Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.02.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 8. Februar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Unfallflucht

BURGAU. Am 07.02.2018, gegen 17:00 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Remshart und Burgau ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein 21-Jähriger, der zwischen dem Kreisverkehr und dem Ortseingang in Burgau unterwegs war, musste einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches über der Mittellinie fuhr, ausweichen. Er kam auf Höhe der Gurkenfarm von der Fahrbahn ab und blieb ca. 50m von der Fahrbahn entfernt in einem Feld stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich eventuell um einen VW-Kombi handeln. Weitere Zeugen sollen sich bitte unter Tel. 08222/96900 bei der Polizeiinspektion Burgau melden.
(PI Burgau)


Verkehrsunfall

DÜRRLAUINGEN. Am 07.02.2018, gegen 18:45, befuhr eine19-Jährige die Staatsstraße zwischen Offingen und Mindelaltheim. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet sie auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich und kam direkt neben den Bahngleisen zum Liegen. Die Fahrerin und der 18-Jährige Beifahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Der Bahnverkehr wurde durch den Unfall beeinträchtigt, die Feuerwehr Mindelaltheim war im Einsatz.
(PI Burgau)


Urkundenfälschung und Betäubungsmittel

BURGAU. Bei der Kontrolle eines 29-Jährigen Pkw-Fahrers am Mittwochabend in der Augsburger Straße, konnte die Streife der Polizeiinspektion Burgau feststellen, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er konnte lediglich ein ungültiges Phantasiedokument vorweisen. Zudem stand der 29-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.
(PI Burgau)


Lkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

LEIPHEIM. Gestern, in den späten Nachmittagsstunden, kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage der BAB A8 bei Leipheim einen Lkw. Beim Lkw-Lenker, einem 56-jährigen belgischen Staatsbürger, ließen sich Anzeichen auf vorangegangenen Alkoholkonsum erkennen. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von knapp einem Promille. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und für das anstehende Bußgeldverfahren musste der Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hinterlegen.
(VPI Neu-Ulm)


Sachbeschädigung

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 06.02.2018, 17.15 Uhr bis 07.02.2018, 06.00 Uhr wurde die Motorhaube eines in der Hasengasse geparkten blauen Pkw, VW Passat, beschädigt. Der bislang unbekannte Täter verursachte einen Sachschaden von etwa 1500 Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Eine 54-jährige Pkw-Lenkerin musste gestern Mittag an der Kreuzung Ulmer Straße – Weißenhorner Straße, von der Ulmer Straße kommend, anhalten, da die dortige Ampel Rotlicht zeigte. Ein unmittelbar hinter ihr fahrender 63-jähriger Pkw-Lenker hielt ebenfalls an. Diesem wiederum folgte ein 60-Jähriger mit seinem Pkw. Nach derzeitigem Erkenntnisstand verwechselte dieser bei dem Bremsmanöver das Gaspedal mit dem Bremspedal und fuhr auf den Pkw des 63-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dessen Fahrzeug noch auf den Pkw der 54-Jährigen geschoben. Der 63-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem entstand bei dem Zusammenstoß ein Schaden von mehr als 8.000 Euro.
(PI Günzburg)

HOCHWANG. Heute Morgen befuhr ein 48-jähriger Pkw-Lenker innerorts die Bundesstraße 16 aus Ichenhausen kommend in Richtung Günzburg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Pkw-Lenker auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet ins Schleudern und prallte schließlich gegen die Wand eines an die Fahrbahn angrenzenden Hauses. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Eine 23-Jährige mit ihrem Pkw befuhr heute Nacht, gegen 01.00 Uhr, die Siemensstraße aus Richtung Gundelfingen kommend. Dabei geriet sie mit ihrem Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schlingern und prallte anschließend gegen ein Verkehrsschild, welches auf einer Verkehrsinsel angebracht war. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Heute, kurz nach Mitternacht, bog ein 27-Jähriger mit seinem Pkw in Reisensburg von der Günzburger Straße in die Georg-Lacher-Straße ab. Hierbei kam er auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und prallte anschließend mit seinem Fahrzeug gegen eine Grundstücksmauer. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.
(PI Günzburg)


Unfallflucht

GÜNZBURG. Gestern, im Zeitraum zwischen 16.10 Uhr und 16.50 Uhr, wurde ein Pkw, Nissan Micra, welcher in der Krankenhausstraße auf dem Parkplatz einer Musikschule geparkt war, angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Nissan entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Winterliche Straßenverhältnisse führten zu mehreren Verkehrsunfällen

KRUMBACH. Mehrere Verkehrsteilnehmer kamen mit den winterlichen Straßenverhältnissen am gestrigen Mittwoch, den 07.02.2018 nicht zurecht.
Gegen 17.15 Uhr befuhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Attenhausen nach Krumbach. An einer Gefällstrecke verlor der Mann auf winterglatter Fahrbahn in einer leichten Kurve die Kontrolle über seinen Pkw. Er schleuderte zunächst auf die linke Fahrbahnhälfte und kam letztendlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überfuhr einen Leitpfosten, überschlug sich an der Böschung und kam am rechten Fahrbahnrand auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer konnte sich unverletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der wirtschaftliche Totalschaden an dem Pkw beträgt ca. 1.000 Euro.
Gegen 19.15 Uhr geriet ein 23-Jähriger in der Frühmeßstraße in Thannhausen mit seinem Pkw ins Rutschen und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
Eine 55-jährige Pkw-Fahrerin fuhr gegen 21.15 Uhr auf der B300 in östlicher Richtung. Am Ortsende von Krumbach erkannte sie aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn den rechten Fahrbahnrand nicht und geriet auf das Bankett. Beim Wiedereinscheren drehte sich ihr Fahrzeug und sie geriet auf die Gegenfahrbahn. Hierbei stieß der Pkw gegen ein Verkehrsschild. Der Sachschaden beträgt ca. 1.800 Euro.
(PI Krumbach)


Versuchter Einbruch

URSBERG. In der Nacht zum Mittwoch, den 07.02.2018, versuchte ein unbekannter Täter in einen Dorfladen in der Prämonstratenserstraße einzudringen. Der Einbrecher wollte mit einem Schraubenzieher die Schiebetüre aufdrücken. Dies gelang ihm jedoch nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.
(PI Krumbach)


Zu schnell auf schneebedeckter Fahrbahn

JETTINGEN-SCHEPPACH. Zu einem Unfall mit rund 5.000 Euro Sachschaden ist es am Mittwochabend auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen gekommen. Ein 23-Jähriger war mit seinem Wagen bei Schneefall und winterlichen Straßenverhältnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Richtung München unterwegs und geriet ins Schleudern. Das Auto krachte gegen die Betongleitwand, schleuderte über alle drei Fahrstreifen und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Der Fahrer sowie sein Mitfahrer wurden nicht verletzt, kamen aber vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der demolierte Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Burgau sicherte die Unfallstelle ab.
(APS Günzburg)


Unfallflucht

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Mittwochabend, gegen 18.40 Uhr, kam es auf der A 8, Höhe der Tank- und Rastanlage Burgauer See, zu einem Unfall. Dabei war ein 34-Jähriger mit seinem Wagen auf dem linken der drei Fahrstreifen in Richtung München gefahren. Er gab an, dass vor ihm ein anderes Auto bei schneebedeckter Fahrbahn auf den linken Fahrstreifen gewechselt sei. Deshalb musste der 34-Jährige bremsen, verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Er touchierte dabei die Leitplanke. Den Schaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 2.500 Euro an. Über den Wagen, welcher auf den linken Fahrstreifen wechselte, sind keine näheren Angaben bekannt. Dessen Fahrer hielt nicht an und fuhr in Richtung München weiter. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Günzburg unter Telefon 08221 / 919-311 entgegen.
(APS Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen