Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.05.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Lindau vom 17. Mai 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Lindau und Lindenberg sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Wieder Anrufe durch falschen Polizeibeamten

LINDAU. Am Dienstag den 15. und Mittwoch den 16. Mai gingen bei der Lindauer Polizei erneut eine Vielzahl von Anzeigen wegen Anrufen durch einen falschen Polizeibeamten ein.
Die Masche war die alte, ein angeblicher Polizist der Kriminalpolizei Lindau „warnte“ die Angerufenen. In der Nähe ihres Wohnortes seien Einbrecher festgenommen worden und wollten so ihre Opfer verunsicherten um Auskünfte über Bargeld oder Wertgegenstände zu erhalten.
Erfreulicherweise waren die meisten jedoch vorgewarnt und in den letzten Tagen sind die Betrüger meist ganz schnell „abgeblitzt“.

Den meisten Angerufenen wurde dabei durch eine technische Manipulation die tatsächliche Telefonnummer der Lindauer Polizei oder die Notrufnummer 110 mit Lindauer Vorwahl angezeigt. Auffällig war bei dieser neuen Serie auch eine gewisse örtliche Konzentration. So zum Beispiels wohnten mehrere Angerufene in einer bestimmten Straße in Oberreitnau.
Darüber hinaus riefen eine ganze Anzahl von Bürgern aus dem benachbarten Baden Württemberg von Konstanz bis Ulm bei der Lindauer Polizei an, weil diesen eben die Lindauer Rufnummer angezeigt worden war.

Bleibt zu hoffen, dass diese Betrugsmasche jetzt ausreichend bekannt ist und niemand mehr durch sie zum Opfer wird.
(PI Lindau)


Mehrere Kennzeichendiebstähle auf dem Seeparkplatz

LINDAU. Mehrere Kennzeichen wurden in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch auf dem Seeparkplatz auf der hinteren Insel entwendet. Unbekannte rissen oder schraubten die jeweils der Fahrgasse zugewandten Kennzeichen ab und nahmen diese mit. Die Vorgehensweise deutet eher auf einen böswilligen Scherz als auf die missbräuchliche Verwendung der gestohlenen Nummernschilder. Möglicherweise haben der oder die Täter sie auch in der Nähe wieder weggeworfen und sie finden sich die nächsten Tage wieder.
(PI Lindau)


Verletzte Radfahrerin

LINDAU. Am 15.05. gegen 17.20 Uhr befuhr eine junge Frau die Ladestraße stadteinwärts als ein schwarzer SUV, möglicherweise ein BMW aus einer Einfahrt kam und direkt vor ihr auf die Straße fuhr. Die Radfahrerin musste stark abbremsen und stürzte. Der unfallverursachende Wagen fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Nicht auszuschließen ist, der Fahrer des schwarzen Wagens den Sturz der Frau nicht bemerkt hatte.
Der hinterherfahrende Wagen hielt an, kümmerte sich um die Radlerin und fuhr sie nach Hause auf die Insel. Leider ist auch dieser Autofahrer nicht bekannt. Die Polizei Lindau bittet die Fahrer sich unter 08382/9100 zu melden.
Die junge Frau hatte sich bei dem Sturz eine erhebliche Schulterverletzung und eine Gehirnerschütterung zugezogen.
(PI Lindau)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen