Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.02.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Februar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Winterbedingte Verkehrsunfälle

IMMENSTADT. Zum Großteil aufgrund des starken Schneefalls am Montag und den damit verbundenen widrigen Straßenverhältnissen, kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Immenstadt, im Zeitraum zwischen 07.50 Uhr und 18.00 Uhr, zu insgesamt elf Verkehrsunfällen sowie zu drei Verkehrsbehinderungen durch liegengebliebene Lkw. Verletzt wurde dabei niemand, es blieb bei Blechschäden.
(PI Immenstadt)


Fahrraddiebstahl

IMMENSTADT. Im Tatzeitraum zwischen dem 10.02.2018, 08.00 Uhr, und dem 12.02.2018, 08.00 Uhr, wurde in Rauhenzell ein Fahrrad aus einer unversperrten und offen stehenden Garage entwendet. Die Farbe des Fahrrads ist türkis/rosa. Der Entwendungsschaden beträgt 550 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Immenstadt unter 08323-9610-0 entgegen.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall mit Sachschaden bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen

BOLSTERLANG. Gestern Nachmittag kam ein Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße OA 5 bergauf in einer Linkskurve, kurz vor Bolsterlang, ins Rutschen. Das Fahrzeug geriet bei schneeglatten Straßenverhältnissen auf die Gegenfahrbahn, wo es letztlich zum Stillstand kam. Der Fahrer eines folgenden Fahrzeugs geriet beim Versuch rechts vorbeizufahren ebenfalls ins Rutschen und kam nicht mehr weiter. Beim Versuch wieder anzufahren, schlitterte dieser rückwärts in den bereits stehenden Pkw. Ein Fahrer eines dritten Fahrzeugs, der sich auf der Gegenfahrbahn näherte, versuchte langsam an den beiden Pkw vorbeizufahren. Dabei geriet ihm das Fahrzeug außer Kontrolle. Es fing an sich zu drehen und touchierte mit seinem Heck die Beifahrerseite eines der bereits verunfallten Autos. Verletzt wurde niemand, den Beteiligten gelang es selbstständig ihre Fahrzeuge wieder fahrtauglich auf die Straße zu setzen. Der gesamte Sachschaden lag bei ca. 5.000 Euro.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

BAD HINDELANG. Gestern Nachmittag geriet eine 36-jährige Pkw-Fahrerin beim Versuch aus dem Parkplatz der Horn Bahn nach rechts auf die Kreisstraße OA 28 einzubiegen ins Rutschen. Sie schlitterte bei Schneeglätte auf die Gegenfahrbahn und prallte in die hintere Beifahrertüre eines von rechts kommenden Pkw. Keiner der Beteiligten wurde verletzt; der Sachschaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

OFTERSCHWANG. Gestern Nachmittag war ein 20-jähriger Fahrer mit seiner Zugmaschine auf der B19 in Fahrtrichtung Fischen unterwegs. Auf Höhe Sigishofen löste sich ein Metallteil von einer der vorderen Schneeketten, welches dann gegen einen kurz hinter dem Vorderreifen montierten Werkzeugkasten geschleudert wurde. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Kasten aus der Halterung gerissen und schlug auf der Fahrbahn auf. Das innseitig gelagerte Werkzeug verteilte sich anschließend auf der gesamten Straßenbreite. Ein größeres Metallteil durchschlug die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Pkw. Die 41-jährige Fahrerin wurde am Arm leicht verletzt. Der hinterlassene Sachschaden lag bei ca. 1.200 Euro.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

SONTHOFEN. Gestern Mittag war eine 34-jährige Pkw-Fahrerin in der Blumenstraße unterwegs. Aufgrund schneeglatter Fahrbahn verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden liegt bei ca. 1.500 Euro.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfälle mit Sachschaden

OBERSTDORF. Aufgrund der erheblichen Schneefälle am Montag und in dessen Folge schneeglatten Fahrbahnen kam es zu insgesamt vier Verkehrsunfällen im Bereich Oberstdorf.
Auf Höhe des Parkplatz der Söllereckbahn rutscht ein talwärts fahrender Pkw auf das vor ihm abbiegende Fahrzeug auf. Der entstandene Sachschaden beträgt hier ca. 1.000 Euro. Der Fahrzeugführer musste ein Verwarnungsgeld bezahlen.
An der Kreuzung Freiherr-von-Brutscher Straße konnte ein Verkehrsteilnehmer aufgrund Schneeglätte nicht mehr anhalten. Dadurch kam es mit einem Vorfahrtsberechtigten zum Zusammenstoß. Der Sachsachen beträgt rund 12.500 Euro. Den Fahrer erwartet eine Bußgeldanzeige.
Im Ortsteil Rubi schleuderte ein Räumfahrzeug Schnee auf einen Pkw. Da der Räumvorgang auf Privatgrund stattfand wird der ganze Vorfall zivilrechtlich abgeschlossen.
In der Alpgaustraße wollte ein Fahrzeugführer nach rechts abbiegen und rutschte in den entgegenkommenden Pkw. Auch diesen Fahrer erwartet eine Bußgeldanzeige.
(PI Oberstdorf)


Verkehrsstörungen

Die winterlichen Verhältnisse und der Urlaubsverkehr führten im Bereich Oberstdorf bis in den frühen Abend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Reichenbach musste aufgrund eines hängengebliebenen Kraftomnibusses die Kreisstraße für annähernd zwei Stunden im Feierabendverkehr gesperrt werden. Aufgrund der teilweise mitten in der Fahrbahn stehenden Fahrzeuge war ein Durchkommen für den Räumdienst nur erschwert möglich.
(PI Oberstdorf)


Verkehrsunfälle

KEMPTEN. Gestern, gegen 06 Uhr, ereignete sich an der Einmündung der Dieselstraße in die Kaufbeurer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Mann befuhr
die Kaufbeurer Straße ortsauswärts und bog dann nach links in die Dieselstraße ein. Dabei übersah der 43-Jährige ein entgegenkommendes Fahrzeug eines 27-Jährigen. Bei der anschließenden Kollision wurde der 27-Jährige leicht verletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.
(PI Kempten)

KEMPTEN. Ebenfalls gestern Morgen ereignete sich auf der Kreisstraße 18 nahe Lenzfried ein Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger kam auf der winterlichen Fahrbahn aufgrund
nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen. Dabei kam der Fahranfänger mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Dort prallt der 19-Jährige mit einem entgegenkommenden
Pkw einer Frau zusammen. Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher wie auch die 61-Jährige verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden
von ca. 15.000 Euro.
(PI Kempten)


Betrug

KEMPTEN. Ein 24-Jähriger buchte vergangenen Dezember für sich und seine Schulklasse via Internet ein Ferienhaus in Spanien. Nachdem nach Zahlung von rund 1.850 Euro keine Buchungsbestätigung eintraf, versuchte der 24-Jährige nochmals mit dem Anbieter in Kontakt zu treten. Er musste dabei feststellen, dass weder die E-Mailadresse noch die Internetseite weiter existierten.
(PI Kempten)


Körperverletzung

KEMPTEN. Am Montag, gegen 23:20 Uhr, gerieten in einer Gemeinschaftsunterkunft zwei Männer in Streit. Im Verlauf schlug der 33-Jährige auf den 22-Jährigen ein. Dieser wurde mit den Rettungswagen wegen starker Schulterschmerzen in ein Klinikum gebracht.
(PI Kempten)


Höhenbegrenzung auf Parkplatz beschädigt
KEMPTEN. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Nacht von Sonntag auf Montag die Querstange der Höhenkontrolle an der Einfahrt des Drive-In eines Schnellrestaurants in der Bleicherstraße. Es entstand dadurch ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Verkehrspolizei Kempten unter der Tel.: 0831/9909-2050.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfall

SULZBERG. Am 12.02.2018 kam es gegen 17:00 Uhr auf der Kreisstraße OA 6, zwischen der A980 und dem Kreisverkehr vor Durach, zu einem Verkehrsunfall. Eine 85-jährige Pkw-Fahrerin erkannte zu spät, dass ein vor ihr fahrender Pkw nach links abbiegen wollte und aufgrund des Gegenverkehrs anhalten musste. Die Pkw-Fahrerin fuhr auf diesen Pkw auf, wodurch sie leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. An ihrem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, am Heck des anderen Pkw ein massiver Sachschaden. Die Schadenshöhe wird insgesamt auf 18.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens an der Unfallörtlichkeit kam es für ca. eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen.
(VPI Kempten)


Querstehende Lkw auf der A7

SULZBERG/A7. Aufgrund spiegelglatter Fahrbahn, im dreispurigen Bereich nach dem Autobahndreieck Allgäu der A7 in Fahrtrichtung Süden, stellten sich am 12.02.2018 ab ca. 15.45 Uhr mehrere Sattelzüge quer. Zeitweise waren zwölf Sattelzüge betroffen. Erst nachdem der Streudienst die Fahrbahn massiv eingesalzen hatte konnten die Sattelzüge nach und nach wieder flott gemacht werden. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen bis ca. 17.30 Uhr. Zusätzlich zu den Sattelzügen war ein Pkw mit Sommerreifen betroffen. Nachdem die Fahrbahn wieder einigermaßen befahrbar war, wurde der Pkw bis zum nächsten Parkplatz begleitet. Hier wurde er von einem Abschleppfahrzeug abgeholt. Die Fahrzeugführerin erwarten nun eine Geldbuße und ein Punkt in Flensburg.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Montag, den 12.02.18, gegen 18.25 Uhr, kam es im Klingener Weg zwischen zwei Pkw zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Die Fahrzeuge streiften sich mit den beiden linken Außenspiegeln. Hierbei entstand an einem grauen VW Bora ein Schaden von ca. 250 Euro. Der Unfallverursacher mit einem roten Kleinwagen entfernte sich, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Unfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen

OBERALLGÄU. In der Nacht zum und im Laufe des Montag kam es im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeiinspektion Kempten zu zehn Unfällen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen. Auf der A 7 zwischen Bad Grönenbach und Durach wurden bei sechs Unfällen sieben Fahrzeuge, etliche Schutzplanken und Leitpfosten beschädigt, sowie eine Person leicht verletzt. Bei drei Unfällen auf der B 19 zwischen Waltenhofen und Rettenberg prallten drei Pkw gegen Schutzplanken und Leitpfosten. Auf einer Kreisstraße bei Oy-Mittelberg schleuderte der Anhänger eines Transporter-Gespanns gegen einen entgegenkommenden Lkw. Während sich der Schaden auf insgesamt mindestens 30.000 Euro summiert, musste nur eine Person in ärztliche Behandlung.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

OY-MITTELBERG. Am 12.02.2018, gegen 06.30 Uhr, übersah ein Pkw-Fahrer bei Dunkelheit und Schneetreiben in der Hauptstraße eine 54-jährige Fußgängerin, welche auf der Fahrbahn lief. Die Fußgängerin wurde auf das Fahrzeug geschleudert und stürzte anschließend zu Boden. Aufgrund der Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.
(VPI Kempten)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen