Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.06.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Juni 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Sicherstellung von Rauschgift

KEMPTEN. Zwei kleine Portionen Amphetamin und Marihuana stellte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 13.6.2018 am Kemptener Bahnhof sicher. Ein 26-Jähriger Mann hatte das Rauschgift in seiner Hosentasche bzw. im Rucksack dabei. Er wird nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.
(PStF Pfronten)


Bedrohung

SONTHOFEN. Am Mittwochabend sah eine Anwohnerin auf der Straße vor ihrem Haus zwei Jugendliche streiten. Da einer mit einer Waffe hantiert, rief sie ihre 30-jährige Tochter, welche die beiden ansprach. Daraufhin wurde sie von einem Jugendlichen mit der Waffe bedroht und beleidigt. Nachdem die Geschädigte dem Jugendlichen die Waffe, es handelte sich um eine Softair-Pistole, abgenommen hatte flüchteten die beiden Jugendlichen.
Eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen verlief bisher ergebnislos. Der erste Jugendliche war ca. 165 cm groß, ca. 15 Jahre alt und trug ein weißes T-Shirt und eine blaue Hose. Der zweite war ca. 135 cm groß, ca. 13 Jahre alt und war mit einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Hinweise an die Polizei Sonthofen.
(PI Sonthofen)


Fahren unter Drogeneinfluss

OBERSTAUFEN. Am 13.06.18 gegen 15.05 Uhr wurde durch die Polizei Oberstaufen ein 54-jähriger Pkw-Fahrer am Grenzübergang Aach kontrolliert, bei welchem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Der Fahrer musste seinen Pkw stehen lassen und es wurde auf der Polizeistation Oberstaufen eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von mindestens 500 Euro und mindestens ein Fahrverbot von einem Monat.
(PSt Oberstaufen)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Mittwochmorgen wurde Auf dem Bühl ein Pkw angefahren. Dabei wurde die Stoßstange beschädigt; der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Unfall beobachten und sich das Kennzeichen des Unfallverursachers notieren. Die Ermittlungen hierzu wurden aufgenommen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Verkehrsunfallflucht mit verletztem Fahrer

ALTUSRIED. Am Dienstagnachmittag kam es in der Andreas-Hofer-Straße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Dabei kam es zu einem Spiegelklatscher zwischen zwei höheren Fahrzeugen. Da einer der Fahrer seine Fensterscheibe offen hatte, flogen diesem vom Seitenspiegel Glassplitter in die Fahrerkabine. Einer der Glassplitter traf den Fahrer an der Backe, wobei dieser eine Schnittwunde davon trug. Zudem wurde der Seitenspiegel beschädigt, wobei der Schaden auf ca. 200 Euro geschätzt wird.

Der andere Fahrer entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Daten zu hinterlassen. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen; es werden noch weitere Zeugen gesucht. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Geparktes Auto angefahren und geflüchtet

KEMPTEN. Am Mittwoch, 13.06.18 in der Zeit von 16.30 bis 17.35 Uhr wurde in der Illerstraße, Parkplatz gegenüber dem Eingang Stadttheater ein geparkter grauer Audi angefahren. Offensichtlich war der Verursacher zu weit nach rechts gekommen und fuhr dabei dem Audi den linken Außenspiegel ab. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, suchte der Fahrer das Weite und hinterließ einen Schaden von ca. 250 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrradfahrer

KEMPTEN. Am Mittwoch, 13.06.2018, kam es gegen 19:30 Uhr auf dem Rathausplatz in Kempten zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Der Pkw übersah beim Abbiegen in die Heinrichgasse den dort befindlichen Fahrradfahrer und erwischte diesen frontal. Dieser stürzte zu Boden und zog sich offensichtliche leichte Verletzungen zu. N
ach der Reparatur seines Fahrrades und einem kurzem Gespräch mit dem Pkw Fahrer setzten beide Beteiligten ihre Fahrt wieder fort. Die Polizei wurde erst im Nachgang von einer Augenzeugin über den Unfall informiert, sodass keinerlei Personalien beider Unfallbeteiligten bekannt sind. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen BMW mit Oberallgäuer-Kennzeichen handelte. Es wird gebeten, dass die Unfallbeteiligten bzw. Zeugen des Unfalles sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

KEMPTEN. Am 13.06.18 gegen 16.10 Uhr fuhr eine 36-jährige Pkw-Fahrerin auf der Burgstraße von der St.-Mang-Brücke kommend in Richtung Freudenberg. Beim Linksabbiegen in die Webergasse übersah sie einen entgegenkommenden vorfahrtsberechtigen 47-jährigen Radfahrer. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, prallte mit dem Rad hinten rechts gegen den Pkw und stürzte zu Boden. Er wurde mit leichten Verletzungen in Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Graffiti-Sprayer ertappt

OBERSTDORF. Einen 17-jährigen Jugendlichen konnte die Polizei kurz nach Mitternacht als Graffiti-Sprayer ertappen.
Einer Streife war in der Roßbichelstraße ein Sprayer aufgefallen, der zunächst unerkannt zu Fuß flüchtete. Da er jedoch sein Fahrrad und einen Rucksack mit Spraydosen in der Nähe liegen gelassen hatte, lagen erste Erkenntnisse über ihn vor.
Als der junge Mann zurückkam und seinen Rucksack abholen wollte, konnte er nach kurzer „Sprintverfolgung der Beamten“ festgenommen werden.
Ihm konnten weitere Spray-Taten zugeordnet werden, welche er bereits zugab. Weitere Ermittlungen, insbesondere zur Schadensfeststellung, dauern an. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Jugendliche seinem Vater auf der Dienststelle übergeben.
(PI Oberstdorf)


Ladendiebin aufgeflogen

OBERSTDORF. Durch eine 22-jährige Studentin wurde in einem Drogeriemarkt beim Verlassen des Ladens der Alarm ausgelöst. Bei der folgenden Nachschau wurden in der mitgeführten Tasche der jungen Frau Haushaltsartikel und kosmetische Erzeugnisse im Warenwert von über 30 Euro festgestellt. Diese Waren hatte die junge Frau ohne Bezahlung mitgenommen. Die unbezahlten Artikel wurden der Frau in Rechnung gestellt, welche sie sofort aus dem mitgeführten Bargeld bezahlte.
Zum ausgesprochenen Hausverbot in den Läden der Drogeriemarktkette erhält die Studentin eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls.
(PI Oberstdorf)


Polizei hilft hilfloser Person

KEMPTEN. Einer Polizeistreife fiel in der vergangenen Nacht kurz vor 2 Uhr ein hilfloser Mann an einer Bushaltestelle in der Lindauer Straße auf. Er wirkte verwirrt und es bestand wegen des kühlen und nassen Wetters die Gefahr der Unterkühlung. Die Beamten ließen es nicht zu, dass der 30-jährige aus dem Landkreis Ravensburg in diesem Zustand – wie von ihm beabsichtigt – nach Isny laufen wird. Er musste in Schutzgewahrsam genommen werden.
(PP Schwaben Süd/West)


Smartphone mit Hammer zerschlagen

KEMPTEN. Im Streit zerschlug ein Mann gestern Mittag das Smartphone und den Router seiner Lebensgefährtin mit einem Vorschlaghammer. Deren Angaben nach hatte er auch ihr Pedelec an sich genommen und fuhr damit davon. Die Beamten der Polizei Kempten haben die Ermittlungen gegen den 41-Jährigen aufgenommen.
(PP Schwaben Süd/West)


Auto landet im Bach

WEITNAU. Ein Autofahrer war gestern Nachmittag in Sibratshofen unterwegs. In einer engen Rechtskurve erschrak er nach eigenen Angaben wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs und bremste daher stark ab. Das Fahrzeugheck brach deswegen aus, rutschte gegen einen Zaun und landete schließlich in einem angrenzenden Bachlauf. Eine andere Autofahrerin rief den Notruf. Neben der Polizei Kempten wurde die Feuerwehr Weitnau zur Fahrzeugbergung und auslaufender Betriebsstoffe alarmiert. Außerdem wurde ein Abschleppdienst gerufen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand rund 5.000 Euro Sachschaden.
(PP Schwaben Süd/West)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen