Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.01.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Januar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.



Sachbeschädigung I

BAD WÖRISHOFEN. Am vergangenen Wochenende zum Jahreswechsel, zwischen dem 29.12.2017 und dem 02.01.2018, wurde an der Bahnhofstraße an einem Geschäftseingang mutwillig ein Schlosszylinder beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)


Sachbeschädigung II

WIEDERGELTINGEN. In der Nacht von Neujahr auf Dienstag wurde zwischen 22:45 Uhr und 01:00 Uhr der Briefkasten eines Einfamilienhauses an der Pfarrgasse durch einen Silvesterböller gesprengt. Der Sachschaden beträgt rund 100 Euro. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise auf den Täter unter der Tel. 08247-96800.
(PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall - Von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben überschlagen

MINDELHEIM. Am Dienstag den 02.01.2018 kam ein 22 Jahre alter Fahrzeugführer auf der Autobahn A 96 gegen 14.20 Uhr alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Der junge Mann befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Stetten und Mindelheim in Fahrtrichtung München, als er kurz nach der Anschlussstelle Stetten vermutlich aufgrund der Witterung die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Aufgrund dessen kam der Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben, wo er auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der junge Fahrzeugführer konnte mit nur leichten Verletzungen aus dem Pkw geborgen werden und wurde zur Überprüfung in das Krankenhaus Mindelheim verbracht. Am Pkw entstand Totalschaden.
(PI Mindelheim)


Verkehrsunfall - Zaun angefahren

KAMMLACH. Am 02.01.2018 rangierte der Fahrer eines Lieferwagens gegen 11.20 Uhr im Industriegebiet in Kammlach und beschädigte dabei einen Zaun. Er verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei konnte den Fahrer ermitteln, der jetzt eine Anzeige wegen Unfallflucht erhält.
(PI Mindelheim)


Verkehrsunfälle nach Straßenglätte

APFELTRACH. Am 02.01.2018 gegen 15.00 Uhr fuhr eine 47-jährige Oberallgäuerin von Erisried in Richtung Dirlewang. Am Ortseingang von Saulengrain erkannte sie eine Linkskurve zu spät und rutschte auf der schneeglatten Straße geradeaus gegen ein Verkehrszeichen. Die Frau wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 7500 Euro geschätzt.
(PI Mindelheim)

ERKHEIM. Am 02.01.2018 gegen 18.25 Uhr fuhr eine 38-jährige Frau von Westerheim in Richtung Erkheim. Auf halber Strecke kam sie aufgrund Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Sie stieß mit ihrem Pkw gegen die Leitplanke und überfuhr einen Leitpfosten, blieb aber unverletzt. Der Schaden wird auf über 2000 Euro geschätzt.
(PI Mindelheim)


Sachbeschädigung durch Graffiti

MEMMINGEN. Am Dienstag wurden tagsüber an einer Schule in der Machnigstraße an der Fassade zwei Graffitis angebracht. Einmal handelt es sich um ein undefinierbares Symbol, beim zweiten Mal um das Wort „Sex“. An der Hausfassade entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall

BAD GRÖNENBACH. An einem Pkw öffnete sich gestern gegen 10:00 Uhr auf der A 7 eine auf dem Dach ordnungsgemäß befestigte Dachbox während der Fahrt Richtung Süden vermutlich durch starke Seitenwinde. Der Plastikdeckel riss vollständig aus der Verankerung und blieb auf dem Mittelschutzstreifen liegen. Ein in der Dachbox befindlicher Ski flog auf die Gegenfahrspur und traf dort ein Wohnmobil. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Weitere Geschädigte sollen sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-0 melden.
(PI Memmingen)


Unfallserie bei starkem Rückreiseverkehr

MEMMINGEN/ A 96/A 7. Der gestrige Dienstag war auf den Autobahnen rund um Memmingen von sehr starkem Rückreiseverkehr geprägt. So kam es bereits in den Vormittagsstunden und weiter bis in den Abend zu kilometerlangem Stop-and-Go-Verkehr. Auch die Umleitungsstrecken sowie der innerstädtische Verkehr waren stark belastet. Zudem ereigneten sich insgesamt elf Verkehrsunfälle, die zumeist glimpflich verliefen. Bei diesen elf Verkehrsunfällen waren insgesamt 19 Pkw sowie vier Lkw beteiligt. Lediglich zwei Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von insgesamt knapp 60.000 Euro.
(APS Memmingen)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen