Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.01.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 3. Januar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.



Sachbeschädigung

NEU-ULM. Im Zeitraum von Sylvester bis gestern wurden zwei Glastüren und ein Fenster an einem Schulgebäude in der Augsburger Straße beschädigt. Dabei verwendeten die Täter Steine, welche sie vor Ort zurück ließen. Allem Anschein nach handelten der oder die Täter aus purer Zerstörungswut, da nach derzeitigem Erkenntnisstand ein Betreten der Schule nicht stattgefunden hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfall

NEU-ULM. Eine 24-jährige Pkw-Fahrerin wollte gestern Nachmittag von der Kammerkrummenstraße nach links in die Offenbachstraße abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegen kommenden, bevorrechtigten 44-jährigen Pkw-Fahrer und kollidierte mit dessen Fahrzeug. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Alkohol im Straßenverkehr

NEU-ULM. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm in der vergangenen Nacht bei einem 46-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit, also über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet sowie der Führerschein sichergestellt. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr.
(PI Neu-Ulm)


Schwelbrand

NEU-ULM. Gestern Abend um 20:20 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine Brandentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schwabenstraße mitgeteilt. Glücklicherweise stellte sich dies als noch sehr kleiner Schwelbrand heraus, welcher dadurch entstand, dass Kleidungsstücke und Müllbeutel auf einem am Boden liegenden Aschenbecher mit Zigarettenkippen lagen und anfingen zu glimmen. Die in der Wohnung befindliche Familie, bestehend aus Vater, Mutter und drei Kindern, konnte selbstständig die Wohnung verlassen. Die glimmenden Gegenstände konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht und dadurch Schlimmeres verhindert werden. Neben drei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm waren die Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl, sowie zwei Rettungswägen und ein Notarzt im Einsatz.
(PI Neu-Ulm)


Auffahrunfall auf der B 28

SENDEN. Rund 20.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der B 28 an der Anschlussstelle Senden. Zwei Autos waren dabei hintereinander über die Anschlussstelle auf die Bundesstraße in Richtung Ulm aufgefahren. Wegen dortiger Stauungen musste der Vorausfahrende abbremsen. Ein 47-Jähriger im zweiten Wagen hatte die Situation zu spät erkannt und fuhr hinten auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit. Ein Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
(APS Günzburg)


Auffahrunfall auf der A 8

ELCHINGEN. Drei Autos waren an einem Unfall am Dienstagvormittag auf der A 8 beteiligt. Ein 31-Jähriger hatte zwischen den Anschlussstellen Oberelchingen und Ulm/Ost zu spät erkannt, dass der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt zum Stillstand kam. Er fuhr einem stehenden Wagen hinten auf und schob diesen wiederum auf ein weiteres Auto. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg wurde niemand verletzt, der Sachschaden dürfte etwa 7.000 Euro betragen.
(APS Günzburg)


Verkehrsunfall

ILLERTISSEN. Gestern Abend gegen 19.00 Uhr befuhr eine 36-jährige Frau mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2031 in südlicher Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie auf Höhe des Binsengrabenwegs nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Straßenlaterne. Die Fahrerin verletzte sich durch den Aufprall leicht und musste zur Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 8.500 Euro.
(PI Illertissen)


Zwei Fahrer unter Drogeneinfluss

NEU-ULM. Gestern, kurz vor 12 Uhr, kontrollierte eine Streife der Operativen Ergänzungsdienste in der Borsigstraße einen Pkw. Bei der näheren Überprüfung fiel auf, dass der 64-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutprobe entnommen. Nach Beendigung der Maßnahmen rief der Mann seine Lebensgefährtin zuhause an und bat um seine Abholung von der Wache. Die 40-Jährige tat ihm den Gefallen und fuhr zur Polizei Neu-Ulm. Bevor sie ihn jedoch mit nach Hause nehmen durfte, musste auch sie eine Blutprobe abgeben. Auch sie stand unter Drogeneinfluss.
(OED Neu-Ulm)


Mofa manipuliert

NEU-ULM. Gestern, kurz vor 19 Uhr, kontrollierte eine Streife der Operativen Ergänzungsdienste in der Meininger Allee einen Mofafahrer, welcher augenscheinlich sehr schnell unterwegs war. Das Zweirad konnte vor Ort mit einem Rollenprüfstand (mobiles Gerät zur Geschwindigkeitsmessung) auch gleich genauer überprüft werden. Das Messgerät zeigte knapp 50 km/h an, worauf der 15-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm dann auch technische Veränderungen an seinem Fahrzeug zugab. Durch das „Frisieren“ wurde aus dem Mofa ein führerscheinpflichtiges Kleinkraftrad. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
(OED Neu-Ulm)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen