Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.05.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 17. Mai 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Einsatz von Polizei und Sicherheitswacht ausgelöst

SENDEN. Am 16.05.2018 gegen 18 Uhr wurde die Polizei Senden verständigt, da im Gebäude eines Wasserkraftwerkes in der Illerwehrstraße mehrere Personen gesichtet wurden. Zur Unterstützung wurde zusätzlich die Sicherheitswacht Senden hinzugezogen. Während des Einsatzes kamen schließlich auf Ansprache der Polizei zwei Jugendliche aus dem Gebäude. Die Jugendlichen gaben an, aus „Neugier“ über ein offenes Fenster in das
Gebäude eingestiegen zu sein. Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch.
(Polizei Senden)


Unfall bei starkem Regen

SENDEN. Zu einem Unfall mit rund 9.000 Euro Sachschaden ist es am Mittwochabend gegen 19 Uhr auf der A 7 gekommen, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit. Dabei fuhr ein 26-Jähriger mit seinem Wagen kurz vor dem Hittistetter Dreieck auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Kempten. Zu dieser Zeit hatte es stark geregnet.

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Auto auf regennasser Fahrbahn außer Kontrolle und schleuderte in die Schutzplanken rechts der Autobahn. Nach etwa 50 Meter blieb der Wagen quer auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der Mann wurde mit leichteren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert, sein Wagen musste abgeschleppt werden. Aufgrund des zu dieser Zeit geringen Verkehrsaufkommens bildete sich kein Rückstau. Den Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige.
(APS Günzburg)


Diebstähle

NEU-ULM. Bereits am Dienstagmorgen, zwischen 07:00 Uhr und 09:30 Uhr wurde an einer Schule in der Baumgartenstraße ein gelb-schwarzes Fahrrad der Marke Devil im Wert von rund 300 Euro entwendet. Das Rad war am Hinterreifen mit einem Schloss gesichert. Der bislang unbekannte Täter entwendete das Fahrrad inklusive des Schlosses.

Am Mittwochmorgen zwischen 04:30 Uhr und 09:30 Uhr wurde am Julius-Rohm-Platz ein weißer Fahrradanhänger, auf dem sich ein Heißluftofen befand, von einem bislang unbekannten Täter entwendet.

In beiden Fällen wird um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm gebeten.
(PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfallfluchten

NEU-ULM. Am Mittwoch wurden bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm drei Verkehrsunfallfluchten angezeigt. Im ersten Fall überquerte eine 19-jährige Fußgängerin gegen 09:45 Uhr die Ludwigstraße im dortigen Baustellenbereich auf Höhe des Rathauses, als ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer von der Augsburger Straße kommend nach rechts in die Ludwigstraße einbog. Hier kollidierte das Fahrzeug frontal mit der querenden Fußgängerin. Der Autofahrer gab der Geschädigten kurz ein Handzeichen und setzte seine Fahrt dann in Richtung Glacis-Galerie fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Die Frau wurde leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung. Vom flüchtigen Pkw ist keine weitere Beschreibung vorhanden. Bei dem Fahrer soll es sich um einen ca. 50-jährigen Mann handeln.

Am Mittwochvormittag gegen 09:30 Uhr wollte eine 56-jährige Pkw-Fahrerin in der Memminger Straße auf den Parkplatz einer Bank einfahren. Hierbei fuhr ihr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf das Heck auf. Der Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Stadtmitte fort, ohne anzuhalten. Am geschädigten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um ein grünes Fahrzeug. Eine nähere Beschreibung zum Fahrzeug oder dem Fahrer ist bislang nicht bekannt.

In der Zeit vom Dienstagabend, 20:30 Uhr, bis Mittwochabend, 17:20 Uhr, wurde ein in der Schützenstraße geparkter schwarzer VW Golf von einem bislang unbekannten Täter angefahren. Am geschädigten Fahrzeug wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

In allen drei Fällen werden von der Polizeiinspektion Neu-Ulm Zeugenhinweise unter 0731/8013-0 erbeten.
(PI Neu-Ulm)


Ladendiebstähle

NEU-ULM. Ein 54-Jähriger wurde gestern Vormittag von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er eine Flasche Schnaps und eine Packung Steaks in einem Verbrauchermarkt einsteckte. Als er dann den Laden verließ, ohne die Waren im Wert von nicht einmal fünf Euro zu bezahlen, wurde die Polizei informiert. Gegenüber den Beamten gab er den Diebstahl zu. Neben einem Hausverbot erwartet ihn nun eine Strafanzeige.

Am Nachmittag wurde dann ein 21-Jähriger des Diebstahls überführt. Als er ein Bekleidungsgeschäft verließ, schlug die Diebstahlsicherung an. Bei der Überprüfung durch die Angestellten stellte sich heraus, dass er ein Paar Schuhe im Wert von rund 40 Euro in eine mitgebrachte Tasche steckte und den Laden verließ, ohne diese zu bezahlen. Auch er muss mit einer Strafanzeige rechnen. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er zunächst durch die Polizeibeamten festgenommen, wurde dann aber noch am gleichen Tag nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen.
(PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfall

ILLERZELL. Gestern Mittag gegen 13.00 Uhr wartete eine 51-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Illertangente, um nach links abbiegen zu können. Als die Frau eine Lücke im Gegenverkehr zu erkennen glaubte, begann sie mit ihrem Abbiegevorgang. Eine 50-jährige Frau, die mit ihrem Pkw die Tangente in der Gegenrichtung befuhr, konnte nicht mehr bremsen, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Die 50-jährige Frau zog sich dabei Prellungen an der Hand zu. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 12.500 Euro.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

ILLERTISSEN. Gestern Vormittag gegen 10.30 Uhr stellte ein Mann seinen silbernen Pkw Skoda in der Memminger Straße auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes ab. Als der Mann etwa 15 Minuten später vom Einkaufen zurückkam, entdeckte er frische Kratzspuren an der Fahrertüre. Der Schaden dürfte von einem ein- oder ausparkenden Fahrzeug herrühren. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Illertissen unter der Telefonnummer 07303/96510 entgegen.
(PI Illertissen)


Computerbetrug

ILLERTISSEN. Einem Ehepaar wurde telefonisch mitgeteilt, sie hätten bei einem Gewinnspiel 28.000 Euro gewonnen. Am nächsten Tag sollte ein Notar mit zwei Sicherheitsleuten den Geldbetrag vorbeibringen und dafür eine Unkostenpauschale in Höhe von 900 Euro erheben. Die angekündigten Besucher erschienen am Folgetag jedoch nicht. Dafür wurde der Ehemann wiederum telefonisch aufgefordert, eine Bargeldtransferüberweisung in den Kosovo zu veranlassen. Statt der Überweisung erstattete der Mann Anzeige. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um besondere Vorsicht bei telefonischen Gewinnversprechen. Mit der Aussicht auf einen höheren Geldbetrag werden den Gewinnern zunächst Gebühren abverlangt, die ins Ausland überwiesen werden müssen. Nach der Vorleistung erfolgt keine Gewinnausschüttung mehr.
(PI Illertissen)


Einbrecher festgenommen

TIEFENBACH. In der Nacht zum 10. Mai hielt eine Polizeistreife in der Emershofener Straße ein Transporter mit ausländischem Kennzeichen zu einer Kontrolle an. Dem Beifahrer gelang es nach der Anhaltung noch, sich durch einen Sprint in das dunkle Gelände der Kontrolle zu entziehen. Der 42-jährige Fahrer kam wegen der Ladung des Transporters sehr schnell in Erklärungsnöte. Er konnte keinen Eigentumsnachweis für den Aufsitzrasenmäher und eine Motorsense liefern.

Nachdem im Fahrzeug auch Einbruchwerkzeug festgestellt werden konnte, erfolgte die vorläufige Festnahme. Die groß angelegte Suche nach dem geflüchteten Täter, an dem auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verlief ohne Erfolg. Am darauffolgenden Morgen konnte die Herkunft des Aufsitzrasenmähers geklärt werden, nachdem der ortsansässige Sportverein das Fehlen seines Rasenmähers anzeigte.

Auf dem Vereinsgelände wurde der Geräteschuppen aufgebrochen und der etwa 15.000 Euro teure Rasenmäher entwendet. Der festgenommene Fahrer bestritt den Einbruch und den Diebstahl. Er habe den Rasenmäher in Ulm von einem Unbekannten übernommen. Aufgrund der Beweislage erging jedoch Haftbefehl gegen ihn.
(PI Illertissen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen