Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.07.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Juli 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Festnahme eines Autofahrers

TÜRKHEIM. Am Donnerstagnachmittag sollte ein Autofahrer angehalten werden, da gegen ihn ein sogenannter Vorführungsbefehl bestand. Dieser Umstand war den Beamten bekannt, weswegen sie Anhaltesignale einschaltete, die der Mann jedoch missachtete und mit überhöhter Geschwindigkeit davon fuhr. Vor einem Haus stoppte der Mann und verließ das Fahrzeug. Bei der nun folgenden Verhaftung leistete er leichten Widerstand. Der Vorführungsbefehl gegen den 46-Jährigen konnte jedoch vollzogen werden.
(PI Bad Wörishofen).


Verkehrsunfallflucht

TÜRKHEIM. Am Donnerstagnachmittag erhielt die PI Bad Wörishofen die Mitteilung, dass ein Maschendrahtzaun in der Kapuzinerstraße in Türkheim durch ein Fahrzeug beschädigt wurde. Ermittlungen ergaben, dass ein 85-jähriger Mann mit seinem Traktor am Zaun hängen blieb und dabei vier Sektoren des Zauns beschädigte. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Da der Verursacher den Unfall nicht gemeldet hat, erwartet ihn nun eine Strafanzeige aufgrund des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
(PI Bad Wörishofen)


Ladendiebin in Türkheim erwischt

TÜRKHEIM. Am Dienstagvormittag versuchte eine 57-Jährige Dame in einem Sportgeschäft in Türkheim Kleinwaren zu entwenden. Verhindert wurde der Diebstahl durch die Sicherheitsschranke am Ausgang des Geschäftes. Die Dame muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.
(PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall

MINDELHEIM. Am 12.07.2018 gegen 21.00 Uhr fuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Traunstein auf der Bundesstraße B 16 in südlicher Richtung. An der Autobahnausfahrt löste sich an seinem Pkw das linke Vorderrad und rollte gegen einen in der Autobahnausfahrt wartenden Pkw.
Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Warum sich das Rad vom Pkw löste, konnte bisher nicht geklärt werden. Im Moment geht die Polizei nicht von einem vorsätzlichen Lösen der Radmuttern aus, sondern eher von einem technischen Defekt.
(PI Mindelheim)


Unfall in einer Schule:

BABENHAUSEN. Am Donnerstag den 12.07.2018, zog sich eine 17-Jährige Schülerin erhebliche Schnittverletzungen an den Beinen zu. Nach bisherigen Ermittlungen, wollte die Schülerin in der Mittagszeit vom Lehrsaal in den Hof laufen und fiel dabei in einen Schacht, der aufgrund von Sanierungsarbeiten mit einem Holzbrett provisorisch abgedeckt war. Die junge Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall mit leicht verletztem Radfahrer:

MEMMINGEN. Am Donnerstagnachmittag den 12.07.2018, befuhr ein 32 Jährige Fahrradfahrer die Bismarckstraße Richtung Wittlesbacherstraße und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw. Durch den Aufprall flog der Mann über seinen Fahrradlenker und kam auf der Motorhaube des Pkw zum Liegen. Der Fahrradfahrer wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum Memmingen eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 600 Euro.
(PI Memmingen)


Körperverletzung

MEMMINGEN. Am Donnerstagabend den 12.07.2018, kam es zu einer Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft in Memmingen. Hintergrund war, dass drei Jugendliche von einem Bewohner aufgefordert wurden, sich leiser zu verhalten. Daraufhin schlugen die Jugendlichen den Mann mehrmals mit der Faust in das Gesicht, der hierdurch leicht verletzt wurde. Die Beschuldigten konnten später von der eingesetzten Streife aufgegriffen werden.
(PI Memmingen)


Umweltdelikt

MEMMINGEN. Eine Firma wurde am Donnerstag, den 12.07.2018 gegen 11:00 Uhr beauftragt, an einer Tankstelle auf Höhe Dr.- Karl-Lenz-Straße, einen unterirdischen Sammelbehälter, in welchem ausgelaufener Diesel und Regenwasser zusammenläuft abzupumpen, um die Flüssigkeit in einer überirdisch liegenden Rinne zu reinigen.
Während des Vorgangs lief jedoch das Gemisch über den ganzen Hof und in einen Kanal auf einem angrenzenden Privatgrundstück, da die dafür vorgesehene Rinne an einigen Stellen eben war. Betroffen war zudem auch die Hauptstraße, da abfahrende Fahrzeuge die Flüssigkeit mittrugen.

Aufgrund der geringen Menge der Mischung, konnte dieses mit einem eigenen Bindemittel der Tankstelle behandelt und beseitigt werden. Weitere Maßnahmen, oder Hinzuziehung des Umweltamtes waren nicht notwendig.
(PI Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen