Polizei Bayern » PP Unterfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.03.2016, PP Unterfranken


Nach Verdacht eines Tötungsdelikts – 29-Jähriger in Untersuchungshaft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 03.03.2016

RÖDELSEE, OT FRÖHSTOCKHEIM, LKR. KITZINGEN. Nachdem am Mittwochvormittag eine tote Frau in einem Einfamilienhaus gefunden wurde, laufen die Ermittlungen der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft weiter. Gegen den bereits am Mittwochvormittag vorläufig Festgenommenen wurde am Donnerstagnachmittag die Untersuchungshaft angeordnet.


Wie bereits berichtet, hatte die Kriminalpolizei Würzburg am Mittwochvormittag die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil einer 62-Jährigen aufgenommen. Polizeibeamte entdeckten die leblose Frau gegen 09:45 Uhr in ihrem Einfamilienhaus in der Gartenstraße. Schnell hatte sich ein Tatverdacht gegen einen 29-Jährigen ergeben, der aus dem direkten familiären Umfeld der Geschädigten stammt. Nach einer eingeleiteten Fahndung nahmen Bundespolizisten den Gesuchten im Frankfurter Bahnhof gegen 11:00 Uhr vorläufig fest.
Kriminalbeamte holten den Beschuldigten aus Frankfurt ab. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Vorführung beim Ermittlungsrichter am Donnerstagnachmittag an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter einen Untersuchungshaftbefehl wegen dringenden Mordverdachts. Weiter wurde bereits eine von der Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte Obduktion am Mittwoch durchgeführt. Nach einer ersten Einschätzung dürfte eine Gewalteinwirkung zum Tod der Frau geführt haben.


Bereits erstellte Pressemeldung


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern