15.11.2021, Polizeipräsidium Niederbayern
SALDENBURG, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag der Schuppen eines Wohnhauses in Brand, der in der Folge auf den Dachstuhl und die PV-Anlage der Wohngebäudlichkeit übergriff.

Gegen 17:15 Uhr wurde über die Integrierte Rettungsleitstelle der Brand eines Holzschuppens mitgeteilt. Die Flammen hatten bereits auf einen Anbau sowie den Dachstuhl und die Photovoltaikanlage des Wohnhauses übergegriffen. Trotzdem der Schuppen vollständig niederbrannte, konnten die eingesetzten Wehren aus Saldenburg, Thurmansbang, Preying und Eging a. See größere Schäden am Wohngebäude verhindern.  Es entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren sechsstelligen Eurobereich. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die Nachtstunden.

Die Brandursache ist gegenwärtig noch unklar und ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen, die durch die KPI Passau geführt werden.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Stefan Fischer, EPHK, Tel.: 09421/868-1410

Veröffentlicht am 15.11.2021, 02:15 Uhr