Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.03.2016, PP Schwaben Süd/West


Hoher Sachschaden nach Brand einer großen Futterhalle (Nachtrag)

BAD GRÖNENBACH. LKR. UNTERALLGÄU. Bei dem Vollbrand einer größeren Futterhalle gestern Nachmittag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Schulerloch, wird der entstandene Schaden mittlerweile auf ca. 900.000 Euro geschätzt.


Nach bisherigen Ermittlungen geriet aus noch ungeklärter Ursache ein in der ca. 70 x 25 m großen Halle betriebener Traktor mit Strohhäcksler plötzlich in Brand. Das Feuer breitete sich schlagartig in der mit Stroh und Heu gefüllten Futterhalle aus und konnte nicht mehr gelöscht werden. Die Feuerwehren, die ein Übergreifen der Flammen auf anderer Gebäude verhinderten, ließen die Halle kontrolliert abbrennen. In der Futterhalle befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches vorübergehend ca. 35-40 Kälber, die aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden konnten.

Im Einsatz waren neben 20 Rettungssanitäter auch insgesamt 150 Kräfte der Feuerwehren Bad Grönenbach, Ittelsburg, Herbisreid, Zell, Ziegelberg, Wolfertschwenden, Ottobeuren, Memmingen, Memmingerberg, Benningen und das THW.
(PP Schwaben Süd/West, hö)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern