Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.07.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 13. Juli 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall
ILLERTISSEN. Gestern Vormittag gegen 10.00 Uhr wollte ein 82-jähriger Mann mit seinem Fahrrad von der Zähringerstraße nach links in den Binsengrabenweg einbiegen. Dabei übersah er einen 68-jährigen Mann, der ihm mit seinem Pkw auf dem Binsengrabenweg entgegen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß bei dem sich der Radfahrer Platzwunden zuzog. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.
(PI Illertissen)


Jugendliche konsumierten Marihuana

WEIẞENHORN. Gestern Abend (12.07.2018) ging bei der Polizeiinspektion Weißenhorn eine Mitteilung über eine Ruhestörung aus einem Gartenhaus ein. Bei Eintreffen der Beamten an der genannten Einsatzörtlichkeit konnte schon im Freien Marihuanageruch wahrgenommen werden. Im Gartenhaus wurden dann mehrere Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren angetroffen, die dort ganz offenbar Marihuana konsumierten. Bei der anschließenden Durchsuchung der Hütte konnten einige Gramm des Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Jugendliche wurden daraufhin zur Polizeiinspektion Weißenhorn verbracht, wo sie wenig später den informierten Eltern überstellt wurden. Gegen die Beteiligten wird jetzt wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes strafrechtlich ermittelt. Das Jugendamt und die Fahrerlaubnisbehörde werden informiert.
(PI Weißenhorn)


Wohnanhänger drängt Streife ab

NEU-ULM/ NERSINGEN/ ELCHINGEN. Bei der Einsatzzentrale in Kempten ging gestern um kurz vor Mitternacht die Mitteilung eines Verkehrsteilnehmers ein, der ein Wohnanhängergespann auf der Europastraße in Neu-Ulm beobachtet hat. Dessen Fahrer missachtete das Rotlicht und nun auf der B10 stadtauswärts in einer Schlangenlinienfahrt in Richtung Nersingen unterwegs. Eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm konnte das verdächtige Gespann kurz darauf in Burlafingen sichten und wollte den Fahrer zum Anhalten auffordern. Dazu setzte der Fahrer des Streifenwagens zum Überholen an, wurde aber vom Überholten abgedrängt, worauf der Beamte zur Vermeidung eines Unfalles eine Notbremsung und ein Ausweichmanöver einleiten musste.

Zwischenzeitlich waren mehrere Streifen vor Ort, denen die Anhaltung durch Querstellen eines Streifenwagens gelang. Zu einem Unfall kam es dabei nicht. Wie sich herausstellte stand der 34 Jahre alte Fahrer des Gespanns deutlich unter Alkoholeinfluss. Der Mann war alleine unterwegs und stand mit rund 1,5 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Zudem hatte er zum Führen des Anhängers nicht die erforderliche Fahrerlaubnis und hatte an dem nicht zugelassenen Wohnwagen ein für diesen Anhänger nicht ausgegebenes deutsches Kurzzeitkennzeichen angebracht.

Aktuell hat der 34-Jährige in Deutschland keinen festen Wohnsitz, weshalb umgehend die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe veranlasst. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
(PI Neu-Ulm)


Pkw zerkratzt – hoher Sachschaden – Zeugenaufruf

NEU-ULM. Vergangenen Samstag wurde zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr ein auf dem Parkplatz der Poco-Filiale in Neu-Ulm, Pfaffenweg, geparkter schwarzer Audi Q5 mit Günzburger Zulassung zerkratzt. Der unbekannte Täter beschädigte dabei den Lack auf eine Länge von ca. 1,60 Metern. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm unter Tel. 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Scheibe an geparktem Pkw eingeschlagen

NEU-ULM. Zwischen Mittwoch 14:30 Uhr und Donnerstag 09:30 Uhr schlug ein unbekannter Täter mit einem Stein die Scheibe der Beifahrertür eines in der Regerstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen geparkten schwarzen Audi A4 ein. Dabei wurde auch die Beifahrertür beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Ob es sich bei der Tat um bloßen Vandalismus handelte oder ob der Täter in das Auto einbrechen wollte, ist nicht bekannt.
(PI Neu-Ulm)


Unfallflucht

NEU-ULM. Auf dem REWE-Parkplatz in der Wegener Straße im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde am Donnerstagmorgen zwischen 07:50 Uhr und 08:15 Uhr ein blauer Mitsubishi Kleinwagen angefahren. Der Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von ca. 2.000 Euro und flüchtete. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm unter Tel. 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


14-jähriger Ladendieb will fliehen

NEU-ULM. Gestern erkannten Mitarbeiter eines Drogeriemarktes in der Augsburger Straße in Neu-Ulm einen Jungen wieder, der am Tag zuvor ein Parfüm im Wert von 33,50 Euro entwendet hatte. Der 14-Jährige musste bis zum Eintreffen der Streife festgehalten werden, weil er mehrfach fliehen wollte. Die Beamten legen bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen Diebstahl vor und unterrichten zudem das Jugendamt. Der junge Dieb wurde seinem Vater übergeben.
(PI Neu-Ulm)


Einbruch in einen Bürocontainer
NEU-ULM. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein Täter die Türe eines Bürocontainers in der Augsburger Straße auf. Dort nahm er eine Box mit diversen Papieren und einen Tischventilator im Wert von 50 Euro mit. Die Papiere warf der Dieb vor dem Container wieder weg. Bei der Sachverhaltsaufnahme konnte am Tatort eine Geldbörse eines 18-Jährigen aus dem Alb-Donau-Kreis aufgefunden werden.
Da sich die Geldbörse vor der Tat noch nicht dort befand, wurde der amtsbekannte 18-Jährige im Anschluss mit dem Tatvorwurf des Einbruchdiebstahles konfrontiert. Dabei bestritt dieser die Tat. Der entwendete Ventilator konnte bei dem vermeintlichen Einbrecher nicht aufgefunden werden. Hinweise werden an die Kriminalpolizei Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, erbeten.
(KPI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen