Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.01.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Januar 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.



Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 09.00 Uhr, befuhr eine 23-Jährige die Kreisstraße OA 22 von Diepolz in Richtung Missen, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro.
(PI Immenstadt)


Personenkontrolle führt zu Drogenfund

IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 22.00 Uhr, teilte ein Unbekannter telefonisch bei der Polizei mit, dass in Immenstadt in der Mittagstraße eine Gruppe Drogen konsumieren würde.
Vor Ort konnten neun Jugendliche festgestellt werden. Bei der Kontrolle konnte bei einem 16-Jährigen eine Kräutermischung aufgefunden werden. Diese wurde sichergestellt und der 16-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.
(PI Immenstadt)


Betrug

SONTHOFEN. Gestern erschien eine 38-jährige Frau auf der Dienststelle und erstattete Anzeige gegen ihren 37-jährigen Bekannten und seine 33-jährige Freundin. Die Frau hatte bei den beiden einen Pkw gekauft und zuhause festgestellt, dass an dem Fahrzeug alte minderwertige Reifen angebracht waren. Ebenso wurde vermutlich der Stempel für die Hauptuntersuchung im Fahrzeugschein gefälscht. Die Polizei Sonthofen hat Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. Der Schaden beläuft sich bisher auf ca. 700 Euro.
(PI Sonthofen)


Erpressung

SONTHOFEN. Gestern Vormittag erhielt eine 46-jährige Hausfrau einen Anruf von einer männlichen Person, welche sich als Staatsanwalt vorstellte und ihr mitteilte, dass sie an einem Gewinnspiel teilgenommen habe und nur gegen eine Zahlung von 520 Euro die Sperrung ihres Kontos abgewendet werden könne. Als die Frau schriftliche Unterlagen verlangte, beendete der Mann das Gespräch. Bei der Anzeigenerstattung wurde ein gleichgelagerter Fall in Passau bekannt. Der dortige Anrufer, welcher unter der gleichen Telefonnummer anrief, wollte damit eine Überweisung per Western Union in die Türkei erreichen. In diesem Sinne wird nochmals darauf hingewiesen, dass Behörden niemals die Zahlung von Geldbeträgen in dieser Art und Weise verlangen.
(PI Sonthofen)


Fahren unter Drogeneinfluss

OBERSTAUFEN. Am 02.01.18 gegen 18.30 Uhr fiel ein 42-Jähriger auf der B 308 in seinem Pkw auf, wie er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Nach der Anhaltung und Kontrolle in Oberstaufen-Salmas wurden bei dem Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Einen Konsum von Marihuana wollte er jedoch nicht zugeben, nur dass er immer wieder auf Partys verkehrt, wo auch Marihuana geraucht wird. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden.
(PST Oberstaufen)


Betrug

KEMPTEN. Ein 65 Jahre alter Rentner bestellte im Vormonat eine Spielkonsole für 329.- Euro. Da trotz Bezahlung die Ware nicht geliefert wurde, erstattete der Rentner Anzeige bei der PI Kempten. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte handelte es sich bei dem Internethandel um einen Fakeshop.
(PI Kempten)

KEMPTEN. Anfang Dezember 2017 bestellte ein 38 Jahre alter Kemptner im Internet zwei Goldbarren im Wert von rund 6950.- Euro. Trotz Bezahlung erfolgte keine Lieferung. Im Zuge der Ermittlungen wurde nun bekannt, dass der Edelmetallhandel seit Jahresbeginn 2017 nicht mehr existent ist.
(PI Kempten)


Arbeitsunfall

KEMPTEN. Gestern Vormittag verletzte sich ein 35 Jahre alter Metzger beim Zerlegen von Schweineschultern. Der Metzger rutschte mit dem Messer der Schnitthand ab und verletzte sich dabei erheblich am anderen Oberarm. Die Person musste mit dem Rettungsdienst in Klinikum Kempten eingeliefert werden.
(PI Kempten)


Brandfall

KEMPTEN. Ein 49 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses deponierte ein abgebranntes Feuerwerk in einer Plastiktüte in der Garage. An Neujahrsabend stellte dann der 49-Jährige Brandschäden am abgestellten Pkw sowie den dort eingelagerten Reifen seines Nachbarn fest. Offensichtlich entstand durch das noch nicht vollständig abgebrannte Feuerwerk ein Schwelbrand, welcher zu den Schäden führte.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.
(PI Kempten)


Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

KEMPTEN. Gestern Mittag ereignete sich kurz vor 14 Uhr ein Verkehrsunfall in Kempten. Dabei kollidierte ein weißer BMW mit einem schwarzen BMW, welcher vom Schumacherring in die Bahnhofstraße an der Hochschule stadtauswärts einbog. Nachdem sich die Angaben zum Unfallhergang der beteiligten Fahrzeugführerinnen völlig unterschiedlich darstellen, bittet die Polizei um Zeugenhinweise zum Unfallgeschehen unter Tel. 0831/9909-2140. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt rund 7000 Euro.
(PI Kempten)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen