22.10.2021, Polizeipräsidium Schwaben Nord

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Lage entfallen die Termine der Mobilen Wache bis auf weiteres!

Auch der Fernfahrerstammtisch kann bis auf weiteres nicht stattfinden.


2151 - Ladendieb festgenommen

Innenstadt

- Am Donnerstag (21.10.2021), gegen 17.10 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Angestellter eines Kaufhauses in der Bürgermeister-Fischer-Straße einen 34-jährigen rumänischen Staatsangehörigen, wie dieser zahlreiche Parfüms in einen Koffer verstaute. Nachdem er den Laden verlassen wollte, ohne die Ware zu bezahlen, verständigte der Angestellte die Polizei. Die Einsatzkräfte konnten den 34-Jährigen noch vor Ort festnehmen. Der Verkaufswert der sichergestellten Kosmetika betrug rund 1.700 Euro. Weiterhin stellte sich heraus, dass auch der mitgeführte Koffer im Wert von rund 100 Euro kurz zuvor aus einem zweiten, nahegelegenen Geschäft gestohlen wurde. Der 34-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls in zwei Fällen verantworten. Er wurde in den Polizeiarrest verbracht und wird im Laufes des Freitags (22.10.2021) dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.


2152 - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger

Lechhausen

- Am Donnerstag (21.10.2021), um 19.05 Uhr, befuhr ein 23-Jähriger mit einem Kleintransporter die Mühlhauser Straße in südwestliche Richtung. An der Kreuzung zur Neuburger Straße fuhr er bei grüner Ampel in den Kreuzungsbereich ein, als unvermittelt ein 62-jähriger Fußgänger vom Gehweg auf die Straße trat. Der 23-Jährige versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der 62-Jährige wurde hierbei schwer, nach aktuellem Stand jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und kam ins UK Augsburg. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrzeug, welches abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete zur Klärung der Unfallursache das Hinzuziehen eines Gutachters an.


2153 - Diebstahl von Baustelle

Rosenau-Thelottviertel

- In der Nacht von Mittwoch (20.10.2021), ca. 19.00 Uhr, auf Donnerstag (21.10.2021), ca. 06.45 Uhr, brach ein unbekannter Täter einen Container auf einer Baustelle in der Rosenaustraße (Höhe 30er Hausnummern) auf. Es wurden vier Schlagbohrer der Marke „Ingersoll“ im Gesamtwert von ca. 2.400 Euro entwendet.

Die PI Augsburg Süd bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0821/323-2710.


2154 - Sachbeschädigung an Auto

Oberhausen

- Am Donnerstag (21.10.2021), zwischen 08.00 Uhr und 18.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Täter einen geparkten, schwarzen Pkw Mitsubishi in der Ulmer Straße (Höhe 30er Hausnummern). Die komplette rechte Fahrzeugseite wurde mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Die PI Augsburg 5 bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0821/323-2510.


2155 - Verkehrsunfallfluchten

Innenstadt

- Am Freitagmorgen (22.10.2021), um 05.00 Uhr, befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Pkw Daewoo die Straße Am Katzenstadel in südliche Richtung. Auf Höhe der 30er Nummern kam ihr ein unbekanntes Fahrzeug entgegen, welches unvermittelt auf ihre Spur geriet. Die 58-Jährige wich nach rechts aus und kollidierte mit einem Holzzaun. Sie blieb unverletzt. Am Deawoo und dem Zaun entstand Sachschaden von insgesamt rund 5.500 Euro. Das entgegenkommende Fahrzeug entfernte sich in unbekannte Richtung, ohne dass sich der Fahrer oder die Fahrerin um den Unfall kümmerte. Möglicherweise handelte es sich um einen weißen Transporter.

Die PI Augsburg Mitte bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0821/323-2110.

Lechhausen

- Am Donnerstag (21.10.2021), zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr, stellte eine Autofahrerin ihren weißen Pkw Mercedes auf dem Parkplatz eines Pflegeheimes in der Kurt-Schumacher-Straße ab. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie frische Schäden an der hinteren linken Seite des Mercedes feststellen. Diese betragen rund 3.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Die PI Augsburg Ost bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0821/323-2310.

Oberhausen

- Am Donnerstag (21.10.2021), zwischen 16.00 Uhr und 17.15 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen Baum sowie eine Litfaßsäule in der Sebastianstraße. Die Werbesäule wurde dabei komplett zerstört, landete auf dem Gehweg und musste durch die ebenfalls verständigte Berufsfeuerwehr beseitigt werden. Der Gesamtschaden wird auf einen niedrigen, vierstelligen Eurobetrag geschätzt. Aufgrund zurückgelassener Fahrzeugteile könnte es sich beim verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben.

Die PI Augsburg 5 bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0821/323-2510.



2156 - Raubdelikt unter Jugendlichen - Täter festgenommen

Wertingen

- Am Donnerstag (21.10.2021), gegen 15.00 Uhr, ging bei der Polizei der Notruf eines 15-Jährigen ein, welcher mitteilte, dass er sowie sein 14-Jähriger Begleiter soeben durch vier Jugendliche in der Frerestraße überfallen wurden. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Einsatzkräfte alle vier Tatverdächtigen festnehmen, drei Jungen (15/15/14 Jahre) und ein Mädchen (14 Jahre). Es stellte sich heraus, dass den beiden Geschädigten unter Vorhalt eines Schlagringes sowie eines Messers Bargeld im mittleren zweistelligen Eurobereich und Kleidungsstücke abgenommen wurden. Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes übernommen. Drei Tatverdächtige wurden zum Ende der polizeilichen Maßnahmen an die Sorgeberechtigten übergeben. Ein 15-Jähriger Hauptverdächtiger wurde in den Polizeiarrest eingeliefert. Im Laufe des heutigen Freitags (22.10.2021) wird er dem Ermittlungsrichter beim AG Augsburg zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.


2157 - Brand in Einfamilienhaus

Wittislingen

- Am Donnerstag (21.10.2021), gegen 22.30 Uhr, gingen bei Feuerwehr und Polizei Meldungen über einen Brand in einem Einfamilienhaus in der Ziegeleistraße ein. Der 74-Jährige Bewohner des Anwesens konnte evakuiert werden. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer nach rund einer Stunde unter Kontrolle zu bringen. Am Gebäude entstanden schwere Schäden an Erd- und Dachgeschoß im oberen fünfstelligen Eurobereich. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich der 74-Jähre in einem psychischen Ausnahmezustand befand und den Brand mutmaßlich selbst verursachte. Er erlitt dabei leichte Brandverletzungen an Armen sowie Beinen und wurde im Krankenhaus wundversorgt. Anschließend führte ihn eine Polizeistreife fachärztlicher Betreuung zu. Die Kripo Dillingen leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ein.


2158 - Einbruchsgeschehen 

Donauwörth OT Zirgesheim

- Im Tatzeitraum von Mittwoch (20.10.2021), ca. 21.00 Uhr, bis Donnerstag (21.10.2021), ca. 07.00 Uhr, öffneten bislang unbekannte Täter mittels massiver Gewalt die Eingangstür eines Bürogebäudes in Lederstatt und entwendeten hieraus mehrere Golfschläger sowie Computer- und Videosystemzubehör im Gesamtwert von ca. 6.000 Euro. In einem Geräteschuppen wurde zusätzlich ein Automat aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet. Hier ist die Schadens- sowie Diebstahlssumme noch nicht geklärt. Am Starterhäuschen wurde ebenfalls die Eingangstür mit Gewalt aufgebrochen. Des Weiteren hebelten die Unbekannten ein Fenster der angrenzenden Gaststätte auf. Ob hier ein Diebstahlsschaden entstand, ist ebenfalls noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Donauwörth unter der 0906/706670 entgegen.

Friedberg

- Ein noch unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit von Mittwoch (20.10.2021), ca. 19.00 Uhr, bis Donnerstag (21.10.2021), ca. 18.00 Uhr, gewaltsam Zutritt zu zwei Gartenhäusern in Rettenberg. Der Täter fand zwar keine Beute, richtete bei den beiden Einbrüchen aber Sachschaden von zusammen ca. 200 Euro an.

Hinweise nimmt die Friedberger Polizei unter Tel. 0821/323-1710 entgegen.


2159 -  Alkohol- und Drogenfahrten 

Rain / Hauptstraße

- Am Donnerstag (21.10.2021), gegen 17.40 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 35-jähriger Autofahrer kontrolliert. Der Mann roch deutlich nach Alkohol. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,5 Promille. Der 35-Jährige gab an, im Laufe des Tages nur zwei Bier getrunken zu haben. Bei der Anzahl der Biere muss er sich wohl geirrt haben. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Aichach

- Unterschneitbach - Am Donnerstag (21.10.2021), gegen 11.30 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Autofahrer auf der Grubetstraße in Richtung Unterscheitbach / Oberschneitbach. Als dieser den Einmündungsbereich erreicht hatte, kam er mit dem Pkw von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Verkehrszeichen und landete anschließend im Graben. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 2.500 Euro. Der 31-Jährige zeigte erhebliche drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein späterer Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Er stand unter dem Einfluss von Cannabisprodukten und musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein konnte der 31-Jährige nicht vorweisen, dieser wurde ihm bereits vor mehreren Jahren entzogen.