Polizei Bayern » Wir über uns » Aufgaben » Dienststellen mit speziellen Aufgaben

18.07.2017, Polizei Bayern


Zuständigkeitsbereich und Aufgaben


1. Zuständigkeitsbereich


Logo der Reiterstaffel der Bayerischen Polizei

Während der Reitertrupp Rosenheim grundsätzlich nur innerhalb des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd eingesetzt wird, arbeitet die Reiterstaffel auf Anforderung auch über die Grenzen Münchens hinaus. Die organisatorische Zugehörigkeit zum Präsidium München hindert nicht daran, dass die Reiterkräfte auch beim Straubinger Gäubodenfest, auf der Regensburger Herbstdult oder beim Drachenstich in Furth im Wald eingesetzt werden.

Innerhalb Münchens bilden jedoch die zahlreichen Parks, Grünanlagen und die Isarauen den Schwerpunkt der Streifengebiete. Vor allem der Englische Garten ist das Haupteinsatzgebiet der Streifen. Es werden aber auch die Naherholungs- und Forstgebiete im Landkreis Münchens betreut.


2. Aufgaben der Reiterstaffel


2.1 Fußball-Einsatz


Zwei Reiter auf Pferd vor der Allianz-Arena

In der Fußballsaison vergeht kein Wochenende, an dem die Reiterstaffel nicht im Einsatz wäre. Im eigenen Zuständigkeitsbereich erfolgt die Betreuung der Allianz Arena, des Grünwalder Stadions sowie des Sportparks in Unterhaching. Während an der Allianz Arena grundsätzlich 10 Reiter pro Spiel im Einsatz sind, sind es in Grünwald und Unterhaching meistens 6 Reiter. Weniger Reiter stellen den Einsatzerfolg in Frage, da die Pferde immer eine gewisse Anzahl von Artgenossen in ihrer Nähe brauchen, um auch in Stresssituationen ruhig zu bleiben.

Die Spielsaison prägt maßgeblich die Dienstplanung. Die zahlreichen Wochenenddienste bestimmen die Freizeit der Polizeireiter. So kommt es durchaus vor, dass ein Reiter in der Spielsaison nur ein einziges Wochenende im Monat komplett frei hat.


2.2 Reiterstreife


Das Ziel der Reiterstreifen orientiert sich immer an einem konkreten Auftrag, der von der anfordernden Dienststelle formuliert ist. Beispielhaft seien genannt:


  • Sicherheitsstreife im Englischen Garten
  • Badeseeenstreife an den Münchner Badeseeen (z. B. Langwieder Seen, Feldmochinger See)
  • Grillerstreife am Flaucher
  • Streife zur Bekämpfung der Dämmerungswohnungseinbrüche
  • Sicherheits- und Naturschutzstreife in den Parks und Wäldern im Landkreis

Es muss betont werden, dass die Reiterstreifen eine generelle, allgemeinpolizeiliche Zuständigkeit haben. Die Reiter nehmen in Ausnahmefällen auch Unfälle und Strafanzeigen auf, schleppen Fahrzeuge ab oder stellen Verwarnungen aus. Natürlich setzt die besondere Situation auf dem Pferd Grenzen. Dennoch fühlen sich die Beamten in jeder polizeilichen Lage zunächst einmal „zuständig“. Gegebenenfalls muss zur Unterstützung eine motorisierte Streife angefordert werden.


2.3 Einsatz bei sonstigen Veranstaltungen und Ereignissen


Die Kräfte der Reiterstaffel werden neben dem Fußball-Einsatz und dem Streifendienst auch für verschiedene andere polizeiliche Lagen angefordert. Das Spektrum ist äußerst vielfältig: Das Oktoberfest, Veranstaltungen der neuen Messe Riem, das Gäubodenfest in Straubing oder der ökumenische Kirchentag sind nur einige wenige Beispiele. Von Bedeutung ist auch die Teilnahme an Umzügen größerer Art. Hier spielen neben ordnungs- und verkehrspolizeilichen Aufgaben auch Repräsentation und Öffentlichkeitsarbeit eine große Rolle. So sind berittene Polizisten bei jedem Wiesn-Einzug an der Spitze und am Schluss der Festzüge dabei. Auch Traditionsumzüge wie der St.-Anna-Ritt in Sauerlach oder der Stephani-Ritt in Oberhaching sind ohne Begleitung der Polizeireiter kaum vorstellbar.


2.4 Aus- und Fortbildung


Der vierte große Aufgabenbereich der Reiterstaffel besteht in der eigenen Aus- und Fortbildung. Sie ist die Basis und die notwendige Voraussetzung für den Einsatzerfolg. Die spezifischen Anforderungen an Ross und Reiter sind so anspruchsvoll, dass der polizeiliche Auftrag ohne regelmäßiges und intensives Training nicht erfüllt werden könnte.

Der Ausbildungsleiter kann auf die Unterstützung von weiteren Reitlehrern zurückgreifen. Trainiert werden sowohl die Pferde als auch die Reiter. Letztere erreichen oft erst nach einigen Jahren ihre volle Einsatztauglichkeit durch große körperliche Anstrengung und Ausdauer. Für die Pferde ist das Erreichen der „Einsatztauglichkeit“ ebenfalls ein langwieriger Prozess. Bestimmte angeborene Eigenschaften müssen abtrainiert, andere neue Eigenschaften müssen immer wieder geübt werden, um im Einsatz den Auftrag erfüllen zu können. Um das zu erreichen, muss weit mehr als „nur“ eine normale Reitausbildung betrieben werden.




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen