Polizei Bayern » PP Unterfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.02.2018, PP Unterfranken


Einbrecher in der Obstabteilung gestellt – Mitarbeiter eines Supermarktes und Polizei nehmen Tatverdächtigen fest

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 13.02.2018

ZELL AM MAIN, LKR. WÜRZBURG. Nachdem ein Unbekannter am späten Samstagabend in einen Lebensmittelmarkt eingedrungen war, hatten ihn zunächst zwei Mitarbeiter in der Obstabteilung gestellt. Der Täter verletzte einen der Zeugen leicht und flüchtet zunächst. Eine Streife nahm den 25 Jahre alten Beschuldigten wenig später fest, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt.


Gegen 23.00 Uhr war für einen Supermarkt in der Fahrmannstraße ein Alarm ausgelöst worden. Als eine Mitarbeiterin des Ladens und ihr Ehemann den Verkaufsraum gemeinsam überprüften, bemerkte sie einen Unbekannten, der sich in der Obstabteilung versteckte. Durch einen Schrei der Zeugin aufgeschreckt, versuchte der Einbrecher zu flüchten. Als der Zeuge ihn daran hindern wollte, entstand zwischen den beiden eine Rangelei, bei der Ehemann der Verkäuferin leicht verletzt wurde. Die kam ihrem Ehemann beherzt zu Hilfe und stieß den Unbekannten in einen Stapel leere Getränke-Kisten, bevor es den beiden mit vereinten Kräften gelang, den Eindringling in einen Lagerraum zu sperren.

Noch bevor die verständigten Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Land vor Ort eintrafen, flüchtete der Täter durch eine Hintertür. Die Polizisten nahmen im Rahmen einer Fahndung mit zahlreichen Streifen weiterer Dienststellen wenig später einen dringend tatverdächtigen Mann unweit des Ladens fest und brachten den 25-Jährigen aus dem Landkreis Würzburg zur Dienststelle. Dort wurde bei dem alkoholsierten Beschuldigten eine Blutentnahme durchgeführt, bevor er die Nacht in der Arrestzelle verbringen musste.

Wie sich bei den Ermittlungen schnell herausstellte, hatte der Beschuldige es auf Tabak abgesehen. Bei dem Versuch, dies aus dem Laden zu entwenden, hatte er insgesamt rund 10.000 Euro Sachschaden an zwei Eingangstüren verursacht.

Am Montagmittag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall und vorsätzlicher Körperverletzung. Der Weg des 25-Jährige führte daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen