21.10.2021, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

ROSENHEIM. Wegen versuchten schweren Raubes ermittelt die Kriminalpolizei Rosenheim gegen bislang unbekannte Täter. Sie sollen am Mittwochabend, 20. Oktober 2021, versucht haben, zwei junge Männer zu berauben. Die Ermittler der Kripo bitten im Rahmen ihrer Ermittlungen in dem Fall auch um Hinweise möglicher Zeugen. 

Nach Angaben der beiden späteren Geschädigten, zwei 18-Jährige, waren diese am Mittwochabend in Rosenheim unterwegs. Beide hatten ihre Fahrräder in der Riederstraße abgestellt und hielten sich um 22.15 Uhr am Atrium auf, als ein dunkler Pkw der Marke BMW in der Nähe anhielt. Die beiden männlichen Insassen stiegen aus begrüßten zwei weitere männliche Personen.

Die beiden 18-Jährigen wurden dann aus der Gruppe heraus angesprochen. Als beide das Angebot, Betäubungsmittel zu kaufen, ablehnten, trat der Wortführer hervor und forderte von den Geschädigten die Herausgabe von Bargeld. Andernfalls würde er sie „abstechen“. Die beiden Opfer flüchteten daraufhin zu Fuß und wurden von „Täter 1“ noch ein Stück weit verfolgt. Dieser brach jedoch die Verfolgung ab, als Passantinnen vorbeikamen. Anzeige erstatteten die jungen Männer erst am Nachmittag des Folgetages. 

Täterbeschreibungen:

Täter 1: etwa 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, kurze schwarze Haare, trug Mund-Nase-Bedeckung, trug eine Herrentasche der Marke Gucci um den Oberkörper, sprach deutsch mit ausländischem Akzent;

Täter 2: etwa 18 Jahre alt, ca. 188 cm groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare, trug Mund-Nase-Bedeckung, trug Baseballkappe (verkehrt herum);

Täter 3: etwa 18 Jahre alt, ca. 183 cm groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare, trug dunkle Jogginghose.

Zum dunklen Pkw BMW konnten die Geschädigten keine näheren Angaben machen.

Die Ermittler des Fachkommissariats K2 der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahmen die Sachbearbeitung. Sie bitten dabei auch um Hinweise von Zeugen:  

  • Wer konnte am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr im Bereich Atrium Feststellungen machen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten oder kann konkret Angaben zu Tätern oder dem Pkw BMW machen?
  • Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten insbesondere die Passantinnen, welche im Sachverhalt angeführt sind, sich zu melden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Polizeipräsidium 
Oberbayern Süd

Pressestelle
Kaiserstr. 32
83022 Rosenheim
Tel: 08031 200-1010
E-Mail-Kontakt