Polizei Bayern » PP Unterfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

29.02.2016, PP Unterfranken


Überfall in Café – Zwei Täter erbeuten Bargeld – Kripo nimmt Hinweise entgegen

ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Sonntagabend haben zwei Unbekannte bei einem Überfall in einem Café 100 Euro Bargeld erbeutet. Verletzt wurde niemand. Eine Fahndung der Polizei, in der auch ein Hubschrauber mit eingebunden war, verlief ergebnislos. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurz nach 18:00 Uhr hatten zwei Männer das Café in der Marktstraße betreten. Einer der Täter hatte eine Pistole in der Hand und forderte von einer Angestellten hinter dem Verkaufstresen mehrfach Geld. Der Zweite hielt nach Beobachtungen von Zeugen eine Art Klappmesser in der Hand. Nach der Übergabe von 100 Euro flüchteten die Unbekannten zu Fuß aus dem Gebäude. Dabei stieß einer der beiden noch mit voller Wucht gegen die automatisch öffnende Glastür.

Nach dem Eingang des Notrufs bei der Polizeieinsatzzentrale leitete die Polizeiinspektion Karlstadt noch eine größere Fahndung nach den Tätern ein. Im Zuge dessen kontrollierten die Beamten auch den Verkehr auf den Ausfallstraßen und ein Polizeihubschrauber unterstützte aus der Luft. Die Gesuchten waren allerdings nicht mehr ausfindig zu machen.

Die Kripo Würzburg hat in der Folge die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt mit Personenbeschreibungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung:


1. Unbekannter:

  • Etwa 24 Jahre alt und 170 cm groß, schlanke Figur
  • Dunkle Augen und buschige Augenbrauen, südländisches Erscheinungsbild
  • Bekleidet mit grün-blauem Kapuzenpullover, verwaschene Blue-Jeans, weiß-schwarz gemustertes Tuch mit weißen Bommeln („Palestinänsertuch“), rote Sneaker
  • Sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • Trug Pistole in der Hand

2. Unbekannter:

  • Etwa 180 cm groß,
  • dunkle Augen, schmalere Augenbrauen, schwarzer Anorak, dunkles Tuch, dunkelblaue Jeans
  • Hatte ein Klappmesser bei sich

Folgende Fragen sind für die Ermittler von besonderem Interesse:

  • Wer kann Angaben über die Identität der Gesuchten machen?
  • Wer hat die beiden vor oder nach der Tat in Arnstein gesehen?
  • Wer hat die Unbekannten auf der Flucht gesehen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern