21.10.2021, Polizeipräsidium Unterfranken

UNTERFRANKEN. Im Oktober hat Polizeipräsident Detlev Tolle den neuen Personalratsvorsitzenden der Unterfränkischen Polizei, Polizeihauptkommissar Thorsten Grimm, offiziell in seinem neuen Amt begrüßt. Dieser vertritt seit dem 1. August die Interessen von über 3.000 Beschäftigten der unterfränkischen Dienststellen.

Im Juni 2021 standen bei der Bayerischen Polizei die Personalratswahlen auf der Tagesordnung, welche auf Grund der Corona-Pandemie als reine Briefwahl durchgeführt wurden. Neben dem neuen Personalrat in Unterfranken wählten die über 3.000 Beschäftigten des Polizeipräsidiums Unterfranken auch den neuen Hauptpersonalrat im Bayerischen Innenministerium.

Anfang Juli wurde Polizeihauptkommissar Thorsten Grimm vom neu zusammengestellten Personalratsgremium schließlich zum neuen Vorsitzenden gewählt und darf somit seit dem 01. August hauptverantwortlich die Interessen von über 3.000 Beschäftigen der unterfränkischen Dienststellen vertreten. Der 40-Jährige lebt mit seiner Familie im Landkreis Schweinfurt und ist bereits seit August 2016 ständiges Mitglied im unterfränkischen Personalrat.

Im Oktober wurde Herr Grimm offiziell durch den unterfränkischen Polizeipräsidenten Detlev Tolle begrüßt. Herr Tolle gratulierte zur Wahl als neuer Personalratsvorsitzender, wünschte stets ein glückliches Händchen bei seinen zukünftigen Aufgaben und hofft auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Sinne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zusammen mit Erstem Polizeihauptkommissar Thomas Lintl und Polizeihauptkommissar Christian Schulz vertritt Herr Grimm ebenfalls seit August das Polizeipräsidium Unterfranken im Hauptpersonalrat im Bayerischen Innenministerium.