Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.03.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. März 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Im Schwalbenweg wurde in der Zeit von Mittwoch, 16.03.2016, 12.00 Uhr, bis Samstag, 19.03.2016, 16.40 Uhr, ein am rechten Fahrbahnrand abgestellter roter Pkw, Ford Fiesta, an der Fahrertüre angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 300 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


25-Jähriger flippt in Tankstelle aus

KEMPTEN. Am Sonntagmorgen wurde die Polizei Kempten zu einer Tankstelle im Schumacherring gerufen, nachdem ein 25.Jähriger dort renitent wurde. Der Tatverdächtige hatte zuvor an einem Tisch in der Tankstelle mit Tabak hantiert, woraufhin er von einer Angestellten gebeten wurde, den Tisch nicht zu verschmutzen. Der Mann geriet völlig in Rage, bedrohte und beleidigte die Angestellte massiv. Dem Tatverdächtigen wurde ein Hausverbot ausgesprochen. In der Nacht auf Montag trat dann selbiger Tatverdächtiger erneut an der Tankstelle auf. Ein polizeilicher Platzverweis wurde ausgesprochen, woraufhin der Tatverdächtige gegenüber den Polizeibeamten sein Missfallen in beleidigender Weise zum Ausdruck brachte. Er sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen.
(PI Kempten)


Junge Erwachsene schießen mit Gotcha-Waffen auf Personengruppe

WALTENHOFEN. Sonntagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, wurde die Polizei Kempten alarmiert, nachdem eine Personengruppe, welche sich an der Bushaltestelle in Memhölz aufhielt aus einem vorbeifahrenden Pkw mittels einer Gotcha-Waffen beschossen wurde. Dabei wurde eine 15-Jährige am Arm getroffen und leicht verletzt. Kurz nach dem ersten „Angriff“ fuhr ein weiterer Pkw, der in direktem Zusammenhang mit dem ersten Pkw steht, an der Bushaltestelle vorbei. Aus diesem wurde abermals auf die Personengruppe geschossen. Die 21 und 23 Jahre altenTatverdächtigen konnten gefasst, die Gotcha-Waffe sichergestellt werden. Die Aktion, die wohl als schlechter Scherz einzustufen ist, zieht nun mehrere Strafverfahren, u.a. wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz nach sich.
(PI Kempten)


Umkleidecontainer beschädigt – Zeugen gesucht

KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat im Tatzeitraum zwischen vergangenen Mittwoch und Sonntag den Umkleidecontainer des FC Türksport Kempten e.V., Im Seggers in Kempten, beschädigt. Am Container wurde eine eingeschlagene Fensterscheibe festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen.
(PI Kempten)


Diebstahl aus einer Geldkassette

OBERSTAUFEN. Am 19.03.2016 zwischen 10.00 und 14.00 Uhr, entwendete ein 23-Jähriger in einer Gaststätte in der Max-Ostheimer-Straße in Oberstaufen aus einer Geldkassette 5000 Euro. Der Täter stritt die Tat zwar ab, konnte aber aufgrund einer Videoaufzeichnung identifiziert werden. Das Videomaterial wurde zur Beweissicherung sichergestellt und der Täter erkennungsdienstlich behandelt.
(PSt Oberstaufen)


Verkehrsunfallflucht

OBERSTAUFEN. Am 20.03.2016 gegen 01.15 Uhr, fuhr ein 48-jährige Pkw-Fahrer in der Rothenfelsstraße in Oberstaufen rückwärts gegen die Holzumrandung eines Baumes. Hierbei wurde der Holzposten beschädigt und es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Da der Vorfall von einem Zeugen beobachtet wurde und dieser sich das Kennzeichen notierte, konnte der flüchtige Pkw-Fahrer im Rahmen der Fahndung im Bereich Immenstadt angetroffen und kontrolliert werden. Der Fahrer räumte die Unfallflucht ein.
(PSt Oberstaufen)


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 12.10 Uhr, befuhr eine 37-Jährige mit ihrem Pkw die Staatststraße 2006 von Missen in Richtung Immenstadt. Auf Höhe der Stixnerlifte kommt sie auf Grund Unachtsamkeit kurz auf die linke Fahrspur, korrigiert dies jedoch sofort wieder. Ein entgegenkommender 27-Jähriger bremst jedoch stark ab, schlingert zunächst nach rechts ins Bankett, dann ins Bankett auf der Gegenfahrspur und wieder zurück auf die Fahrbahn. Dabei touchiert er auch noch einen Leitpfosten. Der Schaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen. Verletzt wurde niemand.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 18.35 Uhr, wollte eine 18-Jährige mit ihrem Pkw von der Staatsstraße 2006 nach links auf die B 19 abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten, 49-Jährigen und stößt mit diesem zusammen. Dessen Fahrzeug wird durch die Wucht des Aufpralls noch auf das Fahrzeug eines 58-Jährigen gedrückt, der von der B 19 kommend an der Anschlussstelle stand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten.
(PI Immenstadt)


Zwei Skiunfälle im Skigebiet Balderschwang

BALDERSCHWANG. Samstag 19.03.2016 gegen 15.30 Uhr wurde eine Snowboardfahrerin im Steilhang der Standard-Strecke am Gelbhansekopf von einem dunkel gekleideten Skifahrer umgefahren.Der Unfallverursacher fuhr danach einfach weiter, ohne sich um die Snowboardfahrerin gekümmert zu haben. Diese musste aufgrund ihrer erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Bereits am Sonntag zuvor, 13.03.2016 ereignete sich oberhalb der Höflealpe ebenfalls ein Kollisionsunfall. Beide Unfallbeteiligte sind dabei seitlich zusammengestoßen und haben sich dann ohne die Personalien ausgetauscht zu haben einvernehmlich getrennt. Kurz darauf bekam die unfallbeteiligte Frau aber Gesundheitsprobleme und musste von der Skiwacht versorgt werden.
Beteiligte oder Zeugen werden in beiden Fällen gebeten sich mit der Polizeiinspektion Oberstdorf in Verbindung zu setzten.
(PI Oberstdorf)


Radfahrerin leicht verletzt

OBERMAISELSTEIN. Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde eine 29-jährige Radfahrerin beim Sturz auf dem Geh-/ und Radweg an der Kreisstraße bei Obermaiselstein. Ihr war eine Reiterin entgegengekommen, welche ganz nach rechts an den Fahrbahnrand ritt, als sie die Radfahrerin erkannte. Während die Radfahrerin am Pferd vorbeifuhr, trat dieses mit den Hinterläufen in Richtung Weg Mitte und die Radfahrerin blieb im Pferdeschweif hängen. Sie wurde mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in die Klinik eingeliefert.
(PI Oberstdorf)


Trunkenheit im Verkehr

OBERSTDORF. In der Alpgaustraße beobachtete eine Streifenbesatzung in den frühen Morgenstunden ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug beim mehrfachen Einfahren in eine Parklücke. Die anschließende Kontrolle ergab, dass der 28-jährige Fahrer stark alkoholisiert war, der Alkoholtest ergab über 1,7 Promille. Da er seinen Führerschein nicht mitführte, sind noch weitere Ermittlungen notwendig, ob er tatsächlich wie angegeben im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
(PI Oberstdorf)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern