Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.03.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. März 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Freilaufende Hühner führen die Polizei zu Kiffer-Runde

KEMPTEN. Am Freitagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Kempten im Bereich der Kaufbeurer Straße über freilaufende Hühner informiert. Um eine Gefahr für die Hühner sowie für Verkehrsteilnehmer zu verhindern, verlegte eine Streife dorthin und fing die Hühner
ein. Beim Versuch, den Eigentümer der Hühner im Bereich der Hinteren Keck Kapelle zu ermitteln wurden die Beamten auf zwei Männer
aufmerksam welche die dortige Aussicht genossen. Bei näherer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass einer der beiden, ein 54-jähriger
Kemptener eine verdächtige „Zigarette“ in der Hand hielt. Diese stellte sich als Joint heraus. Bei der im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte noch weiteres Cannabis aufgefunden werden. Der Kemptener wird nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen müssen. (PI Kempten).


Vor Verkehrskontrolle geflüchtet

ALTUSRIED. Als Beamte der Polizeiinspektion Kempten am späten Freitagnachmittag einen 33-Jährigen Altusrieder einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, versuchte sich dieser rasant der Kontrolle zu entziehen. Dieser Versuch missglückte. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Sollte die im Anschluss durchgeführte Blutentnahme
den Verdacht auf Betäubungsmittelkonsum bestätigen, muss der Fahrer mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot sowie Punkten im Fahreignungsregister
rechnen. (PI Kempten)


Illegaler Konsum in Kemptener Disko

KEMPTEN. Als ein Türsteher einer Kemptener Disko in einer Kabine der dortigen Herrentoilette etwas ungewöhnlichere Geräusche hörte, entschloss er sich, nicht zuletzt
um eine hilflose Lage auszuschließen über die Absperrung zu schauen. Hierbei konnte er feststellen, wie ein 25-jähriger Oberallgäuer soeben eine „weiße Line“
schnupfte. Über diesen Vorfall wurde die Polizei Kempten informiert, die im Anschluss noch eine geringe Menge Ecstasy bei dem Mann fand. Er wird sich nun strafrechtlich verantworten müssen. (PI Kempten)
Geparkten Pkw touchiert


IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 06.45 Uhr, touchierte ein 62jähriger in der Montfortstraße beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Pkw eines 26jährigen. Schaden ca. 250,-- Euro.
(PI Immenstadt)


Beim Rangieren anderen Pkw beschädigt

IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 12.10 Uhr, rangierte ein 89jähriger in der Hirschstraße mit seinem Pkw, übersah dabei einen hinter ihm mit seinem Pkw stehenden 25jährigen und stieß mit diesem zusammen. Schaden ca. 300,-- Euro.
(PI Immenstadt)


Rückwärts gerollt und anderen Pkw beschädigt

IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 17.05 Uhr, wollten ein 79jähriger und ein 25jähriger von der Straße „Im Stillen“ nach links in die Kemptener Straße einfahren. An der Einmündung mussten beide anhalten. Beim Anfahren rollte der Pkw des 79jährigen rückwärts und stieß gegen den Pkw des 25jährigen. Schaden ca. 500,-- Euro.
(PI Immenstadt)


Brand in einem Mehrfamilienhaus

WERTACH. Am Freitag, gegen 15.30 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Marktstraße.
Wie festgestellt werden konnte, hatte ein 5jähriger beim Spielen einen Elektroofen in einer unbewohnten Wohnung im 2. Obergeschoss eingeschaltet. Dieser hat sich überhitzt, fing an zu brennen und setzte auch noch einen über dem Herd befindlichen Hängeschrank in Brand.
Der Brand konnte durch die Feuerwehr Wertach schnell gelöscht werden.
Eine 82jährige Bewohnerin des Hauses musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50000,-- Euro.
(PI Immenstadt)


Personenkontrolle führt zu Rauschgiftfund

IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 19.05 Uhr, wurden in der Bahnhofstraße ein Mann, 34 Jahre, und eine Frau, 23 Jahre, kontrolliert.
Bei der Kontrolle konnten bei dem Mann diverse Betäubungsmittel, Ecstasy, Haschisch, Marihuana und Amfetamin, aufgefunden werden.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfallflucht 1

KEMPTEN. Im Augartenweg wurde in der Zeit von Donnerstag, 17.03.16, 20.00 Uhr, bis Freitag, 18.03.16, gegen 11.00 Uhr, an einem geparkten roten Pkw, VW Golf, der linke Außenspiegel angefahren und der vordere linke Kotflügel/Übergang Frontstoßfänger verkratzt. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


7 x Fahrverbote auf der B 31 bei einer 5 ½ stündigen Geschwindigkeitsmessung - Negativ-Spitzenreiter mit 165 km/h

LINDAU (Bodensee). Während einer 5 ½ stündigen Geschwindigkeitsmessung (18.30 h bis 24.00 h) am Freitag-Abend auf der B 31 wurden 102 Geschwindigkeitsübertretungen von Lkws, aber auch Pkws festgestellt.
Von den 1900 Fahrzeugen, die in Richtung Friedrichshafen gemessen wurden, waren 26 Pkw-Fahrer dabei, die mit einer Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen müssen. Auf sieben der 26 Fahrzeugführer kommt neben einer Geldbuße und Punkten in Flensburg auch noch ein einmonatiges Fahrverbot zu. Negativ-Spitzenreiter war ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Friedrichshafen, der mit 165 km/h unterwegs war. Auf ihn wartet nun eine Geldbuße in Höhe von 880,- Euro, zwei Punkten und einem Fahrverbot von zwei Monaten.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Verkehrsunfallflucht 2

KEMPTEN. Am Residenzplatz, an den langen Ständen, wurde am Freitag, den 18.03.16, zwischen 15.00 Uhr und 17.30 Uhr, an einem weißen Pkw, DB, der Heckstoßfänger an der linken Ecke angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern und ließ lediglich blaue Farbe zurück. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)


Verkehrsunfallflucht 3

HALDENWANG. Am Freitagabend gg. 19.30 h musste ein in der Börwanger Wiege in Richtung Obergünzburg fahrender blauer Pkw, Ford Fiesta, nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden, da ein entgegenkommender grauer Pkw über die Fahrbahnmitte geraten war. Dabei kam dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte sich dabei die rechte Fahrzeugseite, ohne dass es mit dem in Richtung Kempten flüchtenden Pkw zu einer Berührung gekommen war. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.







© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern