Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.10.2017, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 20. Oktober 2017

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Unglück – Mann durch Mülltonne verletzt

VÖHRINGEN. Am Donnerstagmorgen, gegen 08:00 Uhr, war ein 47-jähriger Fahrer eines Müllabfuhrfahrzeuges gerade dabei, zwei Mülltonnen mit seinem Fahrzeug zu entleeren, welche auf dem rechten Gehweg neben einer weiteren Mülltonne abgestellt waren. Hierzu fuhr er am rechten Fahrbahnrand an die Tonnen heran, hielt an und nahm die beiden Tonnen dann mit dem elektronisch gesteuerten Greifarm auf. Als sich die beiden Tonnen gerade ganz oben beim Entleeren befanden, kam ein 38-jähriger Anwohner an und wollte noch etwas in die dritte, noch am Gehweg befindliche Mülltonne werfen. Hierbei lief er direkt unterhalb des Greifarms und der beiden Mülltonnen hindurch. Genau in diesem Moment senkte sich der Greifarm wieder und die geleerten Mülltonnen trafen den Mann am Kopf und drückten diesen zu Boden. Der Müllabfuhrfahrer konnte den Absenkvorgang zwar noch vorzeitig stoppen, der Mann zog sich jedoch eine Platzwunde und einen Beinbruch zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.
(PI Illertissen)


Drohne fliegt zum Nachbarhaus

WEISSENHORN. Am Donnerstagabend meldete sich eine Bürgerin bei der Polizei und teilte mit, dass vom Nachbarbalkon aus eine Drohne gestartet wurde. Das Fluggerät soll nun in unmittelbarer Nähe ihres Wohnhauses und des nachbarlichen Balkons fliegen. Eine Überprüfung durch eine Streife ergab, dass ein 24-jähriger Mann eine Drohne gestartet hatte. Das Fluggerät wäre aufgrund seines Gewichts (300 Gramm) kennzeichnungspflichtig gewesen. Zudem war die Drohne mit einer Kamera ausgestattet. Sie hatte jedoch keine Bildaufnahmen vom Haus/den Wohnungen der Nachbarn gemacht. Dennoch erhält der Pilot nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, weil die Drohne nicht gekennzeichnet war und über Wohngrundstücken geflogen ist.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen