Polizei Bayern » PP Unterfranken » Wir über uns » Organisation » Dienststellen

13.01.2014, PP Unterfranken



Polizeiinspektion Würzburg-Stadt


Dienstgebäude
PI Würzburg-Stadt
Nürnberger Str. 37
97076 Würzburg

Telefon: 0931/457-0
Fax: 0931/457-2239



Kontakt


Anfahrtshilfe mit freundlicher Unterstützung von BayernInfo und BayernAtlas



Zuständigkeitsbereich


Die Stadt Würzburg mit ihren ca. 133.000 Einwohnern wird von der PI Würzburg-Stadt schutzpolizeilich betreut. Der örtliche Zuständigkeitsbereich umfasst das gesamt Stadtgebiet. Hierzu gehören die Innenstadt mit Fußgängerzone und alle Stadtteile.

Der Inspektionsbereich hat eine Fläche von 87,65 qkm.

Täglich kommen ca. 90.000 - 100.000 Pendler und zahlreiche Touristen nach Würzburg. Das Fremdenverkehrsamt Würzburg registriert jährlich ca. 720.000 Übernachtungen und schätzt die Zahl der Besucher (Touristen, Einkäufer, Tagungsteilnehmer u.a.) auf ca. 8 Millionen pro Jahr.

Hierzu kommen etwas über 30.000 Studenten an den drei Würzburger Hochschulen.


Erreichbarkeit


Dienstgebäude Nürnberger Straße 37 (Postanschrift)


97076 Würzburg
Telefon: 0931/457-0
Fax: 0931/457-2239

Bushaltestelle „Aumühle“ Linien 20 und 26

Besuchszeiten
Mo.-Do. 08:00- 18:00 Uhr
Fr. 08:00-15:00 Uhr


Dienstgebäude Weißenburgstraße 2


97082 Würzburg
Telefon: 0931/457-0
Fax: 0931/457-2239

Straßenbahnhaltestelle "Neunerplatz" Linie 2 und 4

Besuchszeiten
täglich von 00:00 - 24:00 Uhr


Tätigkeitsschwerpunkte


Rund 10.000 Straftaten verfolgt und bearbeitet die Würzburger Polizei jährlich. Bei einer Aufklärungsquote um 65 % liegt sie damit über dem Landesdurchschnitt. Geprägt ist die Kriminalstatistik von den Eigentums-, Rohheitsdelikten, Betrug, Sachbeschädigung und den Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Die Schwerpunkte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt liegen deshalb bei der Bekämpfung der Straßen- und Gewaltkriminalität. Durch hohe Präsenz ziviler und uniformierter Kräfte und deren Kontrolldruck wird eine Vielzahl von Straftaten aufgedeckt und der Entwicklung krimineller Strukturen konsequent entgegen gewirkt.
Zur Steigerung der Effektivität hat die Würzburger Polizei schon vor Jahren Sicherheitspartnerschaften geschlossen um vernetzt noch schneller auf die gesellschaftlichen und sicherheitspolitischen Veränderungen reagieren zu können. So bestehen u.a. enge Kooperationen mit der Stadt Würzburg und ihren Referaten. Gleichfalls greifen Vereinbarungen mit der Gastronomie und dem zuständigen Hotel- und Gaststättenverband um ein sicheres und ruhigeres Nachtleben zu erreichen.

Die Sicherheit und Leichtigkeit des Straßenverkehrs liegt uns ebenso am Herzen. Eine laufende Analyse der Unfallhäufungspunkte und –schwerpunkte ist daher unumgänglich. Die Hauptunfallursachen sind die Fehler beim Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren.

Mit unserer Jugendverkehrsschule versuchen wir die Kleinsten auf die Gefahren des Straßenverkehr vorzubereiten. Hier betreuen wir insgesamt 42 Schulen.

Bereits 2006 wurden im Rahmen der Polizeiorganisationsreform die Wasserschutzpolizeistationen Lohr und Würzburg als Wasserschutzpolizei-Gruppe in die Würzburger Polizei integriert. Sie kümmern sich um die Sicherheit auf der Bundesswasserstraße, und zwar von Faulbach bis Gerlachshausen. Zum klassischen Aufgabengebiet gehört auch die Bearbeitung von Umweltdelikten.

Die Betreuung von Versammlungen sowie von Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet obliegt ebenfalls der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Deutlich mehr als 200 solcher Einsätze fallen das Jahr über an.

Seit 1994 gibt es die Sicherheitswacht in Bayern. In Würzburg sind die engagierten Mitglieder seit 1995 unterwegs. Mittlerweile unterstützen 14 Männer und Frauen die hiesige Polizeidienststelle. Auch sie gehören als Baustein für die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit dazu.


Sehenswürdigkeiten


Die Stadt Würzburg bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeit wie z.B. Dom, Marienkapelle, Neumünster, Käppele, Alte Mainbrücke, Festung Marienberg und nicht zuletzt die von Balthasar Neumann im 18. Jahrhundert geschaffene Residenz (Weltkulturerbe).

Die Stadt feierte 2004 ihr 1300-jähriges Jubiläum und blickt somit auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Würzburg liegt inmitten des fränkischen Weinanbaugebietes und ist mit einigen der besten Weinlagen Frankens gesegnet.

Die sprichwörtliche „Fränkische Gastlichkeit“ lässt sich in vielen Gaststätten und Weinlokalen erleben. Mainfrankentheater, Kulturspeichen, verschiedene Museen und Ausstellungen bedeutender Künstler runden die Sehenswürdigkeiten mit einem reichhaltigen kulturellen Angebot ab.

Weiterhin ist Würzburg Universitätsstadt und Bischofssitz.


Veranstaltungen (Auswahl aus polizeilicher Sicht)


Fußballplätze (Kickers Würzburg, Würzburger FV u.a.)
S.Oliver-Arena (S.Oliver-Baskets, Konzerte)
Innenstadt (Demos, Konzerte u.a.)
Residenz (Open-Air-Konzerte, Großveranstaltungen)
Talavera-Parkplatz (Frühjahrsvolksfest, Kiliani-Volksfest, Zirkusveranstaltungen)
Mainwiesen (Afrika-Festival, Flohmärkte, Open-Air-Konzerte, Mainfrankenmesse)
Festung Marienberg (Open-Air-Veranstaltungen)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern