28.04.2021, Polizei Bayern

Wir bieten Ihnen Informationen zu neu eingestellten oder geänderten Artikeln in Form von RSS-Feeds an. RSS ist ein plattformunabhängiges Format; entwickelt um Nachrichten und andere Web-Inhalte auszutauschen. Die Abkürzung RSS steht für "Really Simple Syndication". RSS-Dateien sind einfach strukturiert und logisch aufgebaut. Für Sie als Benutzer liegt der Vorteil vor allem in der Zeitersparnis. Sie können sich auf diese Weise schnell und effektiv über neue oder geänderte Artikel der Bayerischen Polizei informieren, ohne die Webseiten besuchen zu müssen. Feed kommt von englischen "to feed", also füttern. Über einen RSS-Feed werden sie automatisch mit neuen Nachrichten "gefüttert".


In den RSS-Feeds werden Titel, Einleitungstext und Teaserbild jedes Artikels zur Verfügung gestellt. Weiterhin wird der Link mitgeliefert, so dass man mit einem Klick die entsprechende Seite öffnen kann.

Unsere RSS-Feeds stellen die fünf aktuellsten Artikel aus der Rubrik zur Verfügung.


Die Browser Mozilla-Suite, Firefox, Opera, Google Chrome und Microsofts Internet Explorer ab Version 7.0 können RSS-Feeds direkt abonnieren. Sollte eine Webseite einen oder mehrere RSS-Feeds bereitstellen, wird im Browser durch Button bzw. Icon deren Verfügbarkeit angezeigt. Mit Klick kann der entsprechende RSS-Feed abonniert werden und wird nun in regelmäßigen Zeitabständen neu heruntergeladen.

Zum Anzeigen und Lesen von RSS-Feeds können auch externe Anwendungen, ein sogenannter RSS-Newsreader, verwendet werden. Hierbei gibt es verschiedene Arten von RSS-Newsreadern, die unterschiedliche Ansätze verfolgen. Inhalte können auf dem Desktop als Ticker angezeigt, oder vergleichbar mit in einem Email-Programm in einer Liste aufgerufen werden.

Linksammlung: