Polizei Bayern » PP Unterfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.12.2015, PP Unterfranken


Schwerer Verkehrsunfall – zwei Tote bei Frontalzusammenstoß

KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Ein schwerer Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen hat zwei Todesopfer gefordert. Eine 19-Jährige und ein 47-Jähriger waren mit ihren Fahrzeugen am Ende einer langgezogenen Rechtskurve frontal zusammengestoßen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ist auch ein Sachverständiger vor Ort. Die Staatsstraße 2435 ist zur Stunde (Stand 09:40 Uhr) für die Unfallaufnahme noch komplett gesperrt.


Auf der Staatsstraße zwischen Wiesenfeld und Steinbach auf der Höhe der Abfahrt nach Halsbach sind gegen 05:30 Uhr ein in Richtung Wiesenfeld fahrender Skoda und ein in Richtung Steinbach fahrender Mercedes aus bislang unbekannter Ursache frontal auf regennasser Fahrbahn zusammengestoßen. Anschließend schleuderten die beiden Pkw jeweils in den Straßengraben. Für die 19-Jährige Fahrerin des Skodas und den 47 Jahre alten Mercedesfahrer kam jede Hilfe zu spät. Die junge Frau aus dem Landkreis Main-Spessart und den Mann aus dem Landkreis Würzburg wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und verstarben an der Unfallstelle. Um den genauen Unfallhergang rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Sachverständiger hinzugezogen.

Mit der Unfallaufnahme ist die Polizeiinspektion Karlstadt betraut. Die Beamten werden durch die Polizei aus Lohr am Main sowie rund 40 Feuerwehrkräfte der umliegenden Gemeinden tatkräftig unterstützt. Für die Strecke zwischen Wiesenfeld und Steinbach ist eine Umleitung eingerichtet. Die Sperrung der Straße muss voraussichtlich noch für eine Stunde aufrechterhalten werden.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern