Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.02.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 18. Februar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Serienunfall nach Schneetreiben auf der A 8 mit neun Verletzten

JETTINGEN-SCHEPPACH. Ein Auffahrunfall, ohne Verletzte zwischen zwei Pkw auf der linken von drei Fahrstreifen ereignete sich am Samstag, gegen 11.15 Uhr, auf der A 8, kurz vor der Anschlussstelle Burgau, Richtung Stuttgart. Dabei musste der vorausfahrende Pkw-Lenker aufgrund erhöhtem Verkehrsaufkommens und starkem Schneefall abbremsen und der nachfolgende Pkw-Lenker fuhr leicht auf. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt und mussten nicht abgeschleppt werden. Der Sachschaden betrug etwa 6.000 Euro.

Gleich darauf, auf dem mittleren Fahrstreifen musste ein Mercedes-Fahrer auf Grund des langsam vorausfahrenden Verkehrs abbremsen, der hinter ihm fahrende Lenker eines VW-Busses bremste ebenfalls, die hinter diesem fahrende Lenkerin eines Pkw, Hyundai konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob den VW-Bus auf den Mercedes auf. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt und wurden vorsorglich in Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden wird hier auf etwa 27.000 Euro geschätzt.

Kurz danach musste ein BMW-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen aufgrund des bereits erwähnten, vorausgegangenen Unfalls stark abbremsen und kam noch zum Stehen. Ein nachfolgender Porsche-Fahrer bremste ebenfalls ab. Allerdings ein weiter BMW-Fahrer erkannte dies zu spät und schob den Porsche auf den bereits stehenden BMW. Dabei wurden alle vier Insassen des ersten BMW leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 26.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn war auf der linken und mittleren Fahrspur für ca. vier Stunden gesperrt. Die Fa. Pansuevia, Rettungsdienst und Feuerwehr waren im Einsatz. (APS Günzburg)



Einbruch

HALDENWANG/HAFENHOFEN. Freitagnacht wurde in eine Zimmerei in Hafenhofen eingebrochen. Der Schaden wurde vom Eigentümer Samstagfrüh bemerkt. Die Spurensicherung ergab, dass es sich um mindestens zwei Täter gehandelt haben muss. Die Täter hoben mit einem Werkzeug ein Tor der Zimmerei an und gelangten so in das Gebäude. Sie entwendeten mehrere Zimmereimaschinen, insbesondere Sägen, im niedrigen fünfstelligen €-Bereich und richteten einen Schaden von etwa 10.000 Euro an. Nachbarn hörten zwischen 22:00 und 23:00 Uhr verdächtige Geräusche. Wer Beobachtungen zu diesem Einbruch gemacht hat oder wem zur Tatzeit in Hafenhofen Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 zu melden.
(PI Burgau)


Verkehrsunfälle

BURGAU. Zu einem Vorfahrtsunfall kam es Freitagvormittag an der Einmündung Olgastraße / Afrastraße. Dabei entstand ein Schaden an den beteiligten Fahrzeugen von ca. 5.000 Euro. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker missachtete die Vorfahrtsregelung „Rechts vor Links“.


BURGAU. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter und winterglatter Fahrbahn fuhr eine 21-jährige Pkw-Fahrerin in der Augsburger Straße Freitagmittag hinten auf einen vor ihm verkehrsbedingt anhaltenden Pkw auf. Dieser Pkw wurde in Folge dessen noch auf einen vor ihm stehenden Pkw aufgeschoben. Es entstand ein Schaden an den drei Fahrzeugen von etwa 5.000 Euro.


BURGAU. Zu einem weiteren „Rechts vor Links“ Unfall kam es Freitagnachmittag in Unterknöringen in der St.-Stephanus-Straße Einmündung in die Greisbacher Straße. Dabei entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. (PI Burgau)


Ladendiebstahl

BURGAU. Der Detektiv des Verbraucher-Marktes Burgau erwischte am Freitag zur Mittagszeit gleich zwei junge Männer, die Waren im Wert von über 50 Euro in ihren Taschen versteckten und versuchten den Markt unerkannt zu verlassen. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. (PI Burgau)


Flurschaden

ETTENBEUREN. In den letzten Tagen richtete der Fahrer eines Geländefahrzeuges auf zwei Feldern zwischen Ettenbeuren und Wettenhausen einen erheblichen Flurschaden an. Die beiden Geschädigten Landwirte schätzen die Schadenshöhe auf etwa 3.000 Euro. Sie hatten auf ihren Feldern Wintergetreide angesät gehabt. Der Fahrer fuhr mit seinem geländegängigen Fahrzeug kreuz und quer über die Felder. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 zu melden.
(PI Burgau)



Unfall unter Alkoholeinfluss

KRUMBACH. In der frühen Sonntagnacht wollte in der Hürbener Straße eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Krumbach einen Pkw zu einer Verkehrskontrolle anhalten, nachdem dieser die Vorfahrt der Streife missachtet hatte. Der Pkw hielt jedoch nicht an und fuhr in Schlangenlinien vor der Streife auf der Raunauerstraße in südliche Richtung. Hierbei beschädigte er ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel und bog schließlich auf den Parkplatz des Freibades ab, wobei er nochmals ein Verkehrszeichen überfuhr. Bei der nun folgenden Kontrolle des festgestellten 19-jährigen Lenkers wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Desweiterem zeigte er starke Stimmungsschwankungen und versuchte einen der eingesetzten Beamten wegzustoßen, so dass er schließlich gefesselt werden musste. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Beamten fortlaufend.
Bei dem Fahrer wurde schließlich eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.
(PI Krumbach)


Einbruchsdiebstahl

KRUMBACH. Am Samstagabend wurde der Polizeiinspektion Krumbach der Einbruch in eine Wohnung in der Talstraße gemeldet, welcher sich wohl im Zeitraum von Mittwoch bis Samstag ereignet hat. Hierbei wurde durch einen unbekannten Täter ein Fenster aufgehebelt und im Anschluss in der Wohnung die Nachtkästchen durchwühlt. Der Diebstahlsschaden ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich auf der Polizeiinspektion Krumbach, Tel. 08282 / 905-0 zu melden. (PI Krumbach)

Unfälle durch umgestürzter Bäume

KRUMBACH. Aufgrund des starken Schneefalles am Samstag und der damit verbundenen Schneelast auf den Bäumen, kam es in den Samstagabendstunden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Krumbach zu drei Unfällen, bei denen Fahrzeuge in umgestürzte Bäume gefahren sind. Bei den Zusammenstößen entstand nur geringerer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.
Weitere drei Mitteilungen über umgestürzte Bäume auf Nebenstrecken blieben folgenlos.
Zumeist wurden die Bäume durch die örtliche Feuerwehr bzw. den Winterdienst beiseite geräumt. (PI Krumbach)



Unfälle bei Schneeglätte

THANNHAUSEN. Am Samstagvormittag befuhr ein 20-jähriger Pkw-Lenker die Bahnhofstraße in südlicher Richtung, als auf der schneeglatten Fahrbahn beim Beschleunigen seines Fahrzeuges das Heck ausbrach und er ins Schleudern kam. Dabei geriet sein Fahrzeug auf die Gegenspur und kollidierte hierbei mit einem dort geparkten Pkw. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.


NEUBURG A.D. KAMMEL. Kurz nach Samstagmittag befuhr eine 21-jährige Pkw-Lenkerin die St. 2024 in Neuburg in nördliche Richtung. Kurz vor dem Ortsausgang Neuburg kam sie aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei den winterlichen Straßenverhältnissen, in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und prallte hierbei mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Die beiden Fahrzeuglenkerinnen wurden hierbei nicht verletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Insgesamt kam es am Samstag bei den winterlichen Straßenverhältnissen zu weiteren vier kleineren Unfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Krumbach, welche alle ohne Personen- und mit nur geringeren Sachschäden geblieben sind.
(PI Krumbach)



Verkehrsunfall mit Sachschaden

KÖTZ. Am 17.02.201, gegen 18.40 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer auf der Ortsverbindungsstraße von Limbach nach Ebersbach. In einer Rechtskurve kam der Pkw-Fahrer offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr dabei ein Verkehrszeichen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca.3300 Euro. (PI Günzburg).



Verkehrsunfall mit Sachschaden

GÜNZBURG. Am 17.02.2018, gegen 22.00 Uhr, wollte ein 18-jähriger Pkw Fahrer von der Lochfelbenstraße nach links in die Heidenheimer Straße einbiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw bei winterlichen Straßenverhältnissen nach links von der Fahrbahn ab und touchierte dabei einen Baum. Am Pkw wird dabei die komplette Fahrzeugfront eingedrückt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. (PI Günzburg).



Verkehrsunfall mit Sachschaden

ICHENHAUSEN. Am 17.02.2018, gegen 14.10 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Lkw-Gespann die Günzburger Straße in Richtung Günzburg. Kurz vor der Abzweigung Friedenstraße musste er verkehrsbeding abbremsen. Hierbei verlor der Fahrer aufgrund Schneeglätte die Kontrolle über sein Gespann, weshalb er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist und auf dem angrenzenden Fußweg zwei Bäume beschädigte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Günzburg).




Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

ICHENHAUSEN. Am 17.02.2018, gegen 10.50 Uhr, fuhr ein 66-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 2023 von Schneckenhofen in Richtung Rieden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen und Alkoholeinfluss kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug zunächst nach rechts ins Bankett, stieß dann gegen einen Baum und schleuderte anschließend und über die Gegenfahrbahn gegen einen weiteren Baum. Nachdem beim Fahrer eine Alkoholisierung festgestellt werden konnte, wurde bei ihm eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer leicht an der Hand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro. (PI Günzburg)




Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

GÜNZBURG. Am 17.02.2018, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 1168 von Niederstotzingen kommend in Richtung Günzburg. Ca. 300 m südlich von Riedhausen kommt der Pkw offensichtlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidiert mit einem entgegenkommenden Pkw. Durch den Aufprall wurde der Entgegenkommende in den Straßengraben geschleudert. Zwei Insassen dieses Pkws wurden dabei leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum Günzburg gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 22.000 Euro.
Beim Fahrer, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Da er zunächst vorgab, nicht er sondern ein „Schwager“ wäre mit seinem Pkw gefahren und außerdem einräumte, er habe gar keinen Führerschein, wird zusätzlich gegen den Fahrer wegen falscher Verdächtigung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.
Die Fahrbahn wurde im Bereich der Unfallstelle zur Unfallaufnahme für ca. eine Stunde durch die Feuerwehr gesperrt. (PI Günzburg).


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen