Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

26.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Sachverständiger bestätigt vorsätzliche Brandstiftung in Neugablonz – Stadt Kaufbeuren setzt Belohnung aus

KAUFBEUREN. Der Verdacht der Ermittler der Kriminalpolizei Kaufbeuren, dass das Feuer in einem unbewohnten Flüchtlingsheim in Neugablonz am 07.02.2016 vorsätzlich gelegt worden ist, hat sich mittlerweile bestätigt.


Der EG Wiesenthal wurde jetzt vom Brandsachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes mitgeteilt, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Auswertungsergebnisse zu einigen der gesicherten Spuren stehen noch aus. Die Ermittler gehen derzeit insgesamt über 60 Spuren nach. Ein konkreter Tatverdacht hat sich bisher nicht ergeben.

Die Ermittler der Kripo Kaufbeuren bitten unter der Telefonnummer 08341/933-0 erneut die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Tatnacht vom 06.02.2016 auf den 07.02.2016 oder in den Tagen davor im Bereich der Wiesenthalstraße und Promenadenweg verdächtige Beobachtungen gemacht oder wer kann Hinweise auf die Täter geben?

Durch die Stadt Kaufbeuren wurde jetzt eine Belohnung in Höhe von 4.000 Euro ausgelobt, die zur Aufklärung der Tat und zur Ergreifung der Täter führen.


(Die Polizei weist darauf hin, dass die Verantwortung für die Auslobung ausschließlich beim Auslobenden liegt und Rechtsbeziehungen durch die Auslobung ausschließlich diesem gegenüber bestehen.)

(PP Schwaben Süd/West, 12.15 Uhr, hö)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.




© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern