Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.07.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 12. Juli 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Rollerfahrer ohne Führerschein unterwegs

ROGGENBURG. Gestern Nachmittag wurde bei einer Verkehrskontrolle in Biberach ein 16-jähriger Roller-Fahrer überprüft, da sich an dem Fahrzeug kein Kennzeichen befand und zudem sämtliche Verkleidungen abmontiert waren, so dass der komplette Rahmen sichtbar war. Bei der weiteren Abklärung durch Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn gab der Jugendliche an, dass er eigentlich nur eine Probefahrt mit dem nicht versicherten Roller machen wollte und keine Fahrerlaubnis hierfür besitzt.
Aus diesem Grund wird gegen den 16-Jährigen wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetzes und Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich ermittelt.
(PI Weißenhorn)


Ladendiebstahl

NEU-ULM. Ein 16-Jähriger wurde gestern Nachmittag vom Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes in der Memminger Straße beobachtet, wie er Lebensmittel im Wert von knapp 25 Euro in einen Rucksack packte. Im Anschluss passierte er den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen. Der Ladendetektiv hielt den Jugendlichen auf und übergab ihn der Polizei.
(PI Neu-Ulm)


Pkw beschädigt

NEU-ULM. Ein geparkter Pkw in der Schwabenstraße wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigt. Der Täter schlug die hintere linke Scheibe des Fahrzeugs ein. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Gestohlen wurde nichts aus dem Fahrzeug. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht Zeugen zu der Tat. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegen genommen.
(PI Neu-Ulm)


Falsche Polizeibeamte

NEU-ULM. Vier Fälle des Phänomenbereichs „Falsche Polizeibeamte“ wurden gestern bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm angezeigt. Den überwiegend älteren Angerufenen wurde hierbei von einem angeblichen Kriminalpolizisten am Telefon erzählt, dass in der Nähe eingebrochen worden sei und ihr Name in diesem Zusammenhang aufgetaucht wäre. Die Angerufenen reagierten allesamt misstrauisch und wandten sich an die richtige Polizei. Zu einer Geldforderung bzw. Geldübergabe ist es nicht gekommen.
(PI Neu-Ulm)


Unfallflucht

NEU-ULM. Ein geparkter Pkw wurde gestern Nachmittag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes im Pfaffenweg von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich beim Ausparken, beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 850 Euro. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht auch zu diesem Vorfall Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegen genommen.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen