Brandursache feststellen: Die Selbstentzündung einer mutmaßlich defekten Batterie (kein Akku zum Aufladen) in einem Kinderspielzeug direkt im Bereich der Matratze dürfte ersten Erkenntnissen zufolge brandursächlich sein. Das sichergestellte Brandmaterial wird nun noch einem Gutachter im Bayer. Landeskriminalamt zur Abklärung vorgelegt.


0090 - Alkoholisiert unterwegs 

Wulfertshausen - Am Mittwoch, den 12.01.2022, gegen 23:30 Uhr, wurde bei einem 34-jährigen Pkw-Fahrer in der Breitenbergstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Bei dem Audi-Fahrer konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Gegen den 34-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.