Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.01.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Januar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.



Verkehrsunfallflucht

KAUFBEUREN. Am Samstag, den 30.12.2017, wurde zwischen 16.00 und 20.00 Uhr ein Fahrzeug in der Bahnhofstraße in Kaufbeuren angefahren. Dieses Fahrzeug parkte auf dem Parkplatz des Bahnhofes. Der Schaden befindet sich an dem rechtem Kotflügel der Beifahrerseite. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kaufbeuren unter 08341/933-0.
(PI Kaufbeuren)


Kurve übersehen

JENGEN/UMMENHOFEN. Am frühen Dienstagabend fuhr eine 67-jährige Buchloerin von Ummenhofen kommend in Richtung Koneberg. Dabei bemerkte sie eine Kurve zu spät und fuhr gerade aus, wodurch sie mit einem Verkehrsschild kollidierte. Der Sachschaden an Auto und Verkehrszeichen beträgt 600 Euro.
(PI Buchloe)


Wildunfall

JENGEN/EURISHOFEN. Zwischen Eurishofen und Ketterschwang war am Dienstagabend ein 38-jähriger Ostallgäuer mit seinem Pkw unterwegs, als ihm plötzlich ein Reh ins Auto lief. Da das Tier nach dem Zusammenstoß weiterlief, wurde der zuständige Jagdpächter zur Nachsuche verständigt.
(PI Buchloe)


Pkw überschlägt sich

OBEROSTENDORF/LENGENFELD. Zu schnell unterwegs war am Dienstagmorgen ein 48-Jähriger aus dem Fuchstal auf der Strecke zwischen Asch und Lengenfeld. Bei glatter Straße kam er zunächst mit seinem Pkw nach links auf das Bankett, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kam letztlich nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich das Auto mehrfach überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Mit Hilfe eines Ersthelfers konnte der Mann selbständig aussteigen und hat sich ersten Erkenntnissen zufolge nur Prellungen zugezogen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.
(PI Buchloe)


Türscheibe eingeschlagen

BUCHLOE. Am späten Dienstagabend wurde die Polizei in die Welfenstraße gerufen, da dort die Scheibe der Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses eingeschlagen wurde. Es stellte sich heraus, dass ein den Beamten bestens bekannter 20-jähriger Buchloer zu seinem Bekannten wollte. Nachdem dieser ihm nicht öffnete, schlug er wohl in seiner Wut die Scheibe ein. Zum einen muss er jetzt den Schaden von ca. 500 Euro bezahlen und bekommt wieder eine Anzeige, diesmal wegen Sachbeschädigung.
(PI Buchloe)


Reh überfahren

JENGEN/WEICHT. Zu einem Wildunfall kam es am frühen Dienstagabend. Von Wiedergeltingen kommend lief einer 27-jährigen Unterallgäuerin kurz vor Weicht ein Reh ins Auto. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro.
(PI Buchloe)


Pkw gegen Reh

KALTENTAL/GERBISHOFEN. Zwischen Engratshofen und Gerbishofen lief einer 50-jährigen Fuchstalerin am Dienstagvormittag ein Reh ins Auto. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
(PI Buchloe)


Pferd auf der Kreisstraße stirbt nach Zusammenstoß

AITRANG. Am Mittwoch gegen 00.30 Uhr war eine 21-jährige BMW-Fahrerin aus Wald zusammen mit ihrem ebenfalls 21-jährigen Beifahrer auf der Kreisstraße von Ruderatshofen in Richtung Unterthingau unterwegs. Auf Höhe von Aitrang sprängen plötzlich mehrere Pferde über die Straße. Eines von ihnen wurde durch den BMW erfasst und war sofort tot. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Kaufbeuren eingeliefert. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Warum bzw. wie die Tiere aus der Koppel ausbrachen ist Gegenstand der Ermittlungen.
(PI Marktoberdorf)


Tabak geklaut

MARKTOBERDORF. Ein Ladendetektiv beobachtete am Dienstagabend einen 47-jährigen Marktoberdorfer, wie er im V-Markt zwei Packungen Tabak in seine Jacke steckte und an der Kasse nur seinen sonstigen Einkauf bezahlte. Der Wert des Tabaks betrug 11 Euro. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.
(PI Marktoberdorf)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen