Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

27.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 27. Februar 2016


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Versuchte Erschleichung von Genussmitteln

NEU-ULM/SCHWAIGHOFEN. Am 24.02.2016 fuhr ein bislang unbekannter Täter auf das Gelände einer Tankstelle in der Otto-Renner-Straße. Er wollte sich dort eine Flasche Alkohol und eine Stange Zigaretten kaufen und diese mittels EC-Karte bezahlen. Doch die Rechnung machte er ohne die Angestellte. Diese bemerkte nämlich, dass die Unterschrift des Käufers nicht mit der auf der Zahlungskarte übereinstimmte. Als sie den Mann daraufhin ansprach, fuhr er einfach ohne die Genussmittel davon. Später stellte sich heraus, dass die EC-Karte als gestohlen gemeldet wurde. (PI Neu-Ulm)


Mehrere Reifen entwendet

NEU-ULM/ LUDWIGSFELD. Im Tatzeitraum vom 25.02.2016, 09.30 Uhr bis zum 26.02.2016, 01:30 Uhr wurde aus einem frei zugänglichen Tiefgaragenstellplatz eines 45 Jahre alten Neu-Ulmers in der Filchnerstraße ein Satz Sommerreifen mit Alufelgen entwendet.

NEU-ULM/ PFUHL. Im Tatzeitraum 22.02.2016, 16.00 Uhr bis zum 26.02.2016, 15.15 Uhr wurden ebenfalls vier Kompletträder aus einer Mehrfachtiefgarage im Veilchenweg in Pfuhl entwendet. Die Polizei Neu-Ulm sucht in beiden Fällen Zeugen. Diese werden gebeten sich unter der Nummer 0731-8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Verkehrskontrolle endet für einen 25-jährigen Neu-Ulmer zu Fuß

NEU-ULM/ PFUHL. Am vergangenen Freitagabend wurde ein Neu-Ulmer mit griechischen Wurzeln mit seinem Fahrzeug in Pfuhl in der Leipheimer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Mann einen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, jedoch seinen Pkw bislang von der griechischen nicht auf eine deutsche Zulassung umgemeldet hatte, beging er einen Verstoß nach der Abgabenordnung und muss mit einer Steuernachzahlung rechnen. An seinem Fahrzeug wurden zusätzlich noch mehrere Verstöße nach der Fahrzeugzulassungsverordnung festgestellt. Ihm wurde daher die Weiterfahrt untersagt.

NEU-ULM/ PFUHL. Ebenfalls wurde am Freitagabend ein 56-jähriger Neu-Ulmer in der Saalbaustraße in Pfuhl mit seinem Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Nachdem der Neu-Ulmer mit ungarischen Wurzeln seinen Pkw von einer ungarischen nicht auf eine deutsche Zulassung umgemeldet hatte, muss auch dieser mit einer Steuernachzahlung rechnen. (PI Neu-Ulm)


Kleinbrand durch defekte Badentlüftung

NEU-ULM/ PFUHL. In der Wohnung einer 46-jährigen Neu-Ulmerin im Fliederweg schmorte in der Nacht von Freitag auf Samstag auf Grund einer defekten Badentlüftung der Wäschekorb an. Auch die Waschmaschine darunter blieb nicht unverschont und wurde leicht angekokelt. Es entstand zwar starke Rauchentwicklung, verletzt wurde jedoch niemand. Die Feuerwehren aus Neu-Ulm und Pfuhl waren mit mehreren Mann vor Ort. (PI Neu-Ulm)


Streit endet mit Pfeffersprayeinsatz

NEU-ULM. Zwischen zwei jungen Damen kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Nachhauseweg von der Diskothek Klangdeck in der Lessingstraße zum Streit. Die Situation schaukelte sich soweit hoch, dass eine der Damen von der anderen Pfefferspray ins Gesicht bekam. Die Geschädigte wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Zu diesem Vorfall werden Zeugen gesucht. Diese können sich bei der Polizei Neu-Ulm unter der 0731-8013-0 melden. (PI Neu-Ulm)


Taxifahrer um seinen Lohn gebracht

NEU-ULM/ PFUHL. In der Nacht von Freitag auf Samstag transportierte ein 39 Jahre alter Taxifahrer einen betrunkenen Fahrgast nach Hause. Als das Taxi an der Zielörtlichkeit in der Saalbaustraße in Pfuhl ankam, stieg der männliche Fahrgast aus und lief ohne zu bezahlen davon. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neu-Ulm unter der 0731-8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Unfallflucht – Zeugen gesucht

NEU-ULM. Am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr fuhr ein 48-jähriger Ulmer mit seinem Fahrzeug auf der B10 in südwestliche Richtung. Auf Höhe des Pfuhler Rieds kam ihm ein Lkw entgegen und verlor eine Schraubzwinge von der Ladefläche. Der Gegenstand entwickelte sich zum Geschoss und traf die Windschutzscheibe, sowie die Motorhaube des Ulmers. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neu-Ulm unter der 0731-8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Ladendiebstahl

ILLERTISSEN. Am Freitag, 26.02.16, gg. 10.15 Uhr, entwendete ein 67-jähriger Mann aus einem Verbrauchermarkt im Saumweg eine Halskette im Wert von 7,50 Euro. Der Mann war der Meinung, dass es sich um einen Werbeartikel handelte.(PI Illertissen)

ILLERTISSEN. Am Freitag, 26.02.16, gg. 14.05 Uhr, wurde ein 34-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er in einem Verbrauchermarkt im Saumweg Autozubehörartikel im Wert von 17 Euro einsteckte. Ohne zu bezahlen wollte er den Markt verlassen. (PI Illertissen)


Verkehrsunfall mit Personenschaden

ILLERTISSEN. Am Freitag, 26.02.16, gg. 11.30 Uhr, musste eine 56-jährige Frau mit ihrem Pkw am nördlichen Ortseingang Illertissen verkehrsbedingt an einer roten Ampel anhalten. Dies erkannte ein 28-jähriger Mann mit seinem Pkw unmittelbar hinter ihr zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro. Die Frau kam leicht verletzt ins Krankenhaus. (PI Illertissen)


Verkehrsunfall

ILLERTISSEN. Am Freitag, 26.02.16, gg. 14.45 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Kradfahrer mit seiner Maschine in den Kreisverkehr Illertissen – Au ein. Bei der Ausfahrt drehte er wohl zu stark am Gashahn, das Hinterrad verlor die Bodenhaftung und er stürzte. In der Folge prallte der Fahrer gegen die Front eines entgegenkommenden Pkw einer 65-jährigen Frau. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2800 Euro. Der Kradfahrer wurde dank seiner kompletten Schutzkleidung (Lederkombi mit Protektoren) nicht verletzt.(PI Illertissen)


Körperverletzung

ALTENSTADT. Am Freitag, 26.02.16, gg. 13.30 Uhr, verweilte ein 20-jähriger Mann mit seiner Freundin am Bahnhof, als unvermittelt ein 23-jähriger Mann auf ihn zutrat und ihm einen Schlag ins Gesicht gab. Der GS flüchtete in den gerade einfahrenden Zug. Es wird eine Beziehungstat vermutet. (PI Illertissen)


Trunkenheit im Verkehr

VÖHRINGEN. Am Freitag, gg. 20.45 Uhr, wurde ein 24-jähriger Mann mit seinem Pkw in der Wielandstr. einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert im Straftatbereich. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. (PI Illertissen)

ILLERTISSEN. Am Samstag, 27.02.16, gg. 00.30 Uhr, wurde in der Auer Str. ein 40-jähriger Mann mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert im Straftatenbereich. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. (PI Illertissen)


Sachbeschädigung

ILLERTISSEN. Im Zeitraum vom Montag, 22.02.16 – Freitag, 26.02.16, wurden von einem unbekannten Täter in der Apothekerstr. neun Scheiben eines Gewächshauses mit Steinen eingeworfen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 900 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Illertissen, T. 07303-96510.(PI Illertissen)


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

SENDEN. Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, wurde ein 55-jähriger Kraftfahrer durch sein Navigationsgerät fehlgeleitet, so dass die Fahrt mit seinem 40-Tonnen-Sattelzug in einer engen Sackgasse endete. Der Lkw-Fahrer mit bulgarischer Herkunft versuchte seinen Sattelzug durch Rangieren zu befreien. Dabei stieß der Sattelauflieger gegen eine Garagenwand, die hierdurch massiv beschädigt wurde. Gleiches gilt für den Auflieger, dessen Außenwand aufgerissen wurde und einen nicht unerheblichen Schaden erlitt. Der Fahrer setzte trotz des Anstoßes seine Befreiungsbemühungen fort und stieß nun mit der Sattelzugmaschine frontal gegen einen geparkten Pkw. Erst jetzt stoppte der bulgarische Kraftfahrer seine Wendemanöver. Bei der Unfallaufnahme konnte Alkoholgeruch bei ihm festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit (0,5 bis 1,1 Promille). Für die beschädigte Garage bestand Einsturzgefahr, so dass durch eine beauftragte Firma provisorische Stützen angebracht wurden. Für den verkeilten Sattelzug wurde ein Abschleppunternehmen beauftragt, das es schaffte den Sattelzug zu befreien und auf einen geeigneten Abstellplatz zu schleppen. Durch die Wendemanöver des alkoholisierten Lkw-Fahrer entstand ein noch nicht näher zu beziffernder Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der Bulgare musste zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine Sicherheit hinterlegen und leistete hierfür eine Zahlung von über 500 Euro.
Da der bulgarische Kraftfahrer der deutschen Sprache nicht mächtig war, kam ein hinzugerufener Landsmann aus Vöhringen mit seinem Pkw zur Unfallstelle um zu übersetzen. Aber auch dieser Mann war alkoholisiert und hatte einen Atemalkoholwert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Den 62-jährigen Bulgaren erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
Beiden Betroffenen wurde die Weiterfahrt mit ihren jeweiligen Kraftfahrzeugen untersagt.
(PI Weißenhorn)


Smartphone entwendet

WEIßENHORN. Am frühen Samstagmorgen, gegen 01.45 Uhr, wurde einem 18-jährigen dessen „Apple iPhone 6s“ in einer bahnhofsnahen Gaststätte gestohlen. Das Smartphone war fast neu und hatte einen Wert von ca. 600 Euro. Die eingeleiteten Ermittlungen konzentrieren sich nun auf die Suche nach dem Täter sowie die Recherche nach dem aktuellen Standort des Smartphone. Darüber hinaus werden mögliche Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Weißenhorn in Verbindung zu setzen (Tel.: 07309/9655-0).
(PI Weißenhorn)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern